Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

In der Schwangerschaft Wassermelonen erlaubt oder gefährlich?

Ob Wassermelone in der Schwangerschaft erlaubt sind oder gefährlich, zeigen wir im heutigen Beitrag. Fragen sich Schwangere, welches Obst für werdende Mütter besonders geeignet ist, stehen Wassermelonen an oberster Stelle.

Folgt man dem Rat der Ernährungsexperten, ist es sinnvoll, in der Schwangerschaft Wassermelonen so oft wie möglich auf den Speiseplan zu bringen. Allerdings sollten diese lediglich frisch und im Ganzen gekauft werden. Stücke, die bereits abgepackt im Supermarkt erhältlich sind, könnten mit Keimen belastet sein.

Zusammenfassung
Wassermelonen sind für Schwangere erlaubt, sollten jedoch immer frisch und als ganze Frucht gekauft werden.

Darf man in der Schwangerschaft Wassermelonen essen?

Gerade in den Sommermonaten gehören Wassermelonen zu den gesunden Erfrischungen. Wie gut, dass auch für Schwangere Wassermelonen erlaubt sind. Und zwar durchgängig, unabhängig von den Schwangerschaftswochen.

Die frischen Wassermelonen beinhalten neben der für das Ungeborene so wichtigen Folsäure zahlreiche weitere Vitamine und Mineralstoffe. Die Listerien-Gefahr ist so gut wie ausgeschlossen, werden angeschnittene Wassermelonen richtig aufbewahrt.

Luftdicht verpackt im Kühlschrank gelagert, sollten Schwangere Wassermelonen dennoch innerhalb von 1 bis 2 Tagen verzehren.

Das gilt es zu beachten:

  • Keine abgepackten Stücke von Wassermelonen in der Schwangerschaft essen
  • Kerne der Wassermelonen können mitgegessen werden
  • Angeschnittene Wassermelonen luftdicht verpackt im Kühlschrank lagern
  • Stücke von Wassermelonen nicht über Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen
  • Wassermelonen in der Schwangerschaft liefern Vitamine und Mineralstoffe

In der Schwangerschaft Wassermelonen erlaubt

Wie viel Wassermelone ist in der Schwangerschaft erlaubt?

Schwangere dürfen so viel Wassermelonen essen, wie sie möchten. Solange es sich um frische Melonen handelt und nicht um abgepackte Stücke von der Kühltheke, sind Wassermelonen erlaubt und zwar unbegrenzt.

Wirkt Wassermelone entwässernd in der Schwangerschaft?

Wassermelonen verfügen über einen hohen Gehalt an Kalium, der entwässernd wirkt. Dies bringt den guten Effekt mit sich, dass Wassermelonen in der Schwangerschaft zu weniger Wassereinlagerungen bei werdenden Müttern beitragen können. In diesem Zusammenhang sind für Schwangere Wassermelonen nicht nur erlaubt, sondern ausgesprochen empfehlenswert.

Wassermelone in der Schwangerschaft waschen?

Bevor Wassermelonen in der Schwangerschaft verzehrt werden, müssen sie vor dem Anschneiden nicht gewaschen werden. Die Schale wird ja nicht mitgegessen.

Wassermelonenkerne in der Schwangerschaft ungefährlich?

Für Schwangere sind nicht nur Wassermelonen erlaubt, sondern auch die Kerne der Frucht. Vor allem die enthalten tatsächlich wichtige Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente. Essen Schwangere Melonen, kann auf das lästige Entfernen der Kerne verzichtet werden. Fruchtfleisch und Kerne von Wassermelonen erlaubt!

Wirkt Wassermelone entwaessernd in der Schwangerschaft

Gefahr von Listeriose und Toxoplasmose durch Wassermelonen?

Essen Schwangere Wassermelonen in Stücken von der gekauften ganzen Frucht, ist die Gefahr, sich mit Keimen oder Bakterien zu infizieren, nahezu null. Nur wenn Reste der Melonen unsachgemäß gelagert werden, besteht ein Risiko. Daher Wassermelonen in der Schwangerschaft immer frisch essen und möglichst an einem Tag verbrauchen.


Relevante Beiträge:

5/5 - (2 votes)