Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

In der Schwangerschaft Kürbis erlaubt oder nicht?

Ob Kürbis in der Schwangerschaft erlaubt ist, klären wir im heutigen Beitrag. Kürbissuppe ist auf Grund ihres aromatischen und würzigen Geschmacks eine sehr beliebte Vorspeise. Es besteht fälschlicherweise die Annahme, dass schwangere Frauen keinen Kürbis essen dürfen. Das stimmt allerdings nicht ganz, denn Kürbis ist reich an Mineralstoffen und Vitaminen, die Mängel die durch eine Schwangerschaft entstehen, ausgleichen können.

Zusammenfassung
Kürbis ist für Schwangere in der Regel kein Problem, sodass Kürbis in der Schwangerschaft ist durchaus gegessen werden kann. Allerdings sollten ein paar Kleinigkeit beachtet werden, damit der Verzehr keine Nebenwirkungen hervorruft. Somit können Schwangere Kürbis essen, wenn sie sich an die Regeln halten.

Darf man in der Schwangerschaft Kürbis essen?

Ob Schwangere Kürbis essen dürfen, hängt von ein paar Dingen ab, die schwangere Frauen beachten müssen. Grundsätzlich dürfen nur reife Kürbisse verzehrt werden. Kürbis in der Schwangerschaft kann, wenn er noch unreif ist, zu Magenproblemen wie Übelkeit und Erbrechen führen.

Reif ist ein Kürbis, wenn man ihn klopft und dabei ein hohles Geräusch erklingt. Teilweise ist das jedoch gar nicht zu einfach immer zu erkennen, ob ein Kürbis vollkommen ausgereift ist.

Daher lässt sich auch mit einem Geschmackstest die Reife feststellen. Wenn Schwangere Kürbis essen und dieser einen bitteren Geschmack aufweist: Hände weg! Grund hierfür ist der Stoff Cucurbitacin. Dieser ist übrigens auch in Zierkürbissen enthalten.

Das gilt es zu beachten:

  • Unreifer Kürbis kann gesundheitliche Probleme auslösen.
  • Schmeckt der Kürbis bitter: Hände weg!
  • Hokkaido Kürbis ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen und kann von Schwangeren ohne Bedenken verzehrt werden.

In der Schwangerschaft Kuerbis erlaubt

Ist roher Kürbis gefährlich?

In der Schwangerschaft ist Kürbis erlaubt, selbst wenn er roh verzehrt werden soll. Allerdings sollte bei rohen Kürbissen darauf geachtet werden, dass das Fleisch vom Kürbis vollständig ausgereift ist.

Wenn Schwangere Kürbis roh essen möchten, muss der Kürbis vorher gründlich gewaschen werden, da eine unreine Schale zu Probleme mit dem Magen führen kann. Schmeckt der Kürbis bitter, sollte der Verzehr nicht erfolgen, da dies sonst Magenbeschwerden auslösen kann.

Kürbissuppe aus Hokkaido erlaubt?

Hokkaido Kürbis ist sogar sehr empfehlenswert als Nahrungsmittel in der Schwangerschaft. Im Hokkaido Kürbis stecken viele tolle Inhaltsstoffe wie Eisen, Kalzium und Folsäure.

Somit ist Suppe aus Hokkaido Kürbis erlaubt und aufgrund ihres leckeren Aromas eine tolle Mahlzeit. Beim Hokkaido Kürbis kann die Schale sogar zum Kochen mit verwendet werden, da sie schnell weich wird und einer Suppe den würzigen Geschmack verleiht.

Kuerbis fuer Schwangere (1)

Sind in der Schale des Kürbis gefährliche Stoffe?

Nein, Kürbis erlaubt es, dass die Schale mit gegessen werden kann. Allerdings ist nicht jede Schale von jeder Kürbissorte zum Verzehr geeignet, auch wenn diese keine gefährlichen Stoffe enthalten.

Hokkaido Kürbis in der Schwangerschaft zu essen macht es einfach, die Schale mit zu essen. Die Schale wird beim Kochen nämlich sehr weich und kann tatsächlich auch roh verzehrt werden.

Kürbisssorten wie Butternut oder Muskatkürbis weisen sehr harte Schalen auf, die auch beim Kochen lange brauchen, um aufzuweichen. Hierfür ist es daher empfehlenswert die Schale vorher zu entfernen.

Unabhängig von der Kürbissorte ist es jedoch unglaublich wichtig, dass der Kürbis vor der Verwendung gewaschen und gereinigt wird!

Ist roher Kürbis gesund für Schwangere?

Kürbis in der Schwangerschaft ist sehr gesund aufgrund der vielen wertvollen Inhaltsstoffe. Unter anderem enthält Kürbis eine hohe Menge von Beta Carotin.

Außerdem sind viele Vitamine und Nährstoffe zu finden, was den Kürbis als eine hervorragende Nährstoffquelle kennzeichnet. Der Verzehr von Kürbis wirkt wärmend und kann bei Verdauungsproblemen helfen.

Weiterhin sind Kürbisse sehr ballaststoffreich und enthalten viele Eiweiße. Dadurch kann Durchfall oder Verstopfung vorgebeugt werden. Zudem kann der Verzehr von Kürbis Krämpfe heilen, die sehr oft als Begleiterscheinung in einer Schwangerschaft auftreten.


Relevante Beiträge:

5/5 - (1 vote)