Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Ab wann dürfen Babys Kiwi essen?

Kiwi ist eine exotische Beerenfrucht, die bei uns seit langer Zeit beliebt ist und in fast jedem Supermarkt gekauft werden kann. Es ist bekannt, dass sich der Verzehr von Kiwi positiv auf die Gesundheit auswirken kann. Genau an dieser Stelle stehen viele junge Eltern vor der entscheidenden Frage, ab wann dürfen Babys Kiwi essen? Wir haben uns in diesem Artikel mit dieser Frage beschäftigt und möchten Ihnen alle wichtigen Informationen darüber geben, ab wann ein Baby Kiwi essen darf.

Zusammenfassung
Kiwis können den Babys zwischen dem 8. und 9. Lebensmonat serviert werden!

Wann dürfen Babys Kiwi essen?

Die Beerenfrucht Kiwi ist ab dem 8. Monat bestens geeignet, um einem Baby zum Essen gegeben zu werden. Kiwis lassen sich einfach mit der Gabel zerdrücken und können als eine Art Brei oder in kleinen Stückchen als Fingerfood angeboten werden. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass Sie Ihrem Baby nur weiche Kiwis anbieten. Schließlich können viele Babys in diesem Alter noch nicht so gut kaum bzw. haben nur wenige Zähnchen.

Ab wann duerfen Babys Kiwi essen

Sind Kiwis gesund für Babys?

Die bekannten Zespri Kiwis enthalten pro 100 Gramm Kiwi 45 Milligramm Vitamin-C. Das heißt, Sie haben es mit einem perfekten Vitamin-C-Lieferanten zu tun, der schnell die empfohlene Tagesdosis an Vitamin-C für das Baby oder Kleinkind decken kann. Folglich sind Kiwis gesund.

Wie sollte eine Kiwi für das Baby geschnitten werden?

Es kommt darauf an, ob Ihr Baby bereits den sog. „Pinzettengriff“ beherrscht. Folglich kann die Kiwi in kleinere Stückchen oder längere Streifen geschnitten werden.

Wenn Ihr Baby noch nicht so weit ist und den Pinzettengriff nicht beherrscht, können Kiwis ganz einfach mit der Gabel zerdrückt oder mit einem Pürierstab püriert und zu Brei verarbeitet werden.

Kann ein Baby auf die Kiwi allergisch reagieren?

Ja, das ist möglich. Häufig tritt das orale Allergiesyndrom, welches sich meistens mit einem Juckreiz im Mund- und Rachenraum äußert. Seltener kann es zu einem schweren Verlauf von einer Kiwi-Allergie kommen. Hierbei handelt es sich ebenfalls um den zuvor erwähnten Juckreiz.

Baby reagiert auf die Kiwi allergisch

Können Babys auf Kiwis mit Durchfall reagieren?

Nicht nur Babys und Kleinkinder, sondern auch einige Erwachsene können mit Durchfall auf Kiwis reagieren. Oftmals kommt es zuerst zu Bauchschmerzen und anschließender Übelkeit, die sich in Erbrechen verwandelt.

Abschließend kommt der Durchfall und hierbei handelt es sich entweder um eine viel zu große Menge an gegessenen Kiwis oder eine allgemeine Unverträglichkeit.

Wie viele Kiwis dürfen Babys und Kleinkinder essen?

Es ist darauf zu achten, dass eine Kiwi ungefähr 45 Milligramm Vitamin-C enthält. Die empfohlene Tagesdosis an Vitamin-C für Babys und Kleinkinder liegt bei 25 Milligramm.

Somit sollten Babys nicht mehr als eine halbe Kiwi am Tag essen, damit es nicht zu Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen in Folge von zu viel Kiwi-Verzehr kommt.


Relevante Beiträge:

5/5 - (1 vote)