Zweites Kind ja oder nein?

Die Frage ja oder nein beim zweiten Kind steht für viele Eltern im Raum und nicht selten kommt es auch zu einer Uneinigkeit zwischen den Elternteilen selbst. Hier kann es helfen, die Argumente genau aufzuführen und sich gemeinsam Gedanken zu machen, wie es möglich sein wird, eine Lösung zu finden. Dabei ist es unbedingt notwendig, ergebnisoffen in das Gespräch zu gehen und es möglichst unemotional zu führen.

Zweites Kind ja oder nein

Sollte man noch ein zweites Kind bekommen – ja oder nein? 

Es ist eine sehr individuelle Frage, die nicht pauschal mit ja oder nein zu beantworten ist. Wichtig scheint es in jedem Fall zu sein, gemeinsam im Dialog zu entscheiden, für welchen Lebensweg man sich als Familie entscheiden will. Beide Elternteile sollten sich sicher sein, dass sie ein zweites Kind wollen.

Schließlich benötigt ein Kind, sofern man sich für es entscheidet, den guten Willen und die Liebe aller Menschen in seinem Umfeld. So schnell wie möglich nach dem ersten Kind ein zweites Kind zu zeugen, nur damit der Altersunterschied möglichst gering ist, ist eine schlechte Idee. 

Wann sollte man ein zweites Kind bekommen?

Ein zweites Kind sollte dann ins Leben treten, wenn beide Elternteile absolut davon überzeugt sind und wenn die Lebenssituation der Familie die Möglichkeiten liefert, dem Kind eine Kindheit zu bieten, welche jeder neue Erdenbürger verdient hat. Es ist nicht garantiert, dass sich Geschwister besser verstehen, nur weil sie ähnlich alt sind. Am wichtigsten ist, dass sich beide Elternteile bereit fühlen für ein zweites Kind. 

Gibt es ein zweites Kind ja oder nein Test?

Wer sich mit der Frage nach ja oder nein beschäftigt und über das nächste Kind nachdenkt, der kann beispielsweise Fragen für sich beantworten, welche am Ende näher an eine Entscheidung führen. So könnten sich die Fragen auf den Lebensstandard auf finanzieller Ebene und auf die Notwendigkeit von Freizeit und Freiheit für die Eltern selbst beziehen.

Zweites Kind bekommen, obwohl das erste anstrengend ist?

Viele Eltern, die mehrere Kinder haben, wissen sehr genau, wie individuell und unterschiedlich die Kinder jeweils sind. Dementsprechend muss es kein Argument gegen ein nächstes Kind sein, wenn es mit dem ersten Kind teilweise zu anstrengenden Situationen kommt. Liegt eine gefühlte Überforderung vor, so gilt es dennoch, genauer in die Überlegungen zu gehen.

Oft sagen Eltern mit mehreren Kindern den Satz: Ein Kind ist kein Kind. Damit soll ausgedrückt werden, dass es um ein vielfaches anstrengender ist, mit mehreren Kindern im Haushalt. 

Vorteile und Nachteile zweites Kind  

VORTEILE NACHTEILE
  • Ein Spielkamerad für das erste Kind
  • Das Familienleben wird noch intensiver
  • Die Freude an der Entwicklung kann etwas entspannter beobachtet werden, da man vieles schon kennt.
  • Gerade zu Beginn kommt Schlafentzug zurück ins Leben
  • Die Aufmerksamkeit für das erste Kind nimmt phasenweise ab.
  • Kinderfreie Zeiten werden deutlich schwerer realisierbar

Ist es einfacher, mit zwei Kindern?

Kinder beschäftigen sich miteinander und die Eltern haben auch mal die Chance, durchschnaufen zu können. Diese Meinung ist weit verbreitet. Jedoch muss unbedingt erwähnt werden, dass dies nicht gleich zu Beginn des Lebens beim Geschwisterkind der Fall ist. Besonders kleine Kinder sind nicht immer nur nett zueinander. Zwei Kinder zu haben bedeutet auch, dass sich die Kinder oft streiten werden. Es kommt zu Konfliktsituationen die mit einem Kind nicht passiert wären.

Am Anfang ist es nicht möglich, eine gemeinsame Beschäftigung der Kinder zu nutzen, um selbst einmal eine Pause genießen zu können. Im weiteren Verlauf der Kindheit der Kinder ist dies jedoch durchaus eine realistische Perspektive.

Was ändert sich durch das zweite Kind?

Es ist so, dass vor allem die ungeteilte Aufmerksamkeit, die bisher dem ersten Kind zuteil wurde, nicht mehr in der gleichen Form vorhanden sein kann. Dies bedeutet selbstverständlich nicht, dass die Liebe auf ein geringeres Maß schrumpft, jedoch benötigt das Geschwisterkind selbstverständlich jede Menge Aufmerksamkeit.

Dies gilt gerade für die erste Phase nach der Geburt, denn hier ist es auch so, dass der Schlafmangel und die Gefragtheit der Eltern in der Nacht wieder zurück ins Leben der Familie kommt.

zweites Kind bekommen Vorteile

Wie wichtig ist ein zweites Kind?

Auch hier handelt es sich um eine sehr individuelle Frage. Zweifellos ist es für viele Familien völlig in Ordnung und wunderschön, mit einem Einzelkind zu leben und diesem eine tolle Kindheit zu ermöglichen. Andere Menschen wollen unbedingt mehr Kinder und einen Spielkameraden innerhalb der Familie ermöglichen. Hier kommen wir erneut zu der Notwendigkeit des Gesprächs zwischen den Eltern.

5/5 - (1 vote)