Babytrage oder Tragetuch – was ist besser für Eltern und Kind?

Ist Babytrage oder Tragetuch besser fürs Kind? Kleine Babys müssen oft getragen werden und Eltern tragen Ihre Kinder gern nah am Körper. Der enge Körperkontakt ist gut für Eltern und Kind und oftmals ist es einfacher, das Baby zu tragen, anstatt jedes Mal den sperrigen Kinderwagen mitzunehmen. Öffentliche Verkehrsmittel, Treppen, holprige Wege in der Natur – es gibt viele Situationen, in denen ein Kinderwagen unpraktisch ist.

Babytrage oder Tragetuch besser

Babytragen sind sehr einfach anzulegen


Babytrage oder Tragetuch besser? 

Um das Baby gut und sicher am Körper zu tragen, bieten sich generell zwei Systeme an: die Babytrage oder Tragetuch. Aber welches von beiden ist besser geeignet?
Um Eltern die Entscheidung Babytrage oder Babytuch leichter zu machen, werfen wir einen Blick auf die Vor- und Nachteile der beiden Systeme.

Die Babytrage

Die Babytrage ist eine fertige Trage, die Eltern vor der Brust tragen können. Sie ist ähnlich wie ein Rucksack mit stabilen Tragegurten ausgestattet und das Baby kann bequem darin getragen werden.

Die Babytrage hat den Vorteil, dass sie sehr einfach und bequem auch allein angelegt werden kann. Wird das Baby vor der Brust getragen, gibt es im Rücken keine unbequemen Knoten oder ähnliches, die beim Anlehnen stören. Wechseln sich die Eltern mit dem Tragen ab, muss bei einer Babytrage sichergestellt sein, dass sie sich schnell, einfach und möglichst variabel verstellen lässt, damit beide Elternteile sie bequem tragen können. Mehr dazu hier: Babytrage Test & Vergleich

Das Tragetuch

Das Tragetuch ist vor allem bei Müttern beliebt. Es ist sehr vielseitig und kann auf viele verschiedene Arten gebunden werden. Das erfordert allerdings ein wenig Übung und ist allein nicht immer ganz einfach zu bewerkstelligen. Dafür kann es wesentlich individueller angepasst werden als eine Babytrage und es ist zum Beispiel sehr einfach, es so zu binden, dass das Baby gleich eine passende Kopfstütze hat.

Eltern, die noch keine Erfahrung mit dem Tragetuch gemacht haben, stehen ihm manchmal etwas kritisch gegenüber, doch oft verfliegt die anfängliche Skepsis, nachdem sie das Tuch ein paar Mal ausprobiert haben. Andere Eltern hingegen können sich nicht wirklich mit der Knoterei anfreunden. Eine Beitrag zum Thema finden Sie hier: Tragetuch Test & Vergleich

Tragetuch oder babytrage

Babytrage oder Tragetuch – das Fazit

Ob Babytrage oder Tragetuch, das ist letztendlich eine Frage der persönlichen Vorlieben. Wichtig sind jedoch zwei Dinge:

  • Das Baby sollte vor der Brust immer so getragen werden, dass es die Mutter oder den Vater anschaut. Der direkte Blickkontakt dem Baby die fremde Welt anhand der Reaktionen der Eltern einzuschätzen
  • Die Babys müssen in Babytrage oder Tragetuch immer in der sogenannten Anhock-Spreizhaltung sitzen. Diese auch als M-Position bezeichnete Haltung nimmt ein Baby automatisch ein, wenn es hochgenommen wird, es zieht die Beine an und spreizt die Oberschenkel leicht auseinander. So werden Fehlstellungen an Hüfte und Wirbelsäule vermieden, hängt das Baby hingegen, wie bei vorwärtsschauenden Tragevorrichtungen oft zu sehen, eher wie ein nasser Sack mit baumelnden Beinen, sind Haltungsschäden vorprogrammiert

Babytragen, in denen die Kinder die Eltern anschauen, erfüllen die Kriterien der der M-Position so gut wie immer und auch im Tragetuch sitzt das Kind bei korrekter Wickeltechnik in der gesunden Anhock-Spreizhaltung. Die Entscheidung ob Babytrage oder Tragetuch ist daher wirklich individuell und am besten ist es, Eltern probieren beides aus und schauen, womit sie persönlich am besten zurechtkommen.

Babytrage oder Tragetuch – was ist besser für Eltern und Kind?
5 (100%) 1 vote