Ab wann sprechen Kinder?

Sowohl für werdende Eltern und die, die es bereits sind, könnte die Antwort auf die Frage „ab wann sprechen Kinder“ durchaus relevant sein. Schließlich ist es wichtig zu wissen, ob das Kind in seiner Entwicklung nicht zurückhängt und ob die Kindesentwicklung in einem normalen Rahmen verläuft.

Wir beantworten in diesem Artikel alle wichtigen Fragen rund um die Sprachentwicklung der Kinder und gehen auf die wichtigsten Informationen ein.

Ab wann sprechen Kinder


Wann fangen Kinder an zu sprechen?

In der Regel beginnen die meisten Kinder in einem Alter zwischen ein- und anderthalb Jahren zu sprechen an. Jedoch handelt es sich um kein gewöhnliches Sprechen, wie wir es normalerweise gewohnt sind, sondern nur um die ersten kurzen Wörter wie „Mama“, „Papa“ und noch einige leichte und kurze Worte.

Jedoch gibt es auch Kinder, die noch mit zwei Jahren kaum sprechen. Normalerweise ist auch das kein Problem, denn solche Kinder beginnen eher spät zu sprechen an, doch sobald sie sprechen, dann in ganzen und vollen Sätzen. Solche Kinder überspringen praktisch den Zeitraum, wenn die Kinder ihre ersten und undeutlichen Worte sprechen.

Kindliche Sprachentwicklung – Tabelle

Um allen Eltern und denen, die es mal werden wollen, eine Übersicht zu verschaffen, haben wir eine kurze und übersichtliche Tabelle erstellt. Diese gibt Auskunft darüber, wie die kindliche Sprachentwicklung verlaufen kann. 

Alter Sprachkenntnisse
1 bis 6 Monat Das Kind schreit, gurrt, lallt, quietscht und brabbelt.
7 bis 12 Monat Das Kind hat die sog. „Lallphase“ erreicht und versucht die ersten Silbenketten zu bilden sowie die ersten Lallmonologe zu führen.
1 bis 1,5 Jahre Das Kind versucht die ersten Wörter zu sprechen. Hierbei handelt es sich um einfache Wörter wie „Mama“ oder „Papa“.
1,5 bis 2 Jahre Jetzt kann das Kind zwei bis drei Wörter miteinander verbinden und versucht die ersten Sätze zu bilden. Außerdem stellt das Kind viele Fragen und macht Tiergeräusche nach.
2 bis 3 Jahre Das Kind beginnt über sich selbst zu sprechen an und versteht die Bedeutung von „ich“ und kann den eigenen Vornamen nennen. In dieser Phase wächst der Wortschatz sehr schnell.
3 bis 4 Jahre Das Kind kann Farben benennen und hat eine gewisse Zeitvorstellung von heute, gestern und morgen. In dieser Phase kommt häufig ein Stottern hinzu, weil das Kind schneller sprechen will als es kann.
4 bis 6 Jahre Spätestens mit 6 Jahren kann das Kind Sätze und sogar komplexe Nebensätze bilden. Diese können zwar Fehler enthalten, doch die meisten Laute werden fehlerfrei gebildet. Der Wortschatz kann bereits bei 1.500 bis 5.000 Wörter liegen.

Was wird bei den U-Untersuchungen sprachlich erwartet?

Der Kinderarzt oder die Kinderärztin überprüft im Rahmen von einer vorgegebenen Sprachentwicklungstabelle, ob das Kind bereits seinem Alter entsprechend spricht oder Laute von sich gibt. Anschließend gibt der Arzt oder die Ärztin den Eltern Bescheid, ob die Sprachentwicklung gut verläuft oder das Kind zusätzlich sprachlich gefördert werden muss.

Warum spricht mein Kind mit 2 Jahren noch nicht?

Wenn Dein Kind mit zwei Jahren noch nicht spricht, dann gibt es in der Regel keinen Grund zu Sorge. Es gibt sog. Spätzünder, die zu den „Late Talkern“ angehören und mit dem Sprechen später als üblich beginnen. Solche Kinder überspringen die „Lallphase“ und beginnen meistens direkt fast in vollen Sätzen zu sprechen an.

Wie viel muss ein 18 Monate altes Kind sprechen?

Mit 18 Monaten sprechen Kinder nicht besonders viel. Es handelt sich meistens um einfache Wörter. Der Wortschatz eines Kindes mit 18 Monaten kann 20 bis 200 Wörter betragen.

Was sollte ein 2-jähriges Kind sprechen können?

Nachdem der zweite Geburtstag erreicht ist, sprechen die meisten Kinder einfache Zwei- bis Dreiwortsätze. Der Wortschatz kann bei jedem Kind variieren und liegt bei maximal 250 Wörter.

Was sind „Late Talker“?

Die Bezeichnung „Late Talker“ bezeichnet Kinder, die relativ spät mit dem Sprechen beginnen. Solche Kinder können problemlos erst spät nach dem zweiten Geburtstag zu sprechen beginnen und vorher kein Wort sprechen. Meistens beginnen die „Late Talker“ in fast normalen Sätzen zu sprechen an.

Late Talker

Fangen Jungs tendenziell später zu sprechen an als Mädchen?

Ja, es ist sogar bewiesen, dass Mädchen einige Wochen früher als Jungs mit dem Sprechen beginnen. Mädchen haben im Vergleich zu gleichaltrigen Jungen einen größeren Wortschatz und können sogar die Gestik und Mimik der Mutter nachahnen.

Wann muss ein Kind in die Sprachförderung?

Von einer Sprachentwicklungsstörung wird gesprochen, wenn das Kind bei der Entwicklung eine zeitliche Abweichung von mindestens 6 Monaten hat. Sollte das Kind 3 Jahre sein und immer noch nicht sprechen, muss das Kind unbedingt sprachlich gefördert werden.

In welchem Alter ist die Sprachentwicklung abgeschlossen?

Die Sprachentwicklung eines Kindes ist im Wesentlichen im Alter zwischen 4 bis 6 Jahren abgeschlossen. Das Kind kann in diesem Alter bereits fließend sprechen und erzählt viel und gerne.


Relevante Beiträge:

5/5 - (9 votes)