Zuletzt aktualisiert am

Will man sich einen ausführlichen Baby-Feuchttücher Test ansehen, sind die großen Verbrauchermagazine eine gute Anlaufstelle. Um Ihnen die Suche zu erleichtern, haben wir recherchiert und die Webseiten von vier großen Verbrauchermagazinen besucht. Zunächst zeigen wir jedoch einen eigenen Produktvergleich den wir erstellt haben. Im Anschluss finden Sie Infos zu bestehenden Testberichten und häufig gestellte Fragen.

Baby-Feuchttücher: Worauf achten?

Achten Sie beim Kauf einer Baby-Feuchttücher auf folgende Dinge:

  • Durch Großpackungen kann man viel Geld sparen
  • Natürliche Inhaltsstoffe sind zu bevorzugen
  • Unnötige Chemie und Parfüm ist zu vermeiden
  • Lesen Sie sich die Kundenbewertungen im Shop gründlich durch
  • Berücksichtigen Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis

Baby Feuchttücher Test

Über die Autorin: Nadine Launstein

NadineHi, mein Name ist Nadine und ich lebe mit meinem Mann und unserem mittlerweile 3 jährigen Sohn Luca zusammen in Süddeutschland. Ich habe lange recherchiert um diesen Baby-Feuchttücher Vergleich zu erstellen. Hoffentlich helfen Ihnen meine Empfehlungen bei Ihrer Suche.


Baby-Feuchttücher Vergleich: Pampers, Penaten & weitere

Wir kommen nun zu unserem Baby-Feuchttücher Vergleich den wir auf Basis von öffentlich verfügbaren Produktinformationen und bestehenden Kundenrezensionen erstellt haben. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Ausschlaggebend für unseren Baby-Feuchttücher Vergleich waren die Kriterien welche sie direkt rechts neben dem Produktbild sehen und Kundenbewertungen.

Und so gibt es bei dieser Produktgruppe nicht viel zu vergleichen. Wir würden in erster Linie auf natürliche Inhaltsstoffe achten, welche sanft und pflegend wirken. Unnötige Chemie und Parfüm gilt es zu vermeiden, da die empfindliche Babyhaut überreagieren könnte. Wir haben versucht herauszufinden, welche Wirkstoffe verwendet worden sind. In diesem Zusammenhang notierten wir auch Besonderheiten wie rein naturbelassene Produkte.

Kaufempfehlung: Penaten – Mild

kauftipp testsiegerMarke: Penaten
Menge: 12 x 56 Tücher (672 Stück)
Vorteilspack: ja
Inhaltsstoffe: Aqua, Glycerin, Coco-Glucoside, Glyceryl Oleate
Besonderheiten: ohne Alkohol, mit leichtem Duft, dermatologisch getestet

Die Mild Pflegenden Feuchttücher mit 97% Wasser und Seidenextrakt erhalten die natürliche Hautschutzbarriere der Babyhaut. Die Tücher mit leichtem Duft sind mit milder Lotion angereichert und extra weich zur Haut. Die Feuchttücher eigenen sich dank praktischer Tuch-an-Tuch-Entnahme perfekt für unterwegs. Die Penaten Mild Pflegenden Feuchttücher sind besonders für empfindliche Babyhaut ideal geeignet.

Bewertung: Gute & günstige Baby-Feuchttücher.


Preistipp: HiPP – Babysanft Ultra Sensitiv

kaufempfehlung testsiegerMarke: HiPP
Menge: 3 x 4 x 52 Stück (624 Stück)
Vorteilspack: ja
Inhaltsstoffe: natürliches Bio-Mandelextrakt
Besonderheiten: pH-hautneutral, frei von schädlichen Zusatzstoffen

Wir wechseln zu HiPP und einem Vorteilspack von 624Tüchern. Die Feuchttücher sind optimal für die sanfte Reinigung empfindlicher und zu Neurodermitis neigender Babyhaut geeignet, denn die Reinigungslotion beinhaltet 99% Wasser und ist deshalb noch hautverträglicher. Besonders hervorzuheben ist hier das Bio-Mandelextrakt, um eine natürliche Komponente statt vieler Chemie nutzen zu können.

Bewertung: Gleichauf mit den Penaten-Feuchttüchern für Babys.


Bella Baby – Happy Feuchttücher Sensitive

Marke: Bella Baby Happy
Menge: 6 x 56 Tücher (336 Stück)
Vorteilspack: ja
Inhaltsstoffe: Aloe Vera Extrakt
Besonderheiten: geeignet zur Ganzkörperpflege, natürlicher pH-Wert, ohne Alkohol, Duftstoffe und Seife

Bella Happy Feuchttücher Sensitive sind hypoallergisch und werden zur Pflege von sensibler Haut empfohlen. Dank dem Aloe Vera Extrakt wird eine sanfte Körperpflege garantiert. Die Tücher kommen ohne Alkohol, Seife und Duftstoffe aus. Sie sind geeignet zur Ganzkörperpflege bei Babys und Kindern, da sie aus besonders weichem Vlies hergestellt sind. Dank dem natürlichen pH-Wert sind diese Feuchttücher besonders hautfreundlich.

Bewertung: Für alle die ihrem Baby Feuchttücher mit Aloe Vera gönnen möchten!


Pampers – Sensitive Feuchttücher

Marke: Pampers
Menge: 18 x 56 Stück (1008 Stück)
Vorteilspack: ja
Inhaltsstoffe: Aqua, Citric Acid, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil etc.
Besonderheiten: dermatologisch getestet, klinische Hautverträglichkeit nachgewiesen, natürlicher pH-Wert

Ein Baby-Feuchttücher Vergleich ohne Pampers wäre nicht möglich. Hier das große Vorteilspack zum Sparen. Pampers hat mit diesen Feuchttüchern viele Tests machen lassen. Pampers Sensitive Feuchttücher mit ausgewogenem Feuchtigkeitsgehalt hinterlassen ein sauberes Gefühl auf der empfindlichen Haut und helfen gleichzeitig, den natürlichen pH-Wert aufrechtzuerhalten. Gänzlich frei von Chemie und Parfüm sind sie dennoch nicht.

Bewertung: Ein Klassiker unter den Feuchttüchern.


Bübchen – Feuchttücher Sensitive

Marke: Bübchen
Menge: 4 x 224 Tücher (896)
Vorteilspack: ja
Inhaltsstoffe: Mandelöl
Besonderheiten: ohne Farbstoffe, Mineralöl, Alkohol, ätherische Öle und Parabene, frei von Seife und Chlor

Und abschließend noch eine Großpackung an Baby-Feuchttüchern von Bübchen. Mit mehr als 50 Jahren an Erfahrung, einer der bekanntest deutschen Hersteller von Babypflegeprodukten. Bewertung: Gute Feuchttücher die auf viele unnötige Zusätze verzichten.


Baby-Feuchttücher Test: Unsere Übersicht

VerbrauchermagazinBesteht ein Baby-Feuchttücher Test?Test aus dem Jahr:
Stiftung WarentestNein
ökoTestJa: siehe hier2017
Konsument.atJa: Hier nachlesen2009
Ktipp.chNein
[/u_table]

Wer Kindern eine Freude machen möchte, liegt mit Baby-Feuchttüchern fast immer richtig. In der Tabelle sehen Sie ob es einen Baby-Feuchttücher Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Bei unserer Recherche nach den Testberichten, haben wir die Webseiten der Herausgeber durchsucht. Um die Testergebnisse zu sehen, besuchen Sie bitte die Webseite.

Die jeweiligen Testsieger können wir aus rechtlichen Gründen nicht nennen. Wie Sie sehen, weisen wir in der Tabelle auch darauf hin, wenn wir keinen ausführlichen Baby-Feuchttücher Test gefunden haben.

stiftung warentest sehr gut


Häufig gestellte Fragen zu Baby Feuchttüchern

Sobald Sie Nachwuchs bekommen haben sind Baby-Feuchttücher ihr ständiger Begleiter. Sie befinden sich in jeder Reisetasche und in den Regalen daheim. Und zwar bis Ihr Kind tatsächlich trocken ist und auf Feuchttücher verzichten kann, vergehen erfahrungsgemäß etwa drei Jahre.

Bis dahin sind sie unersetzlich, weil Ihr Baby stets einen sauberen und frischen Intimbereich haben soll. Immer wenn die Windel gewechselt werden, kommen auch die Feuchttücher zum Einsatz.

Etwas ironisch klingt es, wenn Hersteller von einem „3-Monats-Packen“ schreiben. Niemand weiß, wie viele Feuchttücher sie tatsächlich benötigen werden. Daher ist es immer gut einen großen Vorrat zu besitzen.

Kann man Baby-Feuchttücher selber machen?

Ja, sie können Baby-Feuchttücher selber machen. Als Grundlage benötigen Sie eine sogenannte „Wipes Box“, welche Ihnen den Transport der Feuchttücher ermöglicht. Denn nach der Herstellung trocknen sie schnell aus. Wenn Sie jedoch eine Wipes Box verwenden, passiert das nicht. Wichtig ist dabei, dass diese möglichst luftdicht abschließt und eine Öffnung wie bei herkömmlichen Boxen für Feuchttücher besitzt. Der Rest wird in diesem Video erklärt:

Baby Feuchttücher bei DM oder Rossmann kaufen?

Wir haben uns umgesehen und würden bei Rossmann die Babydream Feucht-Comforttücher „Extra Sensitive“ empfehlen. Wenn eine DM-Drogerie näher ist, dann suchen Sie dort nach den „Babylove Sensitive Feuchttüchern“. DM und Rossmann bieten meist auch noch weitere Marken wie Pampers oder Penaten an.

Sind Babyfeuchttücher schädlich?

Bitte lesen Sie sich dazu in die Babyfeuchttücher Tests ein, welche wir weiter oben verlinkt haben. Ökotest und andere Verbraucherportale haben hier diverse Analysen durchgeführt. Fest steht, dass Ihr Baby nicht jedes Feuchttuch gut vertragen muss. Manche sind mit Parfüm und/oder Chemie versetzt. Das kann eine sehr empfindliche Babyhaut sehr schnell reizen.

Der Vorteil von Baby-Feuchttüchern besteht darin, dass diese jederzeit griffbereit sind. Egal ob daheim oder auf Reisen. Sie sollten beim Kauf aber genau auf die Inhaltsstoffe achten. Viele Eltern benutzen sie bspw. auch zum Mund abwischen und wundern sich im Anschluss über einen geröteten Ausschlag um die Lippen.

Da hier jedes Baby anders reagiert, können Sie sich nur viel belesen und ausprobieren. Verwenden Sie Feuchttücher aber keinesfalls bei offenen Stellen und schon vorhandenen Hauterkrankungen. Nehmen Sie die Feuchttücher im Zweifelsfall zu Ihrem Hautarzt mit, damit dieser Ihnen seine Einschätzung dazu geben kann.

Sind Toiletten-Feuchttücher eine Alternative zu Babyfeuchttüchern?

Das kommt auf das einzelne Produkt an. Wir denken jedoch nicht, dass gute Baby-Feuchttücher durch Toiletten-Feuchttücher ersetzt werden können. Letztere besitzen oftmals Parfüm und Chemie, um einen möglichst „gut duftenden Popo“ zu hinterlassen. Der Sinn ist klar, aber Baby-Feuchttücher werden auch zum Reinigen des Gesichts und für Flecken auf der Kleidung genutzt. Vermutlich eignen sich die meisten Toiletten-Feuchttücher nicht dafür. Sie werden wohl oder übel beide Varianten kaufen müssen.

Baby-Feuchttücher ohne Parfüm / Chemie?

Zu diesem Thema raten wir Ihnen sich in die oben verlinkten Baby-Feuchttücher Tests der Ökotest und anderen Verbraucherportale einzulesen. Diese gehen detailliert auf Baby-Feuchttücher ohne Parfüm und Chemie ein. In unserem Vergleich haben wir Ihnen dies als „Besonderheiten“ gekennzeichnet. Dabei beziehen wir uns auf die vom Hersteller gemachten Angaben. Es gibt einige Marken bzw. Produkte, welche auf Chemie und Parfüm verzichten. Bei besonders empfindlichen Babys ist dies ratsam.


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren: