Wachstumsschub Tabelle für Babys – 8 Entwicklungssprünge

Unsere Wachstumsschub Tabelle für Babys zeigt wichtige Entwicklungssprünge. Es geht also nicht in erster Linie um Körperwachstum sondern um die körperliche und geistige Entwicklung des Kindes. 

Ob werdende oder junge Eltern – ein Wachstumsschub ist ein wichtiger Bestandteil im Leben vom Kind und Elternteil. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass man gut über das Thema Wachstumsschub beim Baby informiert ist.

Eine Wachstumsschub Tabelle für Babys kann dabei helfen zu wissen, was auf einen zukommt und warum sich das Baby plötzlich ganz anders als sonst verhält.

Wir haben unsere Wachstumsschub Tabelle für Babys so detailliert wie möglich gehalten, damit man den vollen Überblick über die Entwicklung des Babys bekommt.

Wachstumsschub Tabelle fuer Babys

Wachstumsschub Tabelle für Babys – diese Phasen durchlebt Ihr Baby

Los geht es mit unserer Wachstumsschub Tabelle für Babys. Die nachfolgend genannten Entwicklungsschübe stellen wichtige Meilensteine in der Entwicklung des Kindes dar. 

              Zeitpunkt Entwicklung von Änderung beim Baby
1. Wachstumsschub 5. Woche Aufmerksamkeit Das Baby kann Gegenstände wahrnehmen, die sich bewegen, und zwar im Abstand von 40 bis 50 Zentimeter
2. Wachstumsschub 8. Woche Sinne reifen: Sehen, Hören, Tasten Das Baby kann Gesichter besser erkennen, Geräusche werden deutlicher wahrgenommen und leichte Gegenstände können gehalten werden
3. Wachstumsschub 12. Woche Die Bewegungen sind zielgerichteter, Bewegung und Fingermotorik wird verbessert, soziale Interaktion und Stimmentraining Das Baby fängt an nach Dingen zu greifen und versucht eine gezielte Kopf- und Augenbewegung auszuführen. Bauchlage, Strampeln, Halten, Finger- und Daumenlutschen. Außerdem lächelt und brabbelt das Baby.
4. Wachstumsschub 19. Woche Körper- und Muskelwachstum. Die ersten Zähne kommen Die Bauchlage ist stabil, die ersten Drehversuche. Gegenstände landen im Mund und das Baby ist sehr aktiv
5. Wachstumsschub 26. Woche Entwicklung von Gefühlen: Freude, Angst und Wut. Das Baby fängt an Ursache und Wirkung nachvollziehen zu können. Die Freude kommt auf und das Baby kann zum ersten Mal fremdeln und zornig werden. Neue Laute werden ausprobiert und die erste Drehung in der Bauchlage klappt
6. Wachstumsschub 37. Woche Die Entwicklung von Feinmotorik, Sprache und Krabbeln findet statt. Das Baby macht sich auf den Weg und versucht die Umgebung zu erforschen. Die ersten einfachen Worte, Scherengriff und Essen mit dem Löffel wird geübt.
7. Wachstumsschub 46. Woche Feinmotorik und Sitzen Gezielter Griff und spielen im Sitzen wird möglich. Das Kind macht die ersten Schritte an der Hand
8. Wachstumsschub 55. Woche Trotzphase beginnt. Das Kind läuft besser Läuft schon sicher, wirft mit Dingen um sich und hat eine „Nein-Phase“ erreicht.

Wie oft haben Babys einen Wachstumsschub?

Die ersten 14 Monate im Leben von einem Baby können nicht nur für das Baby, sondern auch für die Eltern anstrengend werden, denn in diesem Zeitraum durchlebt das Baby ganze acht Wachstumsschübe.

Hierbei handelt es sich nicht um das Wachstum von Körper, Knochen und Muskeln, sondern um das Wachstum des Gehirns bzw. seine Entwicklung. Diese Zeit wird garantiert nicht nur für das Baby, sondern auch für die Eltern aufregend und voller Emotionen sein.

Wann bekommen Babys einen ersten Wachstumsschub?

Der erste Wachstumsschub taucht in der fünften Lebenswoche des Babys auf. Sollte das Baby zu früh auf die Welt gekommen sein, wird der erste Wachstumsschub nicht in der fünften Lebenswoche kommen, sondern erst in der neunten Lebenswoche. Der erste Schub kann auch in der vierten Woche kommen.

erster Wachstumsschub Baby

Haben Babys während eines Wachstumsschubs mehr Hunger?

Ja, das Baby zeigt in der Regel deutlich häufiger Hunger an und der Grund ist ein möglicher Schub. Folglich kann ein Baby sogar bis zu 18 Mal in 24 Stunden Hunger haben.

Der vermehrte Milchbedarf sorgt dafür, dass sich die Milchproduktion bei der Mutter mit der Zeit anpasst und es wird mehr Milch produziert. Aus diesem Grund sollten Mütter in dieser Zeit auch ausreichend gesunde Nahrung zu sich nehmen.

Wie kann ich merken, dass mein Baby einen Wachstumsschub durchlebt?

Man merkt in der Regel ganz schnell, dass das Baby einen Wachstumsschub durchlebt. Zumal das Baby stark quengelt und häufiger weint als sonst.

Insgesamt verändert sich die Laune des Babys und leider nicht zum Guten, sondern eher zum Weinerlichen. Das Baby hat ständig Hunger und trinkt sehr viel. Außerdem braucht das Baby die ständige Nähe (meistens der Mutter) und es kann auch sein, dass das Baby sehr ungeduldig ist.

Aus diesem Grund kann eine Wachstumsschub Tabelle für Babys helfen zu verstehen, ob sich das Baby bereits in einer Schubphase befindet.

Wie macht sich der achte Wachstumsschub bemerkbar?

Beim letzten, also dem achten Wachstumsschub, wird man merken, dass sich das Kind plötzlich erneut anders verhält. Die Verhaltensänderung zeigt sich vor allem damit bemerkbar, dass das Kind z. B. ein Elternteil fast komplett aus seinem Alltag ausschließt. Meistens ist es der Vater, dem diese „Ehre“ erwiesen wird.

Die Mutter muss die meiste Arbeit übernehmen, sprich Windeln wechseln, Kuscheltier geben und Essen bringen. Des Weiteren bekommt man als Elternteil oft das Wort „Nein“ vom Kind zu hören und generell ist das Verhalten des Kindes im letzten Schub eher als anstrengend zu bewerten.


Andere interessante Tabellen: