Mit diesen Tipps können Familien täglich bares Geld sparen!

In diesem Beitrag zeigen wir die besten Tipps zum Geld sparen für Familien. Wächst die Familie, schrumpft zumeist auch das Familienbudget. Das sollte jedoch nicht die Lebensqualität einschränken.

Es ist an den Eltern, die notwendige Kreativität aufzubringen, um mit dem Haushaltsgeld besser zurechtzukommen und sich dennoch ein paar extra Wünsche zu erfüllen.

Familien Ausgaben senken

Mit einfachen Tricks können Familien viel Geld sparen


Bares Geld sparen beim Einkaufen

Zunächst ist es viel zu aufwändig, tagtäglich oder alle zwei Tage einkaufen zu fahren. Neben dem Spritgeld kostet der Einkauf jede Menge Zeit, die Eltern mit den Kindern oder anderen Verpflichtungen verbringen.

Ein erster Schritt ist die gemeinsame Erstellung eines Kochplans mit der Familie. Hier lassen sich die Wünsche jedes Familienmitglied mit aufnehmen, indem für jeden Tag ein bestimmtes Gericht auf dem Plan steht. Darüber hinaus ist es viel einfacher, dafür ein Budget festzumachen, um am Ende zu wissen, wie viel die einzelnen Mahlzeiten kosten.

An dieser Stelle ist es sinnvoll, sich an die alten Familienkonzepte in der Küche noch vor vielen Jahren zurück zu erinnern. Gerade deutschlandweit konsumieren Verbraucher zu viel Fleisch.

Dabei gab es den Sonntagsbraten zumeist nur an einem Tag. Wer etwas genauer auf das Geld schaut und kostensparend kalkuliert, legt durch eine abwechslungsreiche, gesunde, pflanzliche und ballaststoffreiche Kost eine Grundlage für die familiäre Gesundheit.

Der nächste Schritt ist das Schreiben eines Einkaufszettels. Der Einkauf ist Konzentrationssache und gehört in den Verantwortungsbereich der Eltern. Am besten bleiben die Kinder beim Wocheneinkauf einfach zuhause. Zudem sollten Eltern niemals hungrig oder durstig einkaufen gehen. Studien haben herausgefunden, dass dann vielmehr im Einkaufskorb landet. Es ist sinnvoll, strukturiert nach einem Zettel vorzugehen und nur das in den Korb zu legen, was wirklich auf dem Plan steht.


Nebenkosten überprüfen und Potenziale entdecken

Fährt eine Lupe über die monatlichen Ausgaben, kommen oftmals enorme Einsparpotenziale zu Tage. Insbesondere die Kosten für Internet, Telefonie und Smartphone können einen hohen Kostenfaktor verursachen. Viele Anbieter versprechen für Familien spezielle Tarife, die gleich mehrere Familienmitglieder mit einschließen.

Andere Möglichkeiten ergeben sich im Hinblick auf die laufenden Versicherungen, Kredite und Verbindlichkeiten. Bei einigen Familien kommt eine Menge zusammen, sodass die Kinder die Möglichkeit haben, ein neues Hobby aufzunehmen, ein Instrument zu lernen, in einer Sportgruppe mitzumachen oder sich künstlerisch zu verwirklichen. Da lohnt es sich, genauer hinzusehen.


Energie sparen im Haus und im Alltag

Nicht zu unterschätzendes Einsparpotenzial bietet der Haushalt an sich. Enorm viele Elektrogeräte, wie der Backofen, der Herd, die Waschmaschine, der Trockner und die Spülmaschine, verbrauchen jede Menge Energie. Der Spüler sollte nur dann laufen, wenn er wirklich gefüllt ist. Gleiches gilt für die Waschmaschine.

Im Sommer ist es sinnvoll, die Wäsche in der Sonne auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten zu trocknen. Allein das Kochen in einem Kochtopf mit Deckel spart bis zu 20 % Energie.

Auch wenn es sich hierbei tagtäglich nur um ein paar Cent handelt, kann am Ende des Jahres eine ordentliche Ersparnis zu Buche stehen, die für Großfamilien schnell einen Wochenendurlaub oder einen Ausflug in einen Freizeitpark ermöglicht.


Bewusster Essen und Reste verbrauchen

Leider gehört Deutschland zu dem Land, in dem Singles, Paare und Familien viel zu viel wegschmeißen. Die Überflussgesellschaft hat verlernt, die Reste aufzubrauchen und auch eine Verpackung vollständig zu lehren.

Hier ist Kreativität gefragt, wie aus übrig gebliebenen Lebensmitteln und Resten nochmals leckere Gerichte entstehen. Außerdem macht es Sinn, Mahlzeiten vorzukochen und für einen späteren Zeitpunkt einzufrieren.

Auf diese Weise landet nichts in der Mülltonne und die Eltern sparen zu einem späteren Zeitpunkt nochmals zusätzliche Zeit.


Natürlich Trinken und Sparen

Gerade die kleinen Trinkflaschen und die zuckersüßen Kindergetränke reduzieren das Familienbudget und sind noch dazu ungesund. Dabei sollten Eltern von Anfang an Wert legen, dass vor allen Dingen gesunde Getränke ins Glas kommen.

Sprudel, Wasser ebenso wie Fruchtschorlen und ungesüßter Tee bilden die gesunden Getränke, die dem Körper guttun und den Geldbeutel schonen. Eine Fruchtschorle lässt sich besonders kostengünstig aus Saft und etwas Wasser herstellen.

Geld Sparen für Familien


Unterstützung durch Wechsel der Steuerklasse

Kommt ein neues Familienmitglied hinzu, ist es für viele verheiratete Eltern oftmals sinnvoll, die Steuerklassen zu wechseln. Wenn zum Beispiel die Partnerin weniger arbeitet als der Partner, kann sich das Netto-Familieneinkommen allein durch den Wechsel der Steuerklasse wesentlich erhöhen.

So bleibt jeden Monat mehr auf dem Konto zurück und steht für den Familiennachwuchs zur Verfügung.

Auf dem Babymarkt Kleidung kaufen

Gerade bei dem Kauf von Babykleidung, Spielzeug und Pflegeutensilien macht es Sinn, einen Second Hand Markt für Babykleidung und Zubehör zu besuchen. Hier lässt sich ordentlich Geld sparen.

Diese gibt es mittlerweile nicht nur in den Großstädten, sondern auch in kleineren Gemeinden. Es handelt sich um saubere, tadellose und sehr gut erhaltene Kleidung zu einem weitaus günstigeren Preis.

Oftmals sind die Kleinen bereits nach wenigen Wochen schon aus einem Strampler, einem Pullover oder einer Jacke herausgewachsen. Im Gegenzug lässt sich die Babykleidung wenig später wieder zu Geld machen. Dafür entsteht neues Budget, das für den Kauf neuer Kleidung bereitliegt.

Mit den Kindern in die Bibliothek gehen

Magazine, CDs, DVDs und Bücher kosten jede Menge Geld und gleichzeitig kann man hier viel Geld sparen. Dabei gibt es nahezu überall Bibliotheken und Büchereien, die für Kinder und Jugendliche ein breit gefächertes Portfolio unterschiedlicher Medienkanäle bieten.

Eltern sparen Geld und bieten ihren Kindern zum Beispiel einmal die Woche den Besuch der Bücherei, um sich mit neuem Lesestoff zu versorgen. Wie wäre es, den Gang zur Bibliothek zum allwöchentlichen Ritual zu machen, um sich etwas Neues mit nachhause zu nehmen, ohne dabei Geld auszugeben.

Grundsätzlich gibt es mit der Familie jede Menge Dinge, die nicht einen einzigen Cent kosten. Ein Ausflug in die Natur, ein Spaziergang, Buden bauen, Bilder malen, gemeinsam singen und spielen – die Auswahl an Familienaktivitäten für die wertvolle Zeit sind vielfältig und haben alle eines gemeinsam: Sie stärken eine feste Familienbindung, ohne dabei das Haushaltsbudget überzustrapazieren.

Mit diesen Tipps können Familien täglich bares Geld sparen!
Bewerte diesen Beitrag