Will man sich einen ausführlichen Kinderfahrradanhänger Test ansehen sind die großen Verbrauchermagazine eine gute Anlaufstelle. Um Ihnen die Suche zu erleichtern haben wir recherchiert und die Webseiten von vier großen Verbrauchermagazine besucht. Wir haben außerdem selbst einen Kinderfahrradanhänger Vergleich gemacht.

  Bestehende Testberichte ansehen      Unseren Produktvergleich ansehen  

Kinderfahrradanhänger Test Croozer


Kinderfahrradanhänger erfreuen sich großer Beliebtheit denn ihre Vielseitigkeit und ihre Flexibilität erweitern den Aktionsradius junger Familien ungemein. Es gibt ein breites Angebot verschiedener Hersteller in allen möglichen Größen. Will man seine Kinder mit auf die Fahrradtour nehmen dann sind Fahrradanhänger neben Kinderfahrradsitzen die beste Wahl.

Kinderfahrradanhänger Test: Gibt es einen Testsieger?

VerbrauchermagazinBesteht ein Kinderfahrradanhänger Test?Test aus dem Jahr:
Stiftung WarentestJa, Stiftung Warentest hat einen Kinderfahrradanhänger Test veröffentlicht. Link2010
ökoTestJa, ökoTest hat einen Kinderfahrradanhänger Test veröffentlicht. Link2014
Konsument.atJa, Konsument hat einen Kinderfahrradanhänger Test veröffentlicht. Link2003
ADACJa, der ADAC hat einen Fahrradanhänger Test veröffentlicht. Link2010

Kinderfahrradanhänger Test

In der Tabelle sehen Sie ob es einen Kinderfahrradanhänger Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Bei unserer Recherche nach den Testberichten haben wir die Webseiten der Herausgeber durchsucht. Um die Testergebnisse zu sehen, besuchen Sie bitte die jeweilige Webseite. Die jeweiligen Testsieger können wir aus rechtlichen Gründen nicht nennen.

Wie sie sehen gibt es bereits sehr viele Testbericht zum Thema Fahrradanhänger. Wir hoffen die Testberichte helfen Ihnen bei der Kaufentscheidung weiter.


Kinderfahrradanhänger Vergleich: Thule, Croozer & weitere

Wir kommen nun zu unserem Kinderfahrradanhänger Vergleich den wir auf Basis von öffentlich verfügbaren Produktinformationen und bestehenden Kundenrezensionen erstellt haben. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Ausschlaggebend für unseren Kinderfahrradanhänger Vergleich waren die Kriterien welche sie direkt rechts neben dem Produktbild sehen und Kundenbewertungen.

In unserem Kinderfahrradanhänger Vergleich haben wir sechs unterschiedliche Kinderfahrradanhänger vergleichen. Auffällig dabei ist, dass besonders die teureren Modelle unsere Kriterien Komfort, Handhabung und Sicherheit am besten erfüllen. Da das Fahrgefühl für die Kinder auch gut sein muss, sollten sie auch auf eine ausreichende Federung achten. Viel Spaß bei der nächsten Radtour mit Anhänger. Folgende Anhänger sind im Produktvergleich zu finden:

  • BURLEY Kinderfahrradanhänger Emcore
  • QERIDOO Kinderanhänger Speedkid2
  • Thule Coaster
  • Drehbar Kinderanhänger 2 in 1 Fahrradanhänger Jogger
  • Croozer Kid for 2
  • Croozer Kid Plus for 2

Kaufempfehlung: BURLEY – Encore

Marke: BurleyKaufempfehlung Kinderfahrradanhänger Test Thule
Gewicht: 11,2 kg
Zuladung: 45 kg
Rahmenmaterial: Aluminium
Radgröße: 20″

Unsere Kaufempfehlung im Kinderfahrradanhänger Vergleich stammt von  Burley. Dieser Kinderfahrradanhänger begleitet die junge Familie auf vielen Wegen. Der Schiebe- und Überrollbügel dient bei Radtouren als Sicherheitsmechanismus und beim Joggen liegt diese höhenverstellbare Stange gut in der Hand.

Die Aufhängung am Fahrrad ist leicht und schnell zu erledigen, sodass sich das Anhängen auch für kurze Strecken lohnt. Das mitgelieferte Zubehör ist sehr überschaubar, allerdings sind die Burley Produkte im Handel überall erhältlich.

Bewertung: Dieser Kinderfahrradanhänger ist eine gute Wahl für Familien, denen ein vielseitiger Begleiter wichtig ist und die nicht viel Wert auf Zubehör legen. Eine klare Kaufempfehlung!


Preistipp: Qeridoo – Speedkid2 Kinderanhänger

Fahrradanhänger Kinder BugabooMarke: Qeridoo
Gewicht: 10,5 kg
Zuladung: ca. 50 kg
Rahmenmaterial: Aluminium
Radgröße: 20″

Der Kinderfahrradanhänger von Qeridoo überzeugt mit einem hohen Zuladungsgewicht, sodass auch zwei größere Kinder im Anhänger fahren können. Der Anhänger kann für zwei oder ein Kind genutzt werden. Besonders praktisch ist dabei, dass ein Kind alleine auch mittig im Anhänger angeschnallt werden kann, sodass der Wagen das ziehende Fahrrad nicht einseitig belastet. Ein weiterer Pluspunkt sind die großen Taschen auf der Rückseite, diese lassen den Fahrradanhänger auch zu einem guten Begleiter beim Einkaufen werden.

Bewertung: Preislich liegt dieses Modell in unserem Kinderfahrradanhänger Vergleich im Mittelfeld. Unser Preis-/Leistungssieger!


Kinderfahrradanhänger Vergleich: Thule – Coaster Kinderanhänger

Marke: Thule
Gewicht: 11 kg
Zuladung: ca. 45 kg
Rahmenmaterial: Aluminium
Radgröße: 20″

Der Thule Coaster hat in unserem Kinderfahrradanhänger Vergleich besonders durch seinen einfachen und platzsparenden Faltmechanismus beeindruckt. Der Kinderanhänger lässt sich leicht zusammenlegen und bietet trotzdem guten Komfort für Kinder und Eltern. Zudem wird dieser Kinderfahrradanhänger mit dem Buggy- und Fahrradset geliefert, sodass keine weiteren Zukäufe für eine umfassende Nutzung nötig sind.

Bewertung: Dieser optisch ansprechende Fahrradanhänger macht Kindern und Eltern gleichermaßen Spaß und ist aufgrund der einfachen Faltung auch für Familien mit wenig Stauraum geeignet.


Kinderfahrradanhänger Vergleich: Drehbar Kinderanhänger 2 in 1 Jogger

Marke: Unbekannt
Gewicht: ca. 13 kg
Zuladung: ca. 27 kg
Rahmenmaterial: Aluminium
Radgröße: 20″

In unserem Kinderfahrradanhänger Vergleich ist dieses Modell der günstigste Anhänger. Im Vergleich zu den teureren Modellen schneidet er allerdings auch nicht gut ab. Ein Zusammenlegen und ein Transport im Auto sind nur schwer zu bewerkstelligen und die geringe zulässige Zuladung beeinträchtigt die Nutzungsdauer enorm. Das mitgelieferte Zubehör ermöglicht einen einfachen Umbau zu Jogger, allerdings fällt bei diesem Aufbau auf, wie schwerfällig die Lenkung ist.

Bewertung: Wer einen statischen Anhänger für gelegentliche Fahrten sucht, kann sich für dieses Modell entscheiden. Wer seinen Kindern und sich selbst allerdings etwas Komfort gönnen möchte, greift tiefer in die Tasche und zu einem anderen Kinderfahrradanhänger in unserem Vergleich.


Kinderfahrradanhänger Vergleich: Croozer Kid Plus for 2 Kinderanhänger

Sale
Marke: Croozer
Preis: ca. 770 EUR
Gewicht: 17 kg
Zuladung: ca. 45 kg
Rahmenmaterial: Aluminium
Radgröße: 20″

Ein weiteres Modell von Croozer im Fahrradanhänger Vergleich. Der Croozer Kid Plus for 2 ist die Weiterentwicklung des oben genannten Klassikers. Im Vergleich zum Basismodell verfügt der Kid Plus for 2 über eine zusätzliche, spezielle Sylomer Federung. Durch diese Federung ist der Fahrkomfort für die Kinder im Anhänger besonders hoch, egal wie hoch die Zuladung ist. Ansonsten ist der Aufbau und die Sicherheit vergleichbar zum Kid for 2.

Bewertung: Der Aufpreis für das höher wertige Modell aus dem Hause Croozer erscheint auf den ersten Blick recht hoch. Auf längeren Strecken und bei häufigem Gebrauch werden die Kinder in Sachen Bequemlichkeit jedoch einen Unterschied spüren. Wer lange Touren plant, sollte somit die Mehrkosten nicht scheuen.


Häufig gestellte Fragen zum Kinderfahrradanhängern:

Kinderfahrradanhänger gebraucht kaufen?

Kinderfahrradanhänger werden im Internet und in den Kleinanzeigen immer wieder gebraucht angeboten. Bei einem solchen Kauf sollte der Gesamtzustand des Anhängers genau betrachtet werden. Die Planen und Stoffe haben häufig Abriebe und kleine Löcher, denn die Fahrradanhänger sind treue Alltagsbegleiter für viele Familien.

Besonders die Federung sollte genau auf ihre Funktion hin geprüft werden, bevor ein gebrauchter Kinderfahrradanhänger gekauft wird. Auf Ebay suchen

Sind alle Fahrradanhänger gefedert?

Leider sind nicht alle Fahrradanhänger ausreichend gefedert. Alle Hersteller geben an, dass ihre Anhänger über eine Federung verfügen allerdings greift diese schon teilweise vor der maximalen Zuladung nicht mehr, sodass die Kinder sehr hart sitzen. Geht man alleine von den technischen Daten aus dann hat der Croozer Kid Plus for 2 eine sehr gute Federung.

Sind Kinderfahrradanhänger sicher?

Kinderfahrradanhänger haben noch immer den Ruf eine unsichere Transportvariante zu sein. Der Nachteil ist ganz klar, dass der Anhänger nicht im Blickfeld des Fahrers ist und auch Autofahrer nicht immer auf Fahrränder mit Anhängern vorbereitet sind. Aus diesem Grund ist es wichtig auf einen stabilen Aufbau, einen Überrollbügel, gute Sicherheitsgurte und auffällige Farben zu achten.

Kinderfahrradanhänger Test der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat zuletzt einen Kinderfahrradanhänger Test im Jahr 2010 veröffentlicht. Einen besonderen Augenmerk hat die Stiftung Warentest in ihrem Kinderanhänger Test auf die Schadstoffbelastung gelegt. Den Kinderahrradhanänger Test finden Sie auf der Stiftung Warentest Webseite. Wir haben den Link ganz oben in der Tabelle platziert

Kinderanhänger Test des ADAC?

Beim Kinderfahrradanhänger Test des ADAC schnitten die meisten Anhänger schlecht ab. Der ADAC hat die Testergebnisse auf seiner Webseite veröffentlicht. Auch Giftstoffe hatte der ADAC auf der Prüfliste. Den Link finden sie ebenfalls oben in unserer Tabelle.

Wie verbindet man Fahrrad mit Kinderfahrradanhänger?

Die Kinderfahrradanhänger in unserem Vergleich werden an der Radnabe des Elternrads befestigt. Die Befestigungskits sind jeweils im Lieferumfang enthalten, aber es gib auch alternative Möglichkeiten die Anhänger zu befestigen. Einige Hersteller bieten zusätzliche Lösungen an, bei denen der Anhänger am Rahmen des Fahrrads befestigt wird.

Kinderfahrradanhänger Kupplung


Ein passendes Video zum Thema Kinderfahrradanhänger gibt es hier:

Und noch ein weiteres Video:


Folgende Produktvergleiche könnten dich auch interessieren:

 

Kinderfahrradanhänger Test & Vergleich 2017
4.6 (92.73%) 33 votes