Will man sich einen ausführlichen Kinderhelm Test ansehen sind die großen Verbrauchermagazine eine gute Anlaufstelle. Um Ihnen die Suche zu erleichtern haben wir recherchiert und die Webseiten von vier großen Verbrauchermagazine besucht. Wir haben außerdem selbst einen Kinderhelm Vergleich gemacht.

  Bestehende Testberichte ansehen      Unseren Produktvergleich ansehen  

Noch bevor ein Kind laufen kann, darf es schon auf einem Fahrradsitz oder in einem Fahrradanhänger der Eltern mitfahren. Sobald die ersten Schritte sicher gelaufen werden, wird ein Laufrad, ein Rutschauto oder ein Dreirad als fahrbarer Untersatz gewünscht und auch hier ist ein passender Kinderhelm unerlässlich.

Ältere Kinder sind durch einen Kinderhelm auf dem Fahrrad, dem Skateboard oder auch auf Inline Skates geschützt. Selbst im Schnee ist ein Kinderhelm ein guter Begleiter, denn auch beim Schlittenfahren sollte der Kinderkopf geschützt werden.

Kinderhelm Test: Gibt es einen Testsieger?

VerbrauchermagazinBesteht ein Kinderhelm Test?Test aus dem Jahr:
Stiftung WarentestJa, Stiftung Warentest hat einen Kinderhelm Test veröffentlicht. Link2016
ökoTestJa, ökoTest hat einen Kinderhelm Test veröffentlicht. Link2010
ADACJa, der ADAC hat einen Kinderhelm Test veröffentlicht. Link2016
Konsument.atJa, Konsument hat einen allgemeinen Kinderhelm Test veröffentlicht. Link2012
Ktipp.chNein, kein Kinderhelm Test auffindbar

In der Tabelle sehen Sie ob es einen Kinderhelm Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Bei unserer Recherche nach den Testberichten haben wir die Webseiten der Herausgeber durchsucht. Um die Testergebnisse zu sehen, besuchen Sie bitte die jeweilige Webseite. Die jeweiligen Testsieger können wir aus rechtlichen Gründen nicht nennen.

Wir haben auf Stiftung Warentest und ökoTest Kinderfahrradhelm Test gefunden. Auf ktipp.ch wurden wir leider nicht fündig und beim Magazin“Konsument“ fanden wir nur einen allgemeinen Fahrradhelm Test.


Kinderhelm Vergleich: Puky, Alpine & weitere

Wir kommen nun zu unserem Kinderhelm Vergleich den wir auf Basis von öffentlich verfügbaren Produktinformationen und bestehenden Kundenrezensionen erstellt haben. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Ausschlaggebend für unseren Kinderhelm Vergleich waren die Kriterien welche sie direkt rechts neben dem Produktbild sehen und Kundenbewertungen.

In unserem Kinderhelm Vergleich haben wir fünf unterschiedliche Helme verglichen. Preislich unterscheiden sich die einzelnen Modelle nur wenig, dafür muss je nach Designwunsch tiefer in die Tasche gegriffen werden. In unserem aktuellen Kinderhelm Vergleich ist der passende Kopfschutz für jedes Kind zu finden. Folgende Helme sind im Produktvergleich zu finden:

  • Kinder Radhelm Gamma 2.0 Flash
  • PH 1 Kinder Fahrrad Helm
  • Kinder Fahrradhelm Smiley
  • Kinder Fahrradhelm Kid 3
  • Helm Meggy

Kinderhelm Kaufempfehlung : KED Helm – Meggy

Kaufempfehlung Kinderhelm TestMarke: KED
Größen: 4
Kopfumfang: 44 – 58 cm
Designs: 16

Der Kinderhelm von KED besticht durch sportliches Design. Der Windschutz an der Stirn gibt eine schnelle Optik und lässt den Helm sehr ähnlich zu einem Erwachsenenhelm aussehen. Da dieser Helm in vier unterschiedlichen Größen angeboten wird, ist eine Anpassung sehr individuell möglich und ein guter Sitz garantiert. Sicherheit wird bei KED großgeschrieben, sodass der Helm nicht nur über ein Licht am Hinterkopf verfügt sondern auch Reflektorstreifen an den Seiten hat.

Bewertung: Die Kaufempfehlung in unserem Kinderhelm Vergleich kommt in 16 unterschiedlichen Designs daher und beweist, dass eine gute Optik nicht auf Kosten der Sicherheit gehen muss. Der je nach Modell recht hohe Preis ist für diesen durchdachten Kinderhelm gerechtfertigt.


Kinderhelm Vergleich: Puky – PH 1 Kinder-Fahrradhelm

Sale
Kinderhelm EmpfehlungMarke: Puky
Größen: 3
Kopfumfang: 44 – 59 cm
Designs: 4

Der Helm aus dem Hause Puky überzeugt durch seine gute Größenauswahl. Schon die kleinsten Kinder können mit einem solchem Helm die ersten rasanten Erfahrungen sammeln. Die Möglichkeit zur Größenanpassung ist auch bei diesem Helm sehr gut, allerdings erscheinen die angebotenen Designs im Vergleich zur Konkurrenz etwas lieblos.

Bewertung: Ein guter Kinderhelm, der in der Größe verstellt werden kann und schon den Kleinsten passt. Besonders zu erwähnen ist, dass die Farben des Helms auf die Farben der Puky Räder abgestimmt sind. Der faire Preis macht diesen Kinderhelm zu unsere Kaufempfehlung!


Kinderhelm Vergleich: Alpina – Kinderradhelm Gamma 2.0 Flash

Marke: Alpina
Größen: 2
Kopfumfang: 46 – 56 cm
Designs: 10

Der Kinderhelm aus dem Haus Alpina wird in 10 unterschiedlichen Designs angeboten. Somit ist für jeden Kindergeschmack der passende Helm dabei. Ein auf der Rückseite angebrachtes Licht schützt das Kind auch beim Fahren im Dunklen. Angeboten wird dieser Helm in zwei unterschiedlichen Größen, die vom Kleinkind bis zum Schulkind passen.

Bewertung: Dieser Kopfschutz überzeugt in unserem Kinderhelm Vergleich durch die gute Verstellmöglichkeit und die daraus folgende gute Passform. Das Rücklicht ist ein zusätzlicher Pluspunkt dieses Kinderhelms.


Kinderhelm Vergleich: Abus – Fahrradhelm Smiley

Marke: Abus
Größen: 2
Kopfumfang: 45 – 55 cm
Designs: 10

Der Kinderhelm der Marke Abus ist in unserem Kinderhelm Vergleich durch sehr weiche und damit für Kinder angenehme Bänder aufgefallen. Die Verstellmöglichkeiten des Helms sind gut und die Passform für verschiedene Kinderköpfe geeignet. Da dieser Helm über kein Licht auf dem Hinterkopf verfügt, ist er besonders für Fahrradanhänger oder Fahrradsitze geeignet, in denen sich das Kind anlehnen kann.

Bewertung: Ein sehr guter Fahrradhelm für Kinder und Kleinkinder, der allen Sicherheitsanforderungen entspricht und zudem einen hohen Tragekomfort bei den Kindern hat. Die Designauswahl bietet für jeden Geschmack den passenden Helm.


Kinderhelm Vergleich: Uvex – Kid 3

Marke: Uvex
Größen: 2
Kopfumfang: 51 – 58 cm
Designs: 6

Für größere Kinder, denen die Optik ihres Kinderhelms wichtig ist, ist dieses Modell von Uvex eine gute Wahl. Die Gestaltung des Helms erinnert sehr an die coolen Helmer der großen Skateboardfahrer und gibt dem jungen Träger so das Gefühl schon ein alter Hase auf dem Rad oder dem Board zu sein. Die Passform ist angenehm, jedoch etwas starrer als bei anderen Modellen im Vergleich, zum Ausgleich werden zusätzliche Polster mitgeliefert, um die Anpassung zu vereinfachen.

Bewertung: Dieser Helm wird leider nur in zwei Größen angeboten und passt so nicht auf die Köpfe der Kleinsten. Reflektoren oder ein Rücklicht fehlen diesem Helm ebenfalls, sodass er sich am besten für Ausflüge am Tag eignet.


Häufig gestellte Fragen zum Kinderhelm Produktvergleich:

Kinderhelm Test von der Stiftung Warentest oder des ADAC?

Sowohl die Stiftung Warentest als auch der ADAC veröffentlichen regelmäßig Testergebnisse für Kinderhelme. Hinsichtlich der Angaben zur Sicherheit eines Helms ist es lohnenswert diese Tests vor einer Kaufentscheidung auch noch zu konsultieren. Die entsprechenden Kinderhelm Tests finden Sie auf der Webseite der Stiftung Warentest und des ADAC. Wir beien sie oben in unserer Tabelle verlinkt.

Passende Größe für Kinderhelm bestimmen?

Die verglichenen Kinderhelme in unserem Vergleich werden in Größen von 44 – 59 cm angeboten. Damit der ausgewählte Helm bestens auf den Kinderkopf passt, sollte vor dem Kauf der Kopfumfang des Kindes bestimmt werden. Dafür wird der Kopf an der dicksten Stelle über der Stirn vermessen. Sollte der Umfang zwischen zwei Größen liegen, ist es ratsam beide Größen aufzuprobieren, um die korrekte Passform zu finden. Zusätzliche Polster sollten in einem Helm nur dann verwendet werden, wenn sie vom Hersteller mitgeliefert werden und fest im Kinderhelm befestigt werden können.


Als Abschluss zum Produktvergleich nun noch ein passendes Video:


Folgende Produktvergleiche könnten Sie auch interessieren:

 

 

Kinderhelm Test & Vergleich 2017
4.8 (95.56%) 18 votes