Starke bis extreme Schmerzen beim Eisprung, was tun?

Egal, ob ein Kinderwunsch besteht oder nicht, wenn starke Schmerzen beim Eisprung oder sogar extreme Schmerzen beim Eisprung empfunden werden, sollte ein Gynäkologe aufgesucht werden, der die Ursachen abklären kann. Was man bis zum Arzttermin selbst gegen die Schmerzen tun kann und was sonst noch wichtig ist, verrät dieser Beitrag.

Starke bis extreme Schmerzen beim Eisprung was tun

Zusammenfassung:
Schmerzen beim Eisprung kommen recht häufig vor. Dennoch sollte ein Besuch bei einem Gynäkologen geplant werden, vor allem wenn die Schmerzen zu extrem werden.

Starke bis extreme Schmerzen beim Eisprung: Mögliche Ursachen

Schmerzen beim Eisprung werden auch Mittelschmerzen genannt, weil sie in der Mitte des Zyklus auftreten. Es kommt zu starken Schmerzen beim Eisprung, da das Hormon LH ansteigt.

Dieses Hormon sorgt dafür, dass eine Eizelle (unbefruchtetes Ei) abgegeben wird. Es kommt zu einem Zusammenziehen der Muskeln im Bereich des Unterleibes, welche zu extremen Schmerzen beim Eisprung führen können.

Alles Wichtige auf einen Blick:

  • Schmerzen beim Eisprung werden auch Mittelschmerzen genannt.
  • Mit Wärme, Massage und Schmerzmitteln lassen sich die Schmerzen recht gut behandeln.
  • Mittelschmerz hält im Regelfall etwa 6 bis 12 Stunden an.
  • Wehenartige Schmerzen sollten unbedingt abgeklärt werden.
  • Schmerzen können auch Anzeichen für Endometriose, Schwangerschaft oder Wechseljahre sein.

Was hilft gegen extrem starke Schmerzen beim Eisprung?

Einige Frauen behandeln starke Schmerzen beim Eisprung wie ihre Menstruationsbeschwerden, das heißt mit Wärme, Massagen oder rezeptfreien Schmerzmitteln.

Natürlich können die Beschwerden so gelindert werden, allerdings sollte man bei extremen Schmerzen beim Eisprung, besonders wenn sie Monat für Monat auftauchen, einen Arzt aufsuchen.

Es kann immer auch eine ernstzunehmende Erkrankung, wie Endometriose, der Auslöser für diese Schmerzen sein.

Kann der Mittelschmerz mehrere Tage dauern?

In der Regel hält der Mittelschmerz zwischen 6 und 12 Stunden an. Die Mehrheit der Frauen gaben in diversen Umfragen an, dass die starken Schmerzen beim Eisprung nur einen Tag spürbar waren.

Da das Schmerzempfinden von Frau zu Frau variiert, ist es recht schwierig zu sagen, wie lange der Schmerz spürbar ist. Das ist von Frau zu Frau verschieden. Manche haben durchaus auch mehrere Tage Schmerzen.

Kann der Mittelschmerz mehrere Tage dauern

Eisprung Schmerzen wie Wehen mehrere Tage, was ist das?

Schmerzen beim Eisprung können einseitig, rechts oder links, oder auch beidseitig auftreten. Sollten Schmerzen bestehen, die Wehen ähneln, ist angeraten, einen Gynäkologen aufzusuchen.

Besonders, wenn sie mehrere Tage anhalten und weder Wärme noch Schmerzmittel helfen. Ein Arzt sollte unbedingt eine Untersuchung durchführen, um eine Endometriose oder Entzündung des Eierstocks ausschließen zu können.

Können die extremen Schmerzen auf Endometriose, Wechseljahre, Schwangerschaft hinweisen?

Wie bereits beschrieben, können extreme Schmerzen ein Anzeichen für eine Endometriose sein.

Eine Schwangerschaft ist ebenfalls nicht auszuschließen, hauptsächlich, wenn der Schmerz um den 4. bis 7. Tag nach dem Eisprung auftritt. Zu diesem Zeitpunkt kann es sich auch um den Einnistungsschmerz handeln.

Die Wechseljahre sind mit einem deutlichen Rückgang der Hormonbildung in den Eierstöcken verbunden. Manche Frauen leiden an Schmerzen, andere wiederum spüren keinen Unterschied. Dies variiert sehr stark von Frau zu Frau.


Relevante Beiträge:

4.9/5 - (75 Bewertungen)
Nadine Launstein