Alkohol beim Stillen: Was ist erlaubt & was nicht?

Ist Alkohol beim Stillen erlaubt oder nicht? Während der Schwangerschaft mussten Sie schon auf so viele verzichten. Rauchen, bestimmte Getränke und Lebensmittel waren absolut tabu. Nun ist Ihr Nachwuchs zur Welt gekommen und Sie möchten wenigstens hin und wieder etwas Alkohol trinken. Vielleicht ein Glas Wein am Abend, einfach zur Entspannung. Doch wie sieht es mit Alkohol beim Stillen aus? Gefährden Sie damit Ihr Baby oder dürfen Sie sündigen? Finden Sie es in den nächsten Minuten heraus.

Alkohol beim Stillen

Schadet schon ein Glas Alkohol beim Stillen?


Alkohol beim Stillen: Was ist erlaubt?

Auf der einen Seite wollen Sie nicht mehr alle Genussmittel meiden müssen. Andererseits geht die Gesundheit Ihres Kindes vor. Im Netz gibt es hierzu sehr unterschiedliche Ansichten. Manche empfehlen eine bestimmte Zeit zu warten, andere sprechen sich komplett dagegen aus. Vereinzelt berichten Horrornachrichten sogar vom Baby-Tot aufgrund des Alkohol-Konsums während der Stillzeit. Aber was stimmt denn nun?

Grundsätzliche Fakten zum Alkohol & Stillen

  • Alkohol reduziert in den ersten Stunden die Milchbildung in der Brust. Ihr Kind könnte eventuell nicht genügend Sättigung beim nächsten Stillen erhalten.
  • Es stimmt: Alkohol geht in die Muttermilch über. Wobei seine Konzentration zwischen 30 bis 90 Minuten nach dem Trinken am höchsten ist (danach beginnt der Abbau).
  • Sollte die Mutter regelmäßig Alkohol trinken wollen oder gar abhängig sein, ist Stillen leider keine Option. Zwar ist Muttermilch der beste Schutz fürs Baby, aber so überwiegen die Gefahren von nachhaltigen Schäden am Kind.
  • Es existieren mehrere Studien zum Thema „Alkohol beim Stillen“. Leider sprechen sie unterschiedliche Ergebnisse aus.

Alkohol beim Stillen: Wie lange warten?

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, dann trinken sie überhaupt nicht wenn sie noch stillen. Selbst wenn sie nur ein Gläschen Sekt getrunken haben sollten Sie mindestens 4 Stunden warten bis sie wieder stillen. Ihr Körper braucht Zeit um den Alkohol abzubauen.

Befinden Sie sich schon im Übergang zwischen Stillen und Brei, wechseln Sie zur halbfesten Nahrung. Diese können Sie notfalls auch in wenigen Minuten selbst herstellen.

Die besten Chancen haben Sie aber, wenn Ihr Kind vorher gestillt wird. Sie wissen bspw. um die Feierstunde um Mitternacht an Silvester. Also legen Sie gegen 23 Uhr noch einmal die Brust an, um dann, hoffentlich pünktlich, zum Jahreswechsel mit anstoßen zu können.

Stillen Alkohol Muttermlich tot


Vorbereitet sein – Milch abpumpen

Wenn Sie etwas mehr Alkoholkonsum einplanen wollen, bedarf es einer guten Vorbereitung. Pumpen Sie bei Gelegenheit immer etwas Milch ab. Von Vorteil ist es, wenn Sie dazu milchfördernde Getränke verzehren. In vielen Fällen stellen die Milchdrüsen aber mehr her, als Ihr Baby tatsächlich benötigt.

Das ist Ihre Chance, um zusätzliche Milch abzupumpen. Hierbei gibt es die manuellen Handpumpen und die elektrischen Milchpumpen. In einem Luftdichten Beutel verschlossen, kann die Muttermilch bis zu sieben Tage im Tiefkühlschrank aufgehoben werden. Damit können Sie sich ideal auf eine Party in der nächsten Woche vorbereiten. Weil Sie trotzdem mehrere Mahlzeiten für das Baby bereit haben.

Alkohol beim Stillen: Baby tot

Horrornachrichten finden Sich immer wieder. Kann es zum Tod des Babys führen wenn man Alkohol trinkt und stillt? Einer dieser Beiträge ist z.B. dieser hier: Link. Die Berichte über Schäden am Baby bis hin zum plötzlichen Tod, können wir nicht im Detail prüfen. Feststeht jedoch, dass Alkohol beim Stillen mit großer Vorsicht konsumiert werden sollte.  Wie oben bereits geschrieben raten wir Ihnen auf Alkohol während der Stillzeit vollständig zu verzichten.

Sind Sie nun weiterhin verunsichert, belassen Sie es bitte beim kompletten Verzicht.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3ZRVDJWeGktNVdvIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+
Alkohol beim Stillen: Was ist erlaubt & was nicht?
Bewerte diesen Beitrag

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Bücher für Kinder - Unsere Empfehlungen. Bücher für Kinder - Unsere Empfehlungen

Zurück