Bewegungsspiele für Kinder: 5 Ideen die Spaß machen

Was wir Großen oft vernachlässigen, sucht unser Nachwuchs ganz gezielt. Die Rede ist von ausreichender Bewegung, damit sich der Körper entwickeln und angemessen auslasten kann. In diesem Sinne sind Bewegungsspiele für Kinder entstanden. Es handelt sich dabei um Konzepte für gemeinsame Aktivitäten in Kindergärten, Grundschulen und Hortgruppen.

Natürlich können diese auch im privaten Bereich, zwischen Eltern und Kindern, genutzt werden. Wir wollen heute 5 solcher Bewegungsspiele vorstellen und wie diese funktionieren.

Bewegungsspiele für Kinder


Bestimmen Sie die Zielgruppe

Wenn Sie Bewegungsspiele für Kinder organisieren wollen, ist es wichtig Ihre Zielgruppe zu kennen. Wie alt sind die Kinder und wo soll gespielt werden.

  • Das Alter der Kinder: Ganz klar, es ist ein Unterschied ob die Kinder 3 Jahre, 8 Jahre oder noch älter sind.
  • Daheim oder in Einrichtungen: Manche Spielkonzepte richten sich speziell an Kindergärten, die Grundschule oder den Gruppenraum eines Horts.
  • Drinnen oder draußen: Schlussendlich lassen sich manche Bewegungsspiele nur im Freien durchführen, während andere nicht so viel Platz benötigen.

Bewegungsspiele für Kinder: Unsere 5 Ideen

Nach einiger Recherche haben wir unsere persönliche Top 5 der Bewegungsspiele für Kinder zusammengetragen. Sie sollen Ihnen als Inspiration dienen:

Ballspiele für Kinder

  • Wenn die Kids zwischen drei und vier Jahren alt sind, können Sie es mit dem klassischen Ballfangen probieren. Stellen Sie sich dazu im Kreis auf und die Kinder werfen sich gegenseitig einen leichten Gummiball zu. Es darf dabei frei entschieden werden, wer den Ball als nächstes erhält. Achten Sie nur darauf, dass alle etwa gleich oft fangen und werfen dürfen.
  • Das Bewegungsspiel „Neckball“ eignet sich für Gruppen zu je drei Kindern. Genügt der Platz in der Halle nicht, begeben Sie sich bei vielen Kindern nach draußen. Zwei Kinder stehen sich so weit auseinander gegenüber, dass sie den Ball bequem zuwerfen können. Das dritte Kind stellt sich in die Mitte und versucht den fliegenden Ball abzufangen. Der so erwischte Werfer muss nun in die Mitte. Wodurch jeder einmal dort stehen muss.

Spiele im oder mit Wasser

  • Zur Abkühlung im Sommer füllen Sie ein Planschbecken mit Wasser. Nun werden fünf bis zehn verschiedene Dinge hineingelegt. Den Kindern werden abwechseln die Augen verbunden oder zugehalten. Alle im Becken befindlichen Gegenstände müssen ertastet und benannt werden.
  • Nasse Schwämme eignen sich auch hervorragend zum Werfen. Nicht unbedingt dafür, um sich untereinander nass zu spritzen. Aber ideal zum Zielwerfen auf Wasserflaschen. Bestimmen Sie einen Abstand zu den Zielen. Jedes Kind darf den Schwamm dreimal werfen. Wie viele Flaschen wird es damit abräumen?

Bewegungsspiele für draußen

  • Erinnern Sie sich noch an „Schere, Stein, Papier“? Ein simples Spiel, bei dem Kinder ihre Intuition testen können. Schere schlägt Papier, Stein besiegt Schere und das Papier wickelt den Stein ein. Eine schnelle Beschäftigung für zwei und mehr Kinder. Vielleicht werden die erzielten Punkte aufgeschrieben, um am Ende einen Gewinner zu bestimmen.
  • Wenn die Kinder auf der Terrasse sitzen, wie wäre es dann mit einem weiteren Klassiker: Dem Flaschendrehen. Einer beginnt die Flasche zu drehen und auf wen sie zeigt, der muss eine Aktion durchführen. Hierbei müssen die Kinder nicht unbedingt einander küssen. Stattdessen dürfen sie sich eine Aufgabe aussuchen. 10x auf einem Bein hüpfen, 15 Schritte rückwärtsgehen, 10 Tiere benennen o.Ä.

Spiele mit dem Luftballon

  • Beim „Luftballontanz“ erhält jedes Kind ein bis zwei Luftballons an seine Schuhe gebunden. Dann finden sie sich zu Paaren zusammen. Die Musik spielt und die Kinder versuchen gegenseitig den Ballon ihres Partners zu zertreten. Keine Sorge, Tanzschritte muss hier niemand erlernen.

Auch mit Luftballons gibt es tolle Bewegungsspiele für Kinder

  • Sollten es noch ein paar Luftballons überstanden haben, so können Sie „Luftballon-Tennis“ ausprobieren. Statt sie nur mit den Händen in der Luft zu halten, werden die Luftballons mit Tennis- oder Badminton-Schlägern getroffen. Zerplatzen soll hier keiner. Die Ballons sollen lediglich nicht den Boden berühren.

Bewegungsspiele im Wald / der Natur

  • Wann immer Sie mit den Kindern unterwegs sind, können Sie Bewegungsspiele einbauen. Im Wald wäre es das „Zapfenwerfen“. Jeder schnappt sich einen Zapfen und nimmt an der Wurflinie seine Position ein. Von drei auf null herunter zählen und nachschauen, wer von allen am weitesten werfen konnte. Gibt es keine Zapfen in der Nähe, so vielleicht einen kleinen Bach oder Teich, welcher mit Steinen „gefüttert“ werden will.
  • Wenn die Kinder kein „Versteckspielen“ im Wald mögen, könnte sich eines von ihnen als Fitnesstrainer ausgeben (natürlich abwechselnd). Im Wald gibt es Baumstämme zum Überspringen, einbeinige Wettläufe auf 10 Metern an Distanz etc. Somit entwickelt sich der Wald zu einer großen sportlichen Herausforderung. Lange Wanderungen werden nie wieder langweilig sein.

Bewegungsspiele für Kinder: 3 Buch-Tipps

Vielleicht wollen Sie nun tiefer in das Konzept der Bewegungsspiele für Kinder einsteigen. Wir haben dazu drei lesenswerte Bücher recherchiert, welche Ihnen noch mehr Ideen liefern.

Die 50 besten Spiele fürs Kinderturnen

Nicht jedes Kind ist zum Athleten geboren. Jedoch will das Kinderturnen auch keine Spitzensportler aus ihnen machen, sondern lediglich verschiedene Übungen vermitteln. Damit unser Nachwuchs weiß, wie er seine überschüssige Energie sinnvoll verwenden kann.

Antje Suhr hat sich diesem Thema gewidmet und ihr Buch über die 50 besten Spiele fürs Kinderturnen geschrieben. Ob in der KiTa oder dem Sportverein, hier werden diverse Lauf- und Fangspiele, aber auch Übungen mit Bällen und anderen Geräten vermittelt.


Bewegungsspiele für eine gesunde Entwicklung

Constanze Grüger gibt Ihnen Inspirationen, wie Sie den Bewegungsdrang des Kindes in geordnete Bahnen bringen können. Eine eher wissenschaftliche Betrachtung nach psychomotorischen Gesichtspunkten soll Eltern und Pädagogen die Wichtigkeit der richtigen Bewegung nahebringen. Es lohnt sich ein Blick in die Buchrezensionen bei Amazon. Sie zeigen auf, für welche Zielgruppen diese Bewegungsspiele gedacht sind. 


Die 50 besten Bewegungsspiele

Rosemarie Portmann möchte ihren Teil dazu beitragen, dass Kinder sich sinnvoll und ausreichend bewegen. Sie fasst deshalb 50 der, ihrer Meinung nach, besten Bewegungsspiele für Kinder in einem Buch zusammen. Die Übungen sind für Kinder zwischen 4 und 7 Jahren zu empfehlen. 


Bewegungsspiele-Video

Abschließend noch ein Video, welches wir auf Youtube gefunden haben. Es handelt sich um ein Kinder-Fitness Programm:

Bewegungsspiele für Kinder: 5 Ideen die Spaß machen
5 (100%) 1 vote