Ein Babyschlafsack Test beschäftigt alle Eltern. Schon seit vielen Jahren empfehlen Kinderärzte die Nutzung eines Schlafsacks für einen gesunden Babyschlaf. Mit dem passenden Babyschlafsack können auch die Eltern die wenigen Stunden Schlaf beruhigt genießen. Es gibt eine Vielzahl an Modellen von unterschiedlichen Herstellern. Wir zeigen im Babyschlafsack Test die Vor- und Nachteile.

Babyschlafsack Test 2017 

In unserem Babyschlafsack Test vergleichen wir fünf unterschiedliche Marken-Schlafsäcke für Babys. Besonderen Wert haben wir auf die ganzjährige Nutzungsmöglichkeit, die Wattierung und den Verschluss gelegt. Während Babyschlafsäcke aus dicken und warmen Stoffen nur im Winter einsetzbar sind und Sommer-Schlafsäcke aus sehr dünnen Stoffen bestehen gibt es jedoch auch Ganzjahres-Schlafsäcke. Viel Spaß mit dem Babyschlafsack Test!

Babyschlafsack Testsieger:  Slumbersac Baby (Ganzjahres Schlafsack)

Kaufempfehlung Babyschlafsack TestMarke: Slumbersac
Größe: 70 / 90 / 110 cm
Verschluss: umlaufender Reißverschluss und Druckknöpfe

Der Schlafsack von Slumbersac ist für den ganzjährigen Gebrauch bestimmt. Durch die Wattierung wird er jedoch vielen Babys bei warmen Zimmertemperaturen zu dick sein und auch für kalte Winternächte ist die Fütterung nicht ideal. Babys sollten beim Schlafen dennoch einen Schlafanzug tragen, da der Slumbersac keine Ärmel hat. Den Baby Schlafsack gibt es in 3 verschiedenen Größen für Babys von 0-6, 6-18 und 12-36 Monate.
Fazit: Der Slumbersac Schlafsack ist ein sehr gutes Produkt für die Übergangszeiten und die vielen positiven Bewertungen sind ein weiteres Argmument für dieses Modell. Unser Testsieger im Babyschlafsack Test.


Babyschlafsack Test – Popolini Felinchen Schlafsack kbA-Baumwolle

Angebot
Babyschlafsack für WinterMarke: Popolini
Größe: 50/56 – 86/92 (Doppelgrößen)
Verschluss: Druckknopf und umlaufender Reißverschluss

Der Popolini Felinchen Schlafsack ist eine lohnenswerte Anschaffung und bekommt im Babyschlafsack Test eine gute Bewertung. Sowohl als leichter Sommerschlafsack alleine getragen als auch in Kombination mit anderen Schlafsäcken für kältere Nächte leistet dieser Schlafsack das ganze Jahr gute Dienste. Die Bio-Qualität ist gut für empfindliche, zarte Babyhaut. Die fest angenähten Ärmel haben den großen Vorteil, dass im Sommer komplett auf einen Schlafanzug verzichtet werden kann.
Fazit: Dieser Schlafsack ist eine perfekte Ergänzung zu anderen Schlafsäcken und kann weitere Anschaffungen spezieller Sommer- oder Wintermodelle ersparen. Unser Preistipp im Babyschlafsack Test.


Babyschlafsack Test – Alvi Baby Mäxchen Außensack

Marke: Alvi
Größe: 50/56 bis 86/92 in allen Doppelgrößen
Verschluss: umlaufender Reißverschluss und Knöpfe

Weiter geht’S im Babyschlafsack Test mit dem Babyschlafsack von Alvi, einem Klassiker im Babybett. Dieser Außenschlafsack kann als Schlafsack für die Übergangszeiten perfekt genutzt werden. Für wärmere Tage ist der Schlafsack zu dick und bei kälteren Temperaturen sollte unbedingt ein passender Innenschlafsack verwendet werden. Die hervorragende Qualität des Alvi Mäxchens hat sich in vielen Familien über mehrere Kinder hin bewährt.
Fazit: In der Kombination mit dem passenden Innenschlafsack ist das Baby mit dem Alvi Baby Mäxchen für alle Temperaturschwankungen im Kinderzimmer gut gerüstet.


Babyschlafsack Test – Sterntaler Winterschlafsack

Marke: Sterntaler
Größe: 60 / 70 / 90 / 110 cm
Verschluss: Reißverschluss vorne quer

Auch wenn dieser Sack als Winterschlafsack beworben wird, sollten empfindliche Kinder bei kaltem Wetter einen dicken Schlafanzug tragen, denn die weiche Fütterung reicht für echte Wintertemperaturen nicht aus. Allerdings verfügt der Schlafsack auch über abtrennbare Ärmel und kann so bei wärmeren Temperaturen genutzt werden.
Fazit: Ein schöner Schlafsack mit guter Wattierung für kältere Tage und einer vielseitigen Einsetzbarkeit aufgrund der variablen Ärmel. Allerdings wurden die Schlafsäcke der Marke Sterntaler in der Vergangenheit von Ökotest bemängelt, da sie Schadstoffe damals enthielten.


Babyschlafsack Test – Roba Schlafsack 1404

Marke: Roba
Größe: 90 cm
Verschluss: umlaufender Reißverschluss + Druckknöpfe

Kommen wir nun zu einem Modell von Roba im Babyschlafsack Test. Der Schlafsack von Roba ist mit seiner leichten Wattierung für normale Zimmertemperaturen perfekt geeignet. Die Druckknöpfe an den Schultern sind ein Nachteil in der Haltbarkeit, da sie den Stoff stark belasten beim Öffnen und auch der Reißverschluss sollte für eine einfache Handhabung länger sein.
Fazit: Wer auf der Suche nach einem günstigen Schlafsack ist, findet mit dem Roba Baby Schlafsack das passende Produkt. Wenn dann beim An- und Ausziehen auf den Reißverschluss und die Knöpfe extra Acht gegeben werden, kann dieser Schlafsack auch lange Freude bereiten.


Häufig gestellte Fragen zum Babyschlafsack Testbericht:

Babyschlafsack, richtige Größe finden?

Die passende Größe für einen Babyschlafsack lässt sich ganz leicht ermitteln. Die Größe des Kindes wird von den Füßen bis zum Hals gemessen und anschließend werden 10 cm hinzu addiert. Ausschlaggebend ist somit nur die Körperlänge des Kindes, die im Schlafsack stecken wird und es soll zusätzlicher Bewegungsraum für die Beine vorhanden sein. Die meisten Babyschlafsäcke werden in den Größen 70 cm, 90 cm und 110cm angeboten. Für ganz kleine Babys gibt es auch selten die Größe 60cm und für Kindergartenkinder 130cm. Auch unsere im Babyschlafsack Test vorgestellten Schlafsäcke gibt es in verschiedenen Größen.

Babyschlagsack Test der Stiftung Warentest und ÖkoTest?

Die Stiftung Warentest hat aktuell keinen Babyschlafsack Test veröffentlicht. Aufgrund der Ergebnisse anderer Tester – wie beispielsweise Ökotest – ist es jedoch möglich, dass auch die Stiftung Warentest in Zukunft einen Babyschlafsack Test durchführen wird. Zum Babyschlafsack Test von ÖkoTest geht es hier: Link.

Babyschlafsack selber nähen, geht das?

Ein Babyschlafsack kann von geübten Händen relativ schnell genäht werden. Anfängerinnen werden sich jedoch mit einem praktischen Modell mit einem langen Reisverschluss und weicher Fütterung schwer tun. Hier wird die Geduld dann doch etwas auf die Probe gestellt, sodass ein gekaufter Schlafsack für Nähneulinge viele Nerven spart.

Unterschiede zwischen Babyschlafsäcken für Sommer und Winter?

Winterschlafsäcke für Babys sind weich gefüttert und verfügen teilweise über zusätzliche Innenschlafsäcke welche auch während der Nachtruhe für warme Füße sorgen. Die Sommerschlafsäcke für Babys sind meistens einlagig oder nur sehr dünn gefüttert.
Im Sommer sollte darauf geachtet werden, dass die Babys im Schlafsack nicht zu sehr schwitzen. Gerade bei sehr heißen Temperaturen kann im Sommerschlafsack auch auf einen zusätzlichen Schlafanzug verzichtet werden.
Generell sollten Eltern die Dicke des Schlafsacks auf die Bedürfnisse des Kindes abstimmen, denn nicht alle Babys haben das gleiche Wärmeempfinden – was für den einen ein Übergangsschlafsack ist, ist für ein leicht frierendes Baby der perfekte Sommerschlafsack.

Als Abschluss zum Babyschlafsack Test nun noch ein Video in dem ebenfalls Schlafsäcke behandelt werden:


Folgende Testberichte könnten dich auch interessieren:

Babyschlafsack Test & Vergleich 2017
4.37 (87.31%) 279 votes