Zwischenblutung beim Eisprung: Was bedeutet das?

Es kann manchmal passieren, dass eine Zwischenblutung beim Eisprung auftritt. In diesem Fall geraten einige Frauen in Panik und wissen nicht, was sie tun müssen und ob es überhaupt normal ist. In diesem Artikel verraten wir Ihnen, was die Zwischenblutung während des Eisprungs ist und wie Sie sich verhalten müssen, wenn es zu einer Zwischenblutung beim Eisprung kommt.

Zwischenblutung beim Eisprung Was bedeutet das

Zusammenfassung:
In der Mitte des Zyklus kann es zu einer Zwischenblutung beim Eisprung kommen, der sog. Ovulationsblutung. Diese wird aufgrund des veränderten Hormonhaushaltes verursacht.

Ist eine Zwischenblutung beim Eisprung normal?

Es kann durchaus vorkommen, dass es zu einer Zwischenblutung beim Eisprung kommt und das ist kein Grund zur Besorgnis. Vielmehr geht es darum, dass sich beim Eisprung der Östrogenspiegel senkt und der Progesteronspiegel ansteigt.

Ein solches Durcheinander sorgt dafür, dass es zu einer Zwischenblutung beim Eisprung kommt.

Außerdem handelt es sich um eine Gelbkörperschwäche, die ebenfalls zu einer Zwischenblutung beim Eisprung führen kann. Im Grunde genommen gibt es an dieser Tatsache nichts Dramatisches, sodass eine Zwischenblutung beim Eisprung normal ist und vorkommen kann.

Alles Wichtige auf einen Blick:

  • Die Zwischenblutung beim Eisprung ist normal und trägt keinen negativen gesundheitlichen Charakter.
  • Solche Zwischenblutungen werden aufgrund des Abstiegs des Östrogenspiegels und gleichzeitigen Anstiegs des Progesteronspiegels verursacht.
  • Die Gelbkörperschwäche kann ein weiterer Grund für die Zwischenblutung sein.

Kann man trotz Zwischenblutung während des Eisprungs schwanger werden?

Die Zwischenblutung ist kein eindeutiger Hinweis dafür, dass keine Schwangerschaft vorliegt. Es kann trotz einer Zwischenblutung während des Eisprungs zur Schwangerschaft kommen, weil die Überlebenszeit der Spermien bei ca. 6 Tagen liegt.

Kann man trotz Zwischenblutung beim Eisprung schwanger werden

Ist eine Zwischenblutung, Ovulationsblutung und Schmierblutung dasselbe?

Die Bezeichnung Schmierblutung sowie Ovulationsblutung bezeichnet genau dasselbe, nämlich eine kurze und nicht starke Blutung, die beispielsweise während des Eisprungs auftritt.

Farbe der Zwischenblutung: Was, wenn sie hellrot ist?

Die Farbe der Zwischenblutung ist ebenfalls sehr wichtig, denn sie kann uns ein Indiz darüber geben, ob es sich nicht um eine Einnistungsblutung handelt.

Bei der Einnistung kommt es häufig zu Verletzung von kleinen Gefäßen, was eine hellrote, dünne, schwache und kurze Blutung verursachen kann, die als Schmierblutung wahrgenommen werden kann. In diesem Fall sollten Betroffene überlegen, sich an einen Gynäkologen zu wenden.


Relevante Beiträge:

4.9/5 - (68 Bewertungen)
Nadine Launstein