Will man sich einen ausführlichen Rückenprotektor für Kinder Test ansehen, sind die großen Verbrauchermagazine eine gute Anlaufstelle. Um Ihnen die Suche zu erleichtern, haben wir recherchiert und die Webseiten von vier großen Verbrauchermagazinen besucht und zeigen die Ergebnisse. Zunächst beginnen wir jedoch mit einem eigenen Produktvergleich den wir erstellt haben. Im Anschluss finden Sie dann die Infos zu bestehenden Testberichten und häufig gestellte Fragen.

Worauf achten bei Rückenprotektoren?

Achten Sie beim Kauf eines Rückenprotektors für Kinder auf folgende Dinge:

  • Herstellerangaben zum Einsatzzweck berücksichtigen
  • Größenangaben der Hersteller (S,M,L) leider nicht immer einheitlich
  • Lesen Sie sich bestehende Kundenrezensionen gründlich durch
  • Protektorenvesten sitzen meist besser als Protektoren die mit Gurt befestigt werden
  • Ihr persönlicher Einsatzzwecke steht im Mittelpunkt
Über die Autorin: Nadine Launstein

NadineHi, mein Name ist Nadine und ich lebe mit meinem Mann und unserem mittlerweile 3 jährigen Sohn Luca zusammen in Süddeutschland. Ich habe lange recherchiert um diesen Vergleich mit Rückenprotektoren für Kinder zu erstellen. Hoffentlich helfen Ihnen meine Empfehlungen bei Ihrer Suche.


Rückenprotektor für Kinder Vergleich: Dainese, Alpina & weitere

Wir kommen nun zu unserem Rückenprotektor für Kinder Vergleich den wir auf Basis von öffentlich verfügbaren Produktinformationen und bestehenden Kundenrezensionen erstellt haben. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Ausschlaggebend für unseren Kinder Rückenprotektoren Vergleich waren die Kriterien welche sie direkt rechts neben dem Produktbild sehen und Kundenbewertungen.

Kaufempfehlung: POC – Protektor Pocito VPD Spine

kauftipp testsiegerHersteller: POC
Geeignet für: universell
Größen: L
Material: VPD (viskoelastische Polymerverbindung)
Protektoren: VPD-Technologie
Besonderheiten: waschbar, hohe Bewegungsfreiheit

Wir beginnen den Vergleich mit unserer Kaufempfehlung. Dieser Rückenprotektor für Kinder hört auf den Namen „Pocito Spine“ und stellt eine kleinere Version der großen POC VPD-Weste dar. Die VPD-Technologie ist in einer überarbeiteten, leichten Mesh-Weste integriert und macht den Rückenschutz weich, flexibel und gewährt hohe Bewegungsfreiheit, was besonders bei Kindern eine hohe Priorität hat. Der Hüftgurt ist anpassbar.

Bewertung: Starker Schutz bei verschiedenen Sportarten. Unsere Kaufempfehlung!


KOMPERDELL – Protektor Rowdy jr.

kaufempfehlung testsiegerHersteller: KOMPERDELL
Geeignet für: universell
Größen: 104, 116, 128, 140
Material: unbekannt
Protektoren: einer, durchgehend vom Halsansatz bis zum Becken
Besonderheiten: verstellbare Gurte, elastischer Hüftgurt, CE-geprüft

Ein günstiger Rückenprotektor für Kinder von Komperdellt. Dieser schützt ausschließlich die Wirbelsäule und ist dementsprechend geformt. Das Material dieser Weste besteht aus Dual Sensity Foam Schichten. Der elastische Hüftgurt lässt sich mittels Klettband verstellen. Die verstellbaren Gurte sorgen für einen angenehmen Tragekomfort. Die Weste soll außerdem nicht rutschen und sich den Körperbewegungen des Kindes anpassen.

Bewertung: Universeller Rückenschutz für wenig Geld.


ALPINA – JSP Vest

Hersteller: Alpina
Geeignet für: universell
Größen: 116/122, 128/134, 140/146, 152/158
Material: Mesh-Weste
Protektoren: EPS Rückenshield (Schaum)
Besonderheiten: wird als Weste getragen, Hüftgurt

Alpina bietet seinen Rückenprotektor für Kinder in White Berry und Schwarz an, sodass Jungen wie Mädchen an ihm Gefallen finden können. Das Rückenshield besteht aus mehreren, übereinander gelagerten Schaumschichten und deckt die Wirbelsäule großzügig ab. Leichte, dehnbare und atmungsaktive Textilien gewährleisten einen angenehmen Sitz und gute Belüftung. Der Bauchgurt fixiert durch seine V-förmige Befestigung und die dadurch entstehende Zugrichtung den Protektor am Rücken.

Bewertung: Guter Schutz, integriert in eine sportliche Weste.


ProtectWEAR – RPK-S Rückenprotektor Kinder

Sale
Hersteller: protectWEAR
Geeignet für: Motorrad, Ski, Snowboard, Downhill etc.
Größen: XXS, XS, S
Material: unbekannt
Protektoren: mehrere, überlappend
Besonderheiten: Protektor erfüllt die Anforderungen nach CE EN 1621-2

Die nächste Option, wenn Sie einen vernünftigen Rückenprotektor für Kinder suchen. Beim Hersteller protectWEAR setzt man auf eine Kombination mehrerer Protektoren, welche einander leicht überlappen und somit nicht verrutschen können. Außerdem soll die fächerförmige Überlappung zu mehr Beweglichkeit dienen. Es sind genaue Angaben zur passenden Größe hinterlegt. Durch den Hüftgurt aus Klettverschluss ist dieser Protektor für verschiedene Bauchumfänge geeignet.

Bewertung: Stabil wirkender Rückenprotektor, der schon oft gekauft wurde.


Kerbl – Kinder Protectosoft Rückenschutz-Weste

Hersteller: Kerbl
Geeignet für: Reiten
Größen: M, L
Material: elastisches und atmungsaktives Textil
Protektoren: mehrschichtiger High Density Schaumstoff
Besonderheiten: geringe Dicke

Kerbl ist bekannt für seine Produkte zur Reitausstattung. In diesem Fall handelt es sich also um einen Rückenprotektor für Kinder, die gerne hoch oben auf ihrem Pferd sitzen wollen. Der stark verdichtete Schaumstoff liegt in mehreren Schichten übereinander, welche sich optimal an die Körperform anpassen. Als Weste zu tragen, mit weitem Ausschnitt für ausreichende Armfreiheit. Durch die geringe Materialstärke lässt sich ProtectoSoft bequem unter jeder Jacke tragen. 

Bewertung: Aus dem Motorradsport entwickeltes Material und für den Reitsport angepasst.


Rückenprotektor für Kinder Test: Bestehende Testberichte

VerbrauchermagazinBesteht ein Rückenprotektor für Kinder Test?Test aus dem Jahr:
Stiftung WarentestKein Rückenprotektor für Kinder Test vorhanden, nur eine Meldung2017
ökoTestNein, bisher leider kein Rückenprotektor für Kinder Test vorhanden
Konsument.atJa, ein allgemeiner Rückenprotektor Test ist vorhanden: siehe hier2017
Ktipp.chNein, kein Rückenprotektor für Kinder Test auffindbar

In der Tabelle sehen Sie, ob es einen Rückenprotektor für Kinder Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Bei unserer Recherche nach den Testberichten haben wir die Webseiten der Herausgeber durchsucht. Um die Testergebnisse zu sehen, besuchen Sie bitte die Webseite.

Die jeweiligen Testsieger können wir aus rechtlichen Gründen nicht nennen. Wie sie sehen, weisen wir in der Tabelle auch darauf hin, wenn wir keinen ausführlichen Rückenprotektor für Kinder Test gefunden haben. Auf dem österreichischen Verbrauchermagazin „Konsument“ ist ein Testbericht für Rückenprotektoren erschienen, dieser ist zwar nicht speziell für Kinder aber die meisten Modelle gibt es ohnehin meist auch in Kinder-Größen.

Gibt es einen Rückenprotektor für Kinder Test der Stiftung Warentest?

Nein, die Stiftung hat bislang noch keinen Test von Kinder-Rückenprotektoren durchgeführt. Ob das für die Zukunft geplant ist können wir nicht mit Sicherheit sagen. Wir werden natürlich die Webseite regelmäßig besuchen und wenn ein passender Testbericht veröffentlicht wird verlinken wir Ihn oben in unsere Tabelle.

Rückenprotektor Test des ADAC?

Bislang nicht, obwohl solche Produkte für Motorradfahrer und deren Kinder relevant sind. Wir konnten nur einen redaktionellen Beitrag finden, welche Ihnen die Bedeutung von Protektoren erläutert.


Häufig gestellte Fragen

Sportliche Kinder testen gern ihre Grenzen aus. Damit Sie als Eltern dabei keine grauen Haare bekommen, gibt es verschiedene Arten von Schutzkleidung. Ein Rückenprotektor für Kinder schützt die Organe vor empfindlichen Stößen, sowie Schnitt- und Stichverletzungen. Je nach Bauart, können Sie diese dann für verschiedene Sportarten verwenden.

Fährt Ihr Kind bspw. gern Ski oder reitet auf Pferden? Dann sind Stürze, besonders bei Anfängern, einfach unvermeidlich. Dabei treten enorm große Kräfte auf. Neben einem guten Helm, gilt der Rückenprotektor als wichtiger Bestandteil in der Schutzausrüstung. Auch beim Motorradfahren, Klettern oder anderen Sportarten macht dieser zusätzliche Schutz durchaus Sinn.

Kaufratgeber: Worauf achten?

Die Herstellerangaben zu Eignung und Einsatzzweck eines Rückenprotektors für Kinder bestimmt darüber, bei welcher Sportart dieser verwendet werden kann. Erst wenn Sie ein geeignetes Modell gefunden haben, spielt die Größenauswahl eine Rolle. Achten Sie hierbei bitte immer auf die Angaben des Herstellers. Buchstaben wie S, M und L sind meist einer gewissen Spanne in der Körpergröße zugeordnet.

Informationen über das Material lassen erahnen, wofür Sie den Rückenprotektor nutzen können und wie dessen Funktionsweise aufgebaut ist. Nicht immer handelt es sich nur um einen Protektor. Deren Anordnung bestimmt, welche Bereiche des Oberkörpers besonders geschützt sind. Und sollte ein Modell über spezielle Eigenschaften bzw. Funktionen verfügen, lassen wir Sie das ebenfalls wissen.

Rückenprotektor für Kinder sinnvoll?

Auf jeden Fall, aber er sollte auf die Sportart abgestimmt sein. Beim Reiten, Motorradfahren, Skifahren oder beim Wassersport besteht ein erhöhtes Gefahrenpotential für den Rücken. Wirbelsäule und Organe können erhebliche Schäden erleiden, wenn Ihr Kind stürzt und auf ihnen landet.

Bei einem Sturz vom Pferd wirken sehr große Kräfte. Sie sollten dies stets von dem Fortschritt Ihres Kindes und der jeweiligen Sportart abhängig machen. Gute Rückenprotektoren schränken Ihr Kind auch nicht in seiner Bewegungsfreiheit ein. Schauen Sie in unseren Vergleich. Dort sind einige Modell in einer Weste verarbeitet. Ihr Kind trägt somit wärmende Kleidung und Schutz in einem Produkt.

Richtige Größe für Kinder-Rückenprotektor finden? Größentabelle?

Bei der richtigen Größte des Kinder-Rückenprotektors können wir keine pauschale Aussage treffen. Jeder Hersteller misst hier etwas anders. Meistens sind die gängigen Buchstaben angegeben, wobei diese sich oft auf die Körpergröße und nicht den Umfang beziehen. Lesen Sie sich bitte in die jeweilige Produktbeschreibung ein. Sollten Sie dort keine Größentabelle finden, kontaktieren Sie bitte den Hersteller direkt.

Kann der Rückenprotektor für Kinder nach einem Sturz wiederverwendet werden?

Dies hängt von mehreren Faktoren ab. Wenn der Protektor schwer beschädigt wurde, sollte er unbedingt durch einen neuen ausgetauscht werden. Falls man den Grad der Beschädigung selbst schwer einschätzen kann, sollte man den Rückenprotektor unbedingt von einem Fachmann kontrollieren lassen. Zudem gibt es auch schon einzelne Protektoren zum kaufen, wodurch nicht die ganze Weste ausgetauscht werden muss, sondern nur einzeln beschädigte Elemente.


Nun noch ein Video zu Thema Schutzausrüstung beim Reiten:

Eishockey – ein Sport für Kinder, an dem wir uns ein Beispiel für andere Sportarten nehmen sollten hinsichtlich des Schutzes:


Folgende Produktvergleiche könnten Sie auch interessieren: