Unsere Meinung nach ist die “Montis – Ranger Pro” die beste Kindertrage auf dem Markt. Wir glauben, dass die “BabyBjörn Babytrage One” ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Basierend auf unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der Kinderpflege haben wir zahlreiche Tragen getestet und helfen Ihnen gerne dabei, die perfekte Kindertrage für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Unsere Empfehlungen im Bereich Kindertrage

Wir beginnen mit den Kindertragen fürs Wandern:         

KAUFEMPFEHLLUNG: Montis – Ranger Pro

Unserer Meinung nach ist die Montis – Ranger Pro eine erstklassige Kindertrage für Outdoor-Enthusiasten, die auf keinerlei Komfort verzichten möchten. Die enthaltenen Extras wie Dach, Fußrasten, Stirnkissen, Regenschutz, Wickelmatte und Zusatzrucksack machen sie ideal für mittlere und längere Ausflüge. Mit einer Tragkraft von bis zu 25 kg, ist sie perfekt für längere Wanderungen mit den Kleinen. ZUM PRODUKT


PREIS-LEISTUNGS-TIPP: Montis – MOVE Rückentrage

Wir finden die Montis – MOVE Rückentrage ist eine hervorragende, preisgünstige Alternative ohne Kompromisse in Sachen Komfort. Sie bietet ein höhenverstellbares Sitzkissen und eine Hinterkopfauflage für Schlafkomfort. Zudem schützt das Sonnen-/Regendach das Kind vor Wettereinflüssen. Mit einem Gewicht von nur etwa 2,18 Kilogramm, ist sie leicht und dennoch belastbar bis zu 25 Kilogramm. ZUM PRODUKT


Montis – HOOVER

Unserer Einschätzung nach ist die Montis – HOOVER eine gute Wahl für Einsteiger. Sie bietet gehobene Ausstattung und cleveres Extra wie den abnehmbaren Rucksack. Mit einer Tragkraft von bis zu 25 Kilogramm und zahlreichen Komfortfeatures wie Sitzkissen und Polsterungen, ist sie ideal für erste Outdoor-Abenteuer. ZUM PRODUKT


Vaude – Shuttle Base Kraxe

Wir schätzen die gewohnt hohe Qualität der Vaude – Shuttle Base Kraxe. Sie punktet mit wetterbeständigem Material und vielfachen Verstellmöglichkeiten. Zwar ist sie weniger belastbar als andere Modelle, eignet sich aber hervorragend für Kinder mit bis zu 105 cm Körpergröße. Außerdem ist sie vom TÜV zertifiziert und bietet reichlich Stauraum. ZUM PRODUKT


Osprey – Poco AG Plus

Wir sind überzeugt, dass die Osprey – Poco AG Plus eine ausgezeichnete Kindertrage für lange Wanderungen ist. Sie wurde vom TÜV auf ihre Sicherheit geprüft und bietet umfangreiche Ausstattung wie breit gepolsterte Trageriemen, integrierte Regenhülle und Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 50. Sie eignet sich für Kinder bis zu 22 kg und bietet hervorragenden Tragekomfort. ZUM PRODUKT


Weiter geht es mit den besten Kindertragen für den Alltag:

BabyBjörn – Babytrage One

Aus unserer Erfahrung ist die Babytrage One von BabyBjörn besonders gut geeignet für Eltern, die Wert auf Komfort und Praktikabilität legen. Die Kinderkraxe passt sich perfekt an, dank des Hüftgurts und den einstellbaren Riemen. Die Nackenstütze ist besonders praktisch und bietet zusätzlichen Komfort. Außerdem schätzen wir das schmale Rückenfach, das sich perfekt zum Verstauen von kleinen Gegenständen wie Schnuller und Spielzeug eignet. ZUM PRODUKT


MOMTORY – Babytrage

Wir denken, dass die Babytrage von MOMTORY eine gute, günstige Alternative zu Markenprodukten ist. Besonders positiv finden wir den atmungsaktiven Mesh-Rahmen am Schultergurt, der das Schwitzen reduziert – perfekt für den Sommer. Ebenso punktet die Trage mit ihrem breiten und dicken Schulterriemen, der das Gewicht des Kindes optimal verteilt. Für zusätzliche Sicherheit sorgt der Klettverschluss inklusive Schnallen. ZUM PRODUKT


Manduca – First Babytrage

Unsere Meinung nach ist die First Babytrage von Manduca ein bewährtes Produkt, das mit hoher Qualität und Anpassungsfähigkeit punktet. Die Trage ist ergonomisch konzipiert und kann sogar für Kleinkinder bis 20 kg genutzt werden. Sie bietet zahlreiche Möglichkeiten, sie sowohl für das Kind als auch für das Elternteil angenehm einzustellen. ZUM PRODUKT


Ergobaby – Babytrage

Aus unserer Sicht eignet sich die Ergobaby Babytrage besonders gut für Eltern, die auf eine natürliche Sitzposition ihres Babys Wert legen. Der ergonomische Schalensitz passt sich an das wachsende Baby an und die Lordosenstütze sorgt für einen angenehmen Tragekomfort. Ein weiterer Pluspunkt ist die faltbare Kopf- und Nackenstütze sowie die verstaubare Kapuze. ZUM PRODUKT


Viedouce – Babytrage

Wir finden, dass die Babytrage von Viedouce ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Die verstellbaren, ergonomischen Sitz- und Beinöffnungen sowie die dicken, gepolsterten Gürtel und Schultergurte sorgen für Komfort beim Tragen. Besonders gut gefällt uns die dicke und weiche Polsterung in den Schultergurten, die ein Abrutschen verhindert. ZUM PRODUKT


Infos zum Autor: Nadine Launstein

Ich bin Nadine Launstein und habe diesen Kindertrage Ratgeber für Sie zusammengestellt. Meine Leidenschaft für Baby- und Kinderprodukte hat mich tiefer in die Materie der Kindertragen geführt.

Meine Empfehlungen stützen sich auf umfangreiche Recherchen zu den Produktinformationen, Kundenrezensionen und technischen Daten. Besonders wichtig ist mir die Sicherheit und Komfortabilität der Kindertragen.

Ich hoffe, meine Expertise hilft Ihnen, die ideale Kindertrage für Ihr Kind zu finden. Die im Beitrag genannten Produkte habe ich allerdings nicht selbst ausprobiert.

Wurden Kindertragen bereits von Verbrauchermagazinen getestet?

Kindertragen sind ein unverzichtbares Hilfsmittel für Eltern, um ihre Kleinen sicher und bequem zu transportieren. Zur Unterstützung bei der Auswahl haben wir eine Sammlung von Prüfberichten und Analysen führender Verbraucher-Journale zusammengestellt.

Diese Bewertungen legen den Fokus auf Sicherheitsmerkmale, Tragekomfort für Eltern und Kinder sowie die Qualität der Materialien. Die nachstehende Tabelle verlinkt direkt zu den ausführlichen Untersuchungsberichten, die eine fundierte Entscheidungsgrundlage bieten. Nutzen Sie diese Informationen, um die ideale Kindertrage für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Verbrauchermagazin Wurden Kindertrage getestet? Aus dem Jahr:
Stiftung Warentest Nein, nur diese Meldung.
ökoTest Ja: Siehe hier 2013
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein, nur ein alter Fachartikel. Hier nachlesen

Diese Übersicht soll Ihnen helfen, eine sichere und komfortable Kindertrage auszuwählen. Für detaillierte Informationen und weiterführende Erkenntnisse empfehlen wir, die verlinkten Prüfberichte eingehend zu betrachten.

 

Welcher Kindertrage ist der Beste?

Unserer Einschätzung nach ist der beste Kindertrage die Montis – Ranger Pro. Dennoch ist es wichtig zu betonen, dass die Wahl der idealen Kindertrage stark vom jeweiligen Anwendungsgebiet und der Erfahrung des Trägers abhängt. Einige Modelle eignen sich besser für längere Wanderungen, während andere für den alltäglichen Gebrauch in der Stadt konzipiert sind.

Die beste Kindertrage findet man so:

  • Gewicht: Beachten Sie das Maximalgewicht der Kindertrage. Sie sollte in der Lage sein, das Gewicht Ihres Kindes sicher zu tragen.
  • Komfort: Der Tragekomfort für den Träger ist entscheidend. Prüfen Sie, ob die Trage gut an Ihren Körper angepasst ist und ob sie über verstellbare Gurte verfügt.
  • Sicherheit: Achten Sie auf die Sicherheitsmerkmale der Kindertrage. Diese sollten mindestens einen stabilen Rahmen und einen sicheren Gurt für das Kind beinhalten.
  • Qualität: Die Materialqualität und Verarbeitung der Kindertrage sind ebenfalls wichtig. Sie sollte robust und langlebig sein.


Was ist eine Kindertrage ?

Eine Kindertrage bezeichnet eine Transportmöglichkeit, bei der Ihr Kind auf dem Rücken von Mama oder Papa getragen wird. Die Beine werden leicht zur Seite gespreizt. Ihr Kind kann alle Gliedmaßen noch frei bewegen. Für Sie als Eltern ist diese Position sehr angenehm, da Ihr Rücken die meiste Last trägt. Babys werden meist in einer Babytrage oder einem Tragetuch am Bauch getragen. Werden die Kinder jedoch größer ist es auf dem Rücken angenehmer.

Damit eignet sich eine Rückentrage, auch „Kraxe“ genannt, für eine längere Verwendung. Sie können auch ein vorhandenes Tragetuch auf dem Rücken binden. Langfristig werden Baby und Eltern aber mit einem Tragerucksack mehr Komfort genießen. Wir zeigen Ihnen, welche Modelle dafür in Frage kommen.



Was ist ein Tragerucksack?

Kurz gesagt: Eine Kindertrage mit zusätzlichen Taschen und Fächern. Bei der Ausstattung sind also die größten Unterschiede. Einfache Rückentragen besitzen keinerlei Extras. Andere helfen Ihnen mit Taschen und Fächern dabei, Windeln, Feuchttücher und Ersatzkleidung mitzunehmen. Damit ersparen Sie sich einen zusätzlichen Beutel. Deshalb auch der Begriff „Tragerucksack“, weil Sie damit Kind und Utensilien tragen können.

Wie die beste Kraxe finden?

Die “beste Kraxe” für alle Anforderungen gibt es nicht. Machen sie sich zunächst klar welche Kriterien für Sie am wichtigsten sind. Weiter oben im Text haben wir Ihnen einige Kriterien zusammengestellt mit denen Sie eine gute Kraxe auswählen können (Material, Ausstattung, geeignet von bis usw.). Nun gehen Sie wie folgt vor:

  1. Suchen Sie sich zwei bis drei der vorgestellten Kindertragen heraus, welche zu Ihrem Baby passen könnte.
  2. Besuchen Sie den verlinkten Online Shop von Amazon, um dort die Rezensionen zu lesen.
  3. Grenzen Sie die Auswahl auf ein Modell ein.
  4. Suchen Sie ggf. nach weiteren Informationen und Erfahrungsberichten im Netz.
  5. Steht Ihre Entscheidung fest, vergleichen Sie die Preise und kaufen diese Kindertrage.

PS: Sollte Ihnen die Kinderkraxe doch nicht zusagen, machen Sie von Ihrem Umtauschrecht Gebrauch.

Kindertrage leihen?

Gute Kindertragen sind nicht gerade günstig. Benutzen können Sie diese nur für eine begrenzte Zeit. Es liegt daher nahe, sich eine Kindertrage zu leihen. Fragen Sie hierzu in Ihrem Familien- und Freundeskreis nach, wer eine Kraxe übrig hat. Vielleicht vereinbaren Sie eine kleine Summe für diese Zeit.

Oder Sie können sich eine Kindertrage im Internet leihen. Soll es eine Kinderkraxe zum Wandern sein, so empfehlen wir Ihnen die Angebote von Outdoorverleih.com zu prüfen.

Kinderkraxe gebraucht kaufen?

Ebenso besteht für Sie die Möglichkeit, eine Kinderkraxe gebraucht zu kaufen. Fragen Sie auch hierzu im Umfeld nach. Meistens erhalten Sie einen Freundschaftspreis und können die Kindertrage vorher begutachten. Falls es keine Kinderkraxe gebraucht zu kaufen gibt, dann schauen Siedoch mal auf  eBay nach. Schränken Sie die Suche auf Ihre Region ein, um auch hier vorher eine Besichtigung zu vereinbaren. Werden Sie auch hier nicht fündig, so empfehlen wir Ihnen selbst eine kostenlose Kleinanzeige aufzugeben.

Eine kleine Chance besteht noch auf Babybörsen. Erkundigen Sie sich, wo die nächste in Ihrer Nähe stattfindet. Ggf. fragen Sie in regionalen Facebook-Gruppen nach.

Ab welchem Alter verwenden?

Hierzu macht jeder Hersteller andere Angaben. Achten Sie auf die Alters- und Gewichtsempfehlung. Parallel dazu kommt es darauf an, wie die Kindertrage aufgebaut ist. Sie sollte die natürliche Spreizhaltung der Beine fördern. Wichtig ist ebenfalls ein ausreichend starker Halt im Rückenbereich. Je jünger Ihr Nachwuchs ist, desto weniger kann er sich selbst stützen.

Eine gute Polsterung ist ebenfalls wichtig, da Ihr Baby mit Sicherheit in der Trage schlafen wird. Doch selbst bei einer sehr gemütlichen Kinderkraxe, sollten Sie eine langsame Gewöhnung vollziehen. Gehen Sie zunächst 30 Minuten wandern, dann eine Stunde usw. Zwischendurch sollten Pausen eingelegt werden, damit Ihr Kind auch mal in eine andere Position wechseln kann.

Normale Babytrage/Tragetuch als Rückentrage verwenden?

Auch das ist möglich. Hierzu gibt es verschiedene Techniken, wie Sie die eine Babytrage bzw. Tragetuch als Rückentrage verwenden können. Am besten gefallen hat uns jene Methode, welche in diesem Video vorgestellt wird.


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

 
4.7/5 - (83 Bewertungen)
Nadine Launstein