In diesem Beitrag dreht sich alles um Stunt Scooter für Kinder. Stunt Scooter heißen auch Stunt City Roller, Stuntroller oder Stunt Roller. Im Endeffekt handelt es sich dabei bei allem um einen Roller, der mit kleinen Rädern, kleinem Trittbrett und Hinterradbremse sowie größerem Lenker ausgestattet ist. Die Reifen sind Vollgummi, eine Federung gibt es nicht. Dadurch wird ein sehr gutes Fahrgefühl erreicht – ideal für Stunts wie Sprünge oder Flips. Die Auswahl bei Stunt Scootern ist riesig, was viele Eltern vor eine Herausforderung stellt. Wir zeigen unsere Empfehlungen in diesem Beitrag.

<strong>Stunt Scooter für Kinder kaufen: Worauf sollte man achten?</strong>
  • Die Farbe und das Design müssen dem Kind gefallen
  • Die Kugellager sollten möglichst hochwertig sein
  • Achten Sie auf eine stabile Konstruktion
  • Für gute Kontrolle ist ein größerer Lenker besser – zugleich müssen Räder und Trittbrett klein sein
  • Stunt Roller haben keine unnötigen Aufbauten wie Licht, Reflektoren, Federung oder Vorderradbremsen
Produkt-Tipp: Derzeit besonders beliebt
Solltest du keine Zeit haben den kompletten Beitrag zu lesen, kannst du auch direkt diesen empfehlenswerten Stunt Scooter bei Amazon ansehen:

Der beste Stunt Scooter für Kinder

Kinder wollen sich sportlich austoben und suchen nach Anerkennung. Vor allem Jungs wünschen sich in diesem Sinne coole Stunt-Vehikel wie BMX-Räder oder Skateboards. Sehr gefragt sind aktuell vor allem Stunt Roller: Sie sind günstig, cool und bieten viele Möglichkeiten, Stunts zu vollführen. Außerdem sind sie überaus robust und das Fahren lernen ist nicht so schwer wie beim Skateboard. Wir haben uns durch den Dschungel an Angeboten rund um Stunt Scooter gewühlt und einige Modelle herausgesucht, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen. Wir haben keine Praxistests gemacht. Die Bewertung erfolgt auf Grundlage von Herstellerinformationen und Kundenbewertungen.

Fuzion – Z250

Fuzion Z250 Stunt Scooter -Stunt Roller - Trick Roller Für Kinder (2020 SE Red)

Marke: Fuzion kauftipp testsieger
Farbe/Design: Grün, Schwarz (mit Stickern)
Lenker: 58 x 53 cm, 155 mm Sechskantgriffe
Lager: ABEC 9
Räder: 100 mm, PU mit Aluminiumkern
Gewicht: 4 kg

Der Fuzion Z250 ist im Stunt Scooter Vergleich unser Kauftipp. Er überzeugt nicht nur durch sein cooles Design, sondern auch durch solide Technik: Hochwertige Kugellager, eine hochwertige Konstruktion und ein Lenker mit sehr guter Ergonomie sowie harte Räder mit hohem Rebound-Effekt maximieren das Feedback und machen den Roller damit auf jeden Fall zu einem Stunt Roller, der den Ansprüchen der Kids im Skatepark gerecht wird. Bewertung: Dieser Stunt Roller kostet zwar einiges, ist sein Geld aber wert!


Fuzion – X-3

Fuzion X-3 Stunt Scooter -Stunt Roller - Trick Roller Für Kinder (Teal - Blaugrün)
Marke: Fuzion kaufempfehlung testsieger
Farbe/Design: Blau, Schwarz (mit Muster)
Lenker: 45,7 cm breit
Lager: k.A.
Räder: 100 mm, PU und ABS
Gewicht: k.A. (wsl. ca. 3 kg)

Wir haben den Fuzion X-3 als Preistipp in unserem Stunt Scooter Vergleich gewählt. Der Scooter verfügt über eine Nylon-Stahl Bremse, über 100 mm Räder aus ABS mit PU-Bereifung und über einen knapp über 45 cm breiten Lenker. Das Muster in Blau-Schwarz ist optisch zurückhaltend, aber cool. Der Hauptvorteil für den X-3 liegt aber nicht in der Optik oder in irgendwelchen High-Tech Lagern, sondern im Preis: Bewertung: Für uns der Stunt Scooter mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.


HUDORA – XQ-12

Sale
HUDORA Hudora_14025 StuntScooter XQ12, blau 14025 Freestyle Tretroller

Marke: HUDORA
Farbe/Design: Blau, Schwarz (mit Muster und Totenkopf-Design Trittbrett)
Lenker: BMX-Lenker
Lager: ABEC 7
Räder: 100 mm Rebound-Rollen aus gegossenem PU
Gewicht: Keine eindeutige Angabe, wsl. 3,5 kg

Wir haben einen weiteren preislich attraktiven Stunt Scooter, den HUDORA XQ-12, im Vergleich. Der blau-schwarze Rolle sticht auf den ersten Blick durch das aufwendige Design hervor. Das Trittbrett sieht fast aus, als hätte jemand mit der Airbrush ein Bild gemalt. Auch der Lenker wirkt mit den großen Markenbuchstaben HUDORA hochwertig. Er ist im Übrigen sehr breit und kommt aus dem BMX-Bereich. Bewertung: Tolle Optik und hohe Wertigkeit zu einem guten Preis.


PLAYSHION

PLAYSHION Stunt Scooter Freestyle Tretroller 100mm Wheel mit ABEC 9 Kugellagern für Kinder und Erwachsene

Marke: PLAYSHION
Farbe/Design: Grau, Schwarz (mit weißen optischen Applikationen)
Lenker: ca. 50 cm breit, aus Stahl
Lager: ABEC 9
Räder: 100 mm, PU Bereifung, Co-PP Felge
Gewicht: 3,5 kg

Fast ganz in grau-schwarz, mit kleinen weißen optischen Highlights, kommt der PLAYSHION Stunt Scooter in unserem Vergleich auf die Liste. Er hat die begehrten ABEC 9 Kugellager und Felgen aus einem Co-Polypropylen sowie mit der bekannten PU-Bereifung. Sie sind wie bei fast allen Stunt Rollern 100 mm groß (Durchmesser). Das Gewicht liegt mit 3,5 kg ebenfalls im Durchschnitt – genauso wie der Preis. Bewertung: Bis auf die Lager ein durchschnittlicher Roller – und damit attraktiv für Sparer.


Schildkröt – Kickless

Sale
Schildkröt Stunt Scooter Kickless, Design: Forest, toller Stuntscooter mit HIC-Compression und Alu-Felge, 100 mm PU Räder, für ambitionierte Stunts und Tricks, 510432

Marke: Schildkröt
Farbe/Design: Grün-Metallic, Schwarz
Lenker: 54 cm breit, TPR Griffe
Lager: ABEC 9
Räder: 100mm Räder aus PU (Härtegrad 88A) auf Alufelge
Gewicht: 3,4 kg

Der Kickless von der deutschen Marke Schildkröt ist ein Roller, der zu einem großen Teil aus Alu besteht – inklusive Felgen! Das sowie das Design in Grün-Metallic und Schwarz sind die beiden Besonderheiten dieses Stunt Scooters. Das ganze kostet natürlich auch etwas mehr, doch der Preis bleibt noch im Rahmen. Bewertung: Wir können diesen Roller allen empfehlen, die einen Mittelweg zwischen Spitzenqualität und niedrigem Preis suchen oder Wert auf eine deutsche Marke legen.


Apollo – Genius Pro

Sale
Apollo Freestyle Stunt Scooter - Genius Pro - Robuster Funscooter mit ABEC 9 Kugellagern, Kickscooter, Tretroller, Roller, Trick Roller für Kinder ab 6 Jahre

Marke: Apollo
Farbe/Design: Türkis, Schwarz
Lenker: TRR Griffe, BMX-Style, k.A. zur Breite (ca. 50 cm)
Lager: ABEC 9
Räder: 100mm Räder aus PU auf Alufelge
Gewicht: k.A., ca. 3,5 kg

Wir haben mit dem Genius Pro einen weiteren Stunt Scooter im Sortiment, der durch seine Konstruktion auffällt: Hier sind nicht nur hochwertige ABEC 9 Kugellager verbaut, sondern auch Alufelgen und ein Lenker im BMX-Stil. Der sorgt für ordentlich Kontrolle. Das Design des ganzen Rollers sticht außerdem hervor, wirkt es doch sehr hochwertig und bedeutend – alleine der Name „Apollo“ auf der Lenkstange macht schon etwas her. Bewertung: Optisch ansprechender Roller mit solider Technik, dafür aber auch mit einem höheren Preis.


Stunt Scooter Test: Die Testergebnisse

Wurde der Stunt Scooter Test erst kürzliche veröffentlicht, sind die Testergebnisse meist nicht kostenlos einsehbar, sondern nur gegen Bezahlung. Ältere Testberichte sind oft kostenlos einsehbar. Hier die Übersicht zum Thema Stunt Scooter Test:

Magazin / TestorganisationErschienen in: Stunt Scooter Test vorhanden?DatumLinkName & Note der Testsieger
Stiftung WarentestDeutschlandNein
SRF1 – KassensturzSchweizNein
ÖkotestDeutschlandNein
Konsument.atÖsterreichNein
Ktipp.chSchweizNein
ETM TestmagazinDeutschlandNein
MarktcheckDeutschlandNein
ADACDeutschlandNein

Wir konnten bei keinem der hier verlinkten Testportale einen Stunt Scooter Test finden. Sowohl bei der Stiftung Warentest als auch bei Konsument oder Ktipp wurden wir nicht fündig. Der Grund liegt wohl in dem geringen Interesse seitens der Leserschaft der entsprechenden Zeitschriften: Da es sich bei allen Magazinen um allgemeine Magazine mit großem allgemeinen Publikum handelt, ist der Anteil an Lesern mit Interesse an einem Stunt Scooter verschwindend gering. Ein Stunt Scooter Test lohnt also einfach nicht, insbesondere nicht im Angesicht anderer Produkte wie Kaffeemaschinen oder Fernseher, die viel beliebter sind und bei denen sich ein entsprechender Test deshalb viel leichter verkaufen lässt.

Stiftung Warentest


Weitere Infos zum Stunt Scooter Test der Stiftung Warentest & Ökotest

Stiftung Warentest: Wir konnten leider keinen Stunt Scooter Test bei der Stiftung Warentest finden. Sollte sich das in der Zwischenzeit ändern, werden wir Sie hier natürlich darüber informieren. Auch finden Sie in der obigen Tabelle dann die Verlinkung sowie eventuelle Informationen zum Stunt Scooter Test.

Ökotest: Ebenso wie bei der Stiftung Warentest konnten wir auch bei Ökotest keinen Stunt Scooter Test finden. Auch hier werden wir Sie aber natürlich darüber benachrichtigen, sollte Ökotest in der Zukunft einen Stunt Scooter Test veröffentlichen.


Stunt Scooter Testieger von Verbrauchermagazinen: So testen die Prüfer

Beim Versuch den Stunt Scooter Testsieger zu bestimmen müssen die Prüfer im Stunt Scooter Test vieles beachten. Dazu zählt zum Beispiel das Gewicht und die Stabilität. Würden die Stiftung Warentest, Ökotest oder andere Magazine also einen Stunt Scooter Test veröffentlichen, würden sie mit hoher Wahrscheinlichkeit auf eben diese Kriterien achten. Da jedes Magazin eigene Testkriterien und Prüfabläufe festsetzt gibt es oft auch verschiedene Testsieger und Testnoten beim Ergebnis. Aus unserer Sicht sind diese Testkriterien sehr wichtig um den Stunt Scooter Testsieger zu finden:

  1. Stabilität: Ein Stunt Scooter muss in seiner Konstruktion möglichst steif sein. Das heißt: Die Konstruktion darf sich bei Belastung möglichst nicht verformen. Geprüft werden kann das durch Computersimulation oder durch einen Praxistest unter Belastung.
  2. Räder: Die Räder haben neben der Gesamtkonstruktion bzw. dem Rahmen einen sehr großen Einfluss auf die Fahrdynamik. Je leichter sie sind, desto besser. Zugleich aber müssen auch sie möglichst steif sein. Außerdem sollen sie einen Rebound-Effekt aufweisen – sie müssen bei Sprüngen also vom Boden abprallen, um einen Folgesprung zu unterstützen.
  3. Lager: Die Lager sind bei Stunt Scootern extrem hohen Belastungen ausgesetzt. Deshalb ist es notwendig, entsprechend hochwertige bzw. hochbelastbare und dennoch genaue Lager zu haben. Dazu zählen ABEC 9 Lager. Stunt Scooter im mittleren und niedrigeren Preissegment haben meist ABEC 5 bis ABEC 7 Lager.
  4. Lenker: Der Lenker ist auch bei Stunts quasi die einzige Kontrollmöglichkeit über den Roller und das Trittbrett. Je breiter er ist, desto besser lässt sich der Stunt Scooter manövrieren. Zu breit sollte er aber auch nicht sein. Ein gesundes Mittelmaß ist entscheidend für ein gutes Handling.
  5. Optik: Auch die Optik spielt beim Kauf eines Stunt Scooters eine Rolle – besonders bei einem Stunt Scooter für Kinder. Wir empfehlen, auf eine coole und herausstechende Optik zu achten. In einem Stunt Scooter Test könnte man die Optik durch mehrere Personen möglichst objektiv bewerten.

Zusätzliche Infos und oft gestellte Fragen

Uns erreichen zum Thema Stunt Scooter für Kinder hin und wieder einige Fragen und Informationen von Lesern, die wir im Folgenden zum Einen vorzeitig beantworten und Ihnen zum Anderen auch nicht vorenthalten möchten. Deshalb folgen nun einige allgemeine Informationen zum Thema Stunt Scooter.

Stunt Scooter fuer Kinder Testbericht (1)

Die 3 ersten Tricks die man lernen sollte

Gerade als Anfänger kann es der Kleine natürlich kaum erwarten, seinen ersten Trick mit dem Stunt Scooter zu lernen. Wir geben Ihnen etwas Hilfestellung, damit der erste Erfolg nicht lange auf sich warten lässt. Das hier sind die ersten Tricks, die man als Stunt Scooter Fahrer lernen sollte:

  1. Bunny Hop: Hierbei hebt zunächst das Vorderrad, dann das Hinterrad vom Boden ab. Zwischenzeitlich sind beide Räder in der Luft. Von der Seite sieht das aus wie die Sprünge eines Kaninchens. Der Trick ist einfach zu erlernen und vermittelt schnell ein gutes Gefühl über den Scooter.
  2. 360 (Three-Stixty): Dieser Stunt beschreibt die Drehung des Körpers und Scooters 360 Grad um die vertikale Achse, während eines Sprungs bzw. in der Luft. Der Trick wird am besten auf einer asphaltierten Straße mit flacher Ebene geübt.
  3. Grinds: Ein Grind ist das Gleiten des Trittbretts an einer Kante oder einer kleinen Oberfläche. Grinds kann man überall machen: An Stufen, an einem Geländer oder an Betonkanten. Klein angefangen misst man schnell Erfolge und hat eine gute Basis für weitere Stunts.

Bekannte Hersteller: Hudora, Apollo & mehr

Es gibt viele bekannte Hersteller von Stunt Scootern. Dazu zählen unter anderem Hudora und Apollo. Wir zeigen Ihnen, welche bekannten Hersteller es noch gibt und geben begleitend einige Informationen dazu an.

HudoraApollo ChilliSchildkrötOxeloBlunt

Hudora verkauft nicht nur Stunt Scooter, sondern auch Trampoline, Fahrräder für Kinder und allerlei anderes Sport- und Freizeitgerät für den Garten bzw. für Zuhause und den privaten Gebrauch. Hudora ist im Bereich Stunt Scooter in der Unter- und Mittelklasse vertreten.

Der Hersteller Apollo hat nichts mit Raketen, Reifen oder anderen Produkten zu tun – wenngleich es auch hier viele entsprechende Hersteller, Namen oder Marken gibt. Apollo verkauft indes hochwertige Stunt Scooter der Mittel- und Oberklasse.

Chilli Stunt Scooter sind bekannt für ein auffallendes Design und für hohe Qualität. Der Markenhersteller baut Scooter für das Oberklassesegment – auch Profis fahren nicht selten Chilli.

Schildkröt ist ein deutscher Hersteller, der durch Markenqualität versucht zu überzeugen, ebenso wie durch elegante aber auffallende Designs – beispielsweise Metallic-Farben oder Alufelgen.

Die Marke Oxelo findet man bei Decathlon: Entsprechend widmet sich Oxelo dem Vertrieb von Rollern und Stunt Scootern der Mittelklasse.

Anders als beispielsweise Hudora ist das einzige Standbein bei Blunt der Stunt Scooter. Entsprechend professionell ist das Angebot, beginnend beim Rahmendesign, einer tollen Optik und vielen Zubehör- und Ersatzteilen.

Hilfreiche Hinweise zu: Lenker, Federung, Bremsen & mehr

Gerade Neueinsteiger wissen beim Kauf eines Stunt Scooter oft nicht so recht, auf was sie jetzt genau achten sollen: Sind die Lager besonders wichtig? Ist es die Bremse? Wir zeigen in den folgenden Absätzen, worauf es beim Kauf bzw. bei der Technik eines Stunt Scooters ankommt und auf was Sie achten müssen, angefangen beim Lenker bis hin zu den Rollen.

Lenker / BarFederungBremsenPegsDecksLuftreifenRollen

Der Lenker, oft auch einfach englisch „Bar“ genannt, ist quasi das Kontrollelement des Rollers: Stunt Scooter lassen sich über den Lenker handhaben. Die Bedienung muss sicher und zuverlässig sowie präzise erfolgen. Entsprechend wichtig sind große, aber nicht zu schwere Lenker, mit ausreichend dicken und gummierten Griffen guter Haptik.

Eine Federung ist bei einem Stunt Scooter nur sinnvoll, wenn sie für besondere Stunts benötigt wird. Ansonsten werden Sie Stunt Scooter mit Federung praktisch niemals finden, da ein besonders hartes und direktes Feedback von außerordentlicher Wichtigkeit ist.

Auch Bremsen sind bei Stunt Scootern nicht in der Form vorhanden, wie beispielsweise bei einem Fahrrad oder bei größeren Rollern. Stattdessen gibt es die auch vom City Roller bekannte Hinterradbremse, bei der einfach das Schutzblech als Bremsklotz dient und auf das Rad gepresst wird. Dieses Schutzblech sollte tribologisch optimiert sein – das heißt, die Bremse sollte möglichst viel der Bewegungsenergie beim Bremsen in Wärme umwandeln und nicht etwa in mechanische Abnutzung bzw. Abrasion. Als Laie lässt sich aber nicht nachprüfen, welche Bremse besser ist. Achten Sie besser auf wichtigere Kriterien.

Pegs finden sie bei Stunt Scootern aus Gründen der Gewichtseinsparung ebenfalls nicht, außer vielleicht zum Zwecke von Fotografien.

Mit Decks sind die Trittbretter eines Stunt Scooters gemeint. Manche Stunt Scooter haben auswechselbare Decks, andere wiederum nur ein einziges. Es gibt so oder aber Auflagen, die auf vorhandene Decks aufgeklebt werden können. Das Deck hat wie der Lenker einen Einfluss auf die Steuerung des Stunt Scooters: Es sollte griffig und ggf. leicht konisch sein.

Stunt Roller haben, bis auf wenige Ausnahmen je nach Spezialstunt, keine Luftreifen. Dies würde viel zu viel Energie beim Rollen in thermische Energie bzw. in die Verformung des Gummis stecken. Außerdem würde das Feedback zum Boden durch den mechanischen Dämpfungseffekt schlechter.

An Stelle von Luftreifen haben Stunt Scooter Rollen aus PU bzw. mit Vollgummibereifung – wobei Gummi der falsche Begriff ist, da PU, also Polyurethan, ein snythetischer Kunststoff ist. Die Felgen sind hingegen meist aus starrem und schlagfestem Kunststoff wie ABS oder einem Co-Polymer sowie aus Verbundmaterial (CFK) oder Aluminium. Je leichter, leichtgängiger und stabiler die Rollen, desto besser.

Günstig kaufen bei Real, Otto & mehr :

Sie können Stunt Scooter sowohl online als auch offline kaufen. Dazu zählen im spezielleren Sinne auch lokale Skater- oder BMX-Geschäfte. Bekanntere Beispiele sind Stunt Scooter Händler bzw. Sportgeschäfte wie Decathlon sowie größere Händler wie Real oder Amazon. Auch Spielwarenhändler wie myToys haben Stunt Scooter für Kinder im Sortiment. Ein Überblick:

  • Real: Der Einzelhändler Real hat nicht nur große Filialen mit einem Dauersegment im Bereich Spielwaren, darunter auch Stunt Scooter, sondern betreibt inzwischen auch einen Online-Marktplatz im Stil von Amazon.
  • Otto: Das einstige Katalog-Versandhaus Otto hatte es nicht leicht: Zu langsam konnte es mit dem Wandel hin zu Online-Geschäft mithalten. Doch inzwischen ist die Transformation geschafft und Otto ist mit vielen Produkten, darunter auch Stunt Scooter, online am Markt vertreten.
  • Decathlon: Der Sportwarenhändler Decathlon fokussiert sein Geschäft auf sämtliche Artikel im Bereich Sport & Freizeit: Vom Kanu über Tischtennisschläger bis hin zu Stunt Scootern gibt es hier alles – und kann vor allem vor Ort getestet werden.
  • Amazon: Natürlich darf heutzutage auch Amazon nicht fehlen, wenn es um große Händler geht. Amazon hat für Kunden den Vorteil hoher Kulanz und vor allem den einer gigantischen Auswahl an Stunt Scootern.
  • myToys: Als Spielwarenhändler ist myToys darauf fokussiert, Spielwaren bzw. Artikel für Spaß und Aktivität von Kindern zu verkaufen. Dazu zählen auch Stunt Scooter. Profi-Scooter wird man hier nicht finden – aber dafür Kinder Stunt Scooter, die auch noch vor Ort ausprobiert werden können.

Gebraucht bei eBay Kleinanzeigen kaufen sinnvoll?

Man kann Stunt Scooter problemlos auch via Ebay kaufen. Gebrauche Modelle werden meist deshalb verkauft, weil sie durch ein besseres ersetzt wurden oder weil das Kind bzw. ursprüngliche Eigentümer das Interesse an Stunt Scooting verloren hat. Die Betrugswahrscheinlichkeit ist äußerst gering und fast allle Mängel lassen sich mit guten Fotos im Voraus per Web erkennen.

Wie ermittelt man die richtige Lenkerhöhe?

Die richtige Lenkerhöhe hängt von der Größe Ihres Kindes ab und damit im gewissen Sinne auch vom Alter. Es gibt online Tabellen, wo Sie die Lenkerhöhe in Abhängigkeit der Größe Ihres Kindes ablesen können. Für Kinder zwischen 95 und 112 cm beträgt die empfohlene Gesamthöhe des Scooters unter 70 cm. Für Kinder über 172 hingegen über 80 cm. Die genauen Daten finden Sie unten in einer verlinkten Tabelle.

Stunt Scooter fuer Kinder Vergleich (1)

Hinweise für Profis, Anfänger & mehr

Anfänger sollten anders an das Thema Stunt Scooter herangehen als Profis, das sollte klar sein. Aber auch hinsichtlich anderer Nutzerklassen, wie beispielsweise Mädchen oder Jungs sowie Kinder oder Erwachsene sollten Sie einiges beachten. Wir zeigen Ihnen, auf was es je nach Kategorie ankommt:

ProfisAnfängerErwachseneMädchenJungenkleine Kinder

Profis brauchen einen Stunt Scooter aus dem Oberklasse-Segment. Es ist wichtig, dass der Scooter alle Anforderungen an ihn erfüllt – meist sind das dann sehr anspruchsvolle und harte Stunts, bei denen sehr hohe Kräfte wirken und bei denen gute Kontrolle notwendig ist. Geld sollte man hier nicht sparen.

Als Anfänger hingegen können Sie beruhigt sparsam sein. Besonders kleine Kinder können selbst bei günstigen Stunt Scootern so schnell nichts kaputt machen. Wichtig sind hier auch Optik und Design, um für die Kinder attraktiv zu sein.

Erwachsene brauchen nicht nur einen großen Stunt Scooter von mehr als 80 cm Gesamthöhe (insofern sie größer als 172 cm sind), sondern auch viel Geduld und Sicherheit: Entsprechend ist auf einen hochwertigen Stunt Scooter aus der Mittelklasse zu setzen, mit großem Lenker und ausreichend fester Konstruktion.

Mädchen können denselben Stunt Scooter wie jedes andere Kind auch fahren – aber sie bevorzugen mädchenhafte Farben und Designs. Pink, Glitzer, Einhörner, Prinzessinnen oder moderne Disneyfilme stehen hoch im Kurs und garantieren ein optisches Gefallen. Bei älteren Mädchen darf es auch cooler sein, je nach Charakter.

Jungen hingegen bevorzugen im Regelfall dunkle, coole und leicht brutale Motive und Designs. Schwarze Stunt Scooter mit silbernen Totenköpfen zum Beispiel oder einfache kantige Motive.

Sehr kleine Kinder brauchen keinen großen und teuren Roller, sondern einen kleinen, günstigen und leichten, um sich auszuprobieren. Idealerweise suchen Sie hier nach einem optisch ansprechenden und sehr günstigen Stunt Scooter.

Sicherheit: Infos zur Schutzsausrüstung

Insbesondere für Anfänger, aber grundsätzlich für Jedermann, ist Schutzausrüstung beim Fahren und speziell beim Üben mit dem Stunt Scooter wichtig. Eine gute Schutzausrüstung schließt dabei nicht nur den Helm, sondern auch Schützer an den großen Gelenken wie Knie, Handgelenk und Ellbogen mit ein. Ebenso ist abriebfeste Kleidung zu tragen – die zugleich aber nicht einengen soll. Im absoluten Mindesten sollten Sie als Elternteil Ihr Kind dazu bewegen, einen Helm und Handschützer zu tragen.

Was sind die Unterschiede zwischen normalem Scootern und Stunt Scootern?

Normale Scooter, sogenannte City Roller, kommen dem Stunt Scooter eigentlich sehr nahe: Sie sind aus Aluminium, sie sind leicht und haben eine Vollgummibereifung. Außerdem haben sie hohe Lenker, kleine Trittbretter und dieselbe Art der Hinterradbremse. Allerdings sind sie in der Regel auch einklappbar und haben manchmal sogar eine Federung. Derartiger Schnickschnack findet sich bei einem Stunt Scooter nicht. Er ist daher noch leichter und einfacher zu manövrieren, weil er einen noch größeren Lenker hat. Doch auch Stunt Scooter können für einen längeren Transport „klein gemacht“ werden: Praktisch jeder Stunt Scooter hat eine Manschette über dem Lenkkopflager für das Abnehmen des Lenkers.

Wandhalterung: Stunt Scooter richtig aufhängen

Stunt Scooter können an der Wand gelagert werden, wenn man die passenden Aufhänger dazu verwendet. Alternativ kann man aber auch eigene Aufhänger basteln. Man macht sich hierbei zu nutze, dass der Lenker sich um 360 Grad drehen lässt: Der nicht eingeschlagene Lenker wird oben an zwei Haken an die Wand gehängt, wobei ein Haken höher als der andere hängt. Nun wird das Trittbrett gegen die Wand gedreht, bzw. dreht sich automatisch zur niedrigeren Seite.

Auf was muss man bei Regen und Nässe achten?

Bei Regen und Nässe müssen Sie insbesondere auf die Fahrweise Ihres Kindes achten. Der Roller selbst nimmt in der Regel keinen Schaden, besteht er bis auf wenige Ausnahmen doch aus nicht korrosionsgefährdeten Materialien wie Kunststoff und Aluminium. Manche Lenker und Schrauben sind aus Stahl – es reicht zur Pflege, sie nach Heimkehr trockenzuwischen.


Quellen und Links

Letzte Artikel von Maike (Alle anzeigen)