Bei der Auswahl eines Babybetts empfehlen wir nach unserer Erfahrung das “ComfortBaby – ovales Kinderbett 5 in 1”. Für Eltern, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis suchen, ist das “lullaby store” besonders ansprechend. Wir haben zudem eine Vielzahl von Babybetten verglichen, die sich durch Komfort, Sicherheit und Design auszeichnen. Mit unserer Expertise im Bereich Babyausstattung stehen wir Ihnen gerne zur Seite, um das perfekte Babybett für Ihren Nachwuchs zu finden.

Auf einen Blick: Unsere Babybett Empfehlungen

UNSERE KAUFEMPEHLUNG: ComfortBaby – ovales Kinderbett 5 in 1

Unserer Meinung nach ist dieses Modell ein echter Hingucker in jedem Kinderzimmer. Mit der Möglichkeit es von einem runden Babybett zu einem ovalen Babybett oder gar zu einem gemütlichen Kinderbett umzubauen, bietet es eine Vielseitigkeit, die seinesgleichen sucht. Es ist eine Investition in die gesamte Kindheit des Kindes und nicht nur für die ersten Monate oder Jahre. Auch als Laufgitter oder Mal- und Bastelecke ist es einsetzbar. Es ist unserer Meinung nach den höheren Preis wert. ZUM PRODUKT


UNSER-PREIS-LEISTUNGS-TIPP: lullaby store

Wir finden, dieses Babybett ist schon sehr früh nutzbar und wächst mit den Bedürfnissen des Kindes. Es überzeugt durch seine Höhenverstellbarkeit und die Möglichkeit, es in unterschiedlicher Weise umzubauen. Besonders gut gefällt uns die hypoallergene, antibakterielle Schaumstoffmatratze und der maschinenwaschbare Bezug. Allerdings ist die Liegefläche eher klein, daher eignet es sich unserer Meinung nach besonders gut für Eltern, die relativ früh ein großes Bett für ihr Kind planen. ZUM PRODUKT


KK Kinderkraft – Baby 2-in-1-Zustellbett NESTE UP

Unsere Erfahrung zeigt, dass dieses Modell ideal für Eltern ist, die ihr Baby nachts in der Nähe haben möchten. Es lässt sich schnell und einfach aufbauen und kann auch hervorragend für Reisen verwendet werden. Es ist stabil und die Matratze ist angenehm hart. Zudem ist die Möglichkeit, das Bett fest mit dem Elternbett zu verbinden, ein großes Plus. ZUM PRODUKT


roba – Kombi-Kinderbett

Unserer Meinung nach ist dies eine gute Wahl aufgrund der umfangreichen Ausstattung und der langen Nutzungsdauer. Es kann leicht zu einem Juniorbett umgebaut werden und bietet verschiedene Designs zur Auswahl. Darüber hinaus gefällt uns die Bettwäsche aus 100% Baumwolle und die maximale Belastbarkeit von 35 kg. ZUM PRODUKT


LCP Kids

Wir denken, dass dieses Babybett durch seine einzigartige Prinzessinnen-Design und die herausnehmbaren Schlupfsprossen hervorsticht. Es ist aus Kiefernholz gefertigt und in 3 Höhen einstellbar, was es sehr praktisch macht. Jedoch fehlen Angaben zur Umbaumöglichkeit zum Kinderbett. ZUM PRODUKT


Schardt – Komplettbett Classic

Unserer Einschätzung nach ist dieses Bett eine sehr gute Wahl für jedes Kinderzimmer. Es ist einfach aufzubauen, sehr stabil und kann durch die Umbaumöglichkeit viele Jahre genutzt werden. Die mitgelieferten Bettwaren sind relativ neutral gehalten und lassen sich gut in jedes Zimmer integrieren. Daher ist es unsere Kaufempfehlung! ZUM PRODUKT


Infos zum Autor: Nadine Launstein

Ich bin Nadine Launstein, Mutter und Verfasserin dieses Ratgebers. Meine Expertise liegt in der Babyausstattung, mit Fokus auf Babybetten. Die Produkte hatte ich nicht vor Ort zur Prüfung. Die Empfehlungen in meinem Beitrag resultieren aus intensiver Recherche technischer Daten, Herstellerinformationen und Kundenrezensionen. 

Dank meiner Erfahrung als Mutter weiß ich, dass Sicherheit und Komfort stets im Vordergrund stehen muss. Ich hoffe, Eltern mit meiner Arbeit bei ihrer Entscheidungsfindung unterstützen zu können.

Existieren bereits Prüfberichte zu Babybetten?

Die Wahl des richtigen Babybettes ist eine entscheidende Entscheidung für junge Eltern, da es die Sicherheit und den Komfort des Kindes maßgeblich beeinflusst. In unserem Beitrag stellen wir aktuelle Prüfberichte und Analysen zu Kinder-Babybetten vor, die von namhaften Verbraucher-Journalen durchgeführt wurden.

Diese Bewertungen beleuchten wichtige Aspekte wie Stabilität, Materialqualität und Schadstofffreiheit. Unser Ziel ist es, Eltern umfassende und zuverlässige Informationen zu bieten, die sie bei dieser wichtigen Entscheidung unterstützen. Nachfolgend finden Sie eine übersichtliche Tabelle mit den zentralen Ergebnissen dieser Untersuchungen.

Organisation Besteht ein Babybett Prüfbericht? Jahr:
Stiftung Warentest Nein
ökoTest Ja: Link 2017
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Ja

Diese Tabelle soll Ihnen als nützliche Orientierungshilfe bei der Auswahl eines sicheren und komfortablen Babybettes dienen. Für detailliertere Einsichten besuchen Sie bitte die verlinkten Prüfberichte und Analysen.

   

Welches ist der beste Babybett?

Unserer Meinung nach ist das beste Babybett das “ComfortBaby – ovales Kinderbett 5 in 1”. Allerdings hängt die endgültige Entscheidung stark von den individuellen Bedürfnissen und dem jeweiligen Anwendungsbereich ab. Nicht zuletzt spielt auch die Erfahrung des Handwerkers eine Rolle, der das Bett aufbaut und gegebenenfalls anpasst.

Babybett kaufen - Worauf achten infografik

Fakten, die man bei der Wahl des besten Babybettes beachten sollte:

  • Die Sicherheit: Das Babybett sollte stabil sein und keine spitzen Ecken oder Kanten haben.
  • Verstellbarkeit: Ein höhenverstellbarer Lattenrost ist praktisch, da er sich dem Wachstum des Babys anpasst.
  • Material: Ein Bett aus natürlichen Materialien ist vorzuziehen, um Allergien oder Hautirritationen zu vermeiden.
  • Größe: Das Bett sollte ausreichend Platz bieten, aber auch in das Kinderzimmer passen.
  • Zusatzfunktionen: Extras wie Rollen für die Mobilität oder die Möglichkeit, eine Seite abzunehmen, können nützlich sein.

Mitwachsendes Babybett: Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Babybett kann zur passenden Zeit umgebaut werden
  • es fallen keine weiteren Kosten an
  • keine neuen Möbel müssen transportiert werden
  • Kind ist mit dem Bett bereits vertraut

Nachteile

  • höhere Anschaffungskosten
  • keine Änderung des Designs möglich

Unse

Recherche-Ergebnisse zu den Herstellern Paidi, Roba & Fabimax

Fabimax: Die Firma Fabimax ist ein bekannter Hersteller von Kindermöbeln und Ausstattungen. Neben Babybetten gibt es hier beispielsweise auch Matratzen, Bettwäsche, Schlafsäcke,  Stubenwagen und einiges mehr.

Roba: Das Unternehmen ist der führende Hersteller von Kindermöbeln, Spielzeug und Accessoires. Bereits seit 85 Jahren besteht der Betrieb erfolgreich am Markt. Bis heute ist die Firma familiengeführt. Der Sitz befindet sich in Ebersdorf in der Nähe von Coburg.

Julius Zöllner: Gegründet wurde der Betrieb von Julius Zöllner im Jahre 1962. Seit dieser Zeit hat sich das Unternehmen erfolgreich am Markt etablieren können und ist heute ein führender Anbieter für Heimtextilien für Babys und Kleinkinder.

Paidi: Die Firma Paidi stellt Kindermöbel, Babymöbel, Kinderschreibtisch und vieles weitere her. Die Gründung des Unternehmens geht auf das Jahr 1935 zurück. Paidi brachte das erste in Serie gefertigte  Gitterbett für Babys in Deutschland auf den Markt.

Infos zu Ausstattung und Eigenarten

Massivholz: Ein Babybett aus Massivholz sieht nicht nur gut aus, sondern hat noch weitere besondere Eigenschaften. Es ist  stabiler und langlebiger als herkömmliche Babybetten. Zudem ist Holz ein natürlicher, nachwachsender Rohstoff. Außerdem haben Massivholz Babybetten nur wenig Schadstoffe und sind besonders gut für Babys geeignet.

Rollen: Ein Babybett auf Rollen hat den besonderen Vorteil, dass es überall dahin geschoben werden kann, wo es benötigt wird. Auf diese Weise sind Sie flexibler und können Ihr Baby besser beobachten.

Himmelstange: Eine Himmelstange oder auch Himmelhalter genannt, ist in erster Linie dafür da, den Himmel eines Babybettes sicher zu halten. Mit einem Himmel ist das Baby zum einen besser vor äußeren Einflüssen geschützt und fühlt sich zum anderen geborgener.

Wickelkommode: Eine besondere Variante ist das Babybett mit einer Wickelkommode. Gerade diese Kombination kann sehr praktisch sein. Das Baby kann, wenn nötig, sofort nebenan gewickelt und dann wieder in das Babybett gelegt werden. Mehr Infos: Wickelkommoden Empfehlungen

Ab wann Babybett verwenden?

Es ist gut möglich, das Baby direkt ab Geburt in das Babybett zu legen. Auf diese Weise gewöhnt es sich schnell an die neue Umgebung und braucht sich später nicht noch einmal an eine andere Umgebung gewöhnen.

Ab wann Babybett zum Juniorbett umbauen?

Wann ein Babybett zum Juniorbett umgebaut werden kann, ist nicht klar zu bestimmen. Vielmehr sollten Sie selbst entscheiden, wann die Zeit dafür reif ist. Als Richtwert gilt, dass die meisten Kinder zwischen dem 18. und 24. Lebensmonat durchaus bereit für den Umbau des Bettes sind. Es sollte aber individuell entschieden werden.


Folgende Berichte könnten Sie auch interessieren:

 

 

4.9/5 - (79 Bewertungen)
Nadine Launstein