Will man sich einen ausführlichen Kinderwecker Test ansehen sind die großen Verbrauchermagazine eine gute Anlaufstelle. Um Ihnen die Suche zu erleichtern haben wir recherchiert und die Webseiten von vier großen Verbrauchermagazine besucht. Wir haben außerdem selbst einen Kinderwecker  Vergleich gemacht.

  Bestehende Testberichte ansehen      Unseren Produktvergleich ansehen  

Wenn Kinder anfangen sich für die Uhrzeit zu interessieren, ist es hilfreich ihnen für ihr Zimmer eine eigene Uhr zur Verfügung zu stellen. So lernen die Kinder die Uhr zu lesen, werden morgens durch den Wecker geweckt und stehen selbstständig auf.

Kinderwecker sind meist ganz speziell für Kinder gestaltet und mit vielen bunten Farben und Trickfilm Figuren verziert.

Kinderwecker Test: Gibt es einen Testsieger?

VerbrauchermagazinBesteht ein Kinderwecker Test?Test aus dem Jahr:
Stiftung WarentestNein, bisher leider kein Kinderwecker Test vorhanden
ökoTestNein, bisher leider kein Kinderwecker Test vorhanden
Konsument.atNein, auf der Webseite ist kein Kinderwecker Test auffindbar
Ktipp.chNein, kein Kinderwecker Test auffinbar

In der Tabelle sehen Sie ob es einen Kinderwecker Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Bei unserer Recherche nach den Testberichten haben wir die Webseiten der Herausgeber durchsucht. Um die Testergebnisse zu sehen, besuchen Sie bitte die jeweilige Webseite. Die jeweiligen Testsieger können wir aus rechtlichen Gründen nicht nennen.


Kinderwecker Vergleich: TickiTack, Atlanta und weitere

Wir kommen nun zu unserem Kinderwecker Vergleich den wir auf Basis von öffentlich verfügbaren Produktinformationen und bestehenden Kundenrezensionen erstellt haben. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Ausschlaggebend für unseren Kinderwecker Vergleich waren die Kriterien welche sie direkt rechts neben dem Produktbild sehen und Kundenbewertungen.

Da alle Wecker für das Kinderzimmer bestimmt sind, interessierte uns im Kinderwecker Vergleich in erster Linie die kindgerechte Aufmachung. Ein weiteres wichtiges Kriterium war die Art des Wecksignals. Ferner betrachteten wir den Preis und die Art des Weckers.

Kinderwecker Kaufempfehlung: TickiTack

Kaufempfehlung Kinderwecker TestArt: analog
Material: Kunststoff
Wecksignal: Doppelglockenläutwerk

Der Kinderwecker von Tick Tack erscheint in einem peppigen, kinderfreundlichen Design. Arme und Beine des Weckers sind beweglich und laden zum Spielen ein. Laut Hersteller ist das Ticken wegen schleichender Sekunden kaum hörbar. Gegen Beschädigungen durch Herunterfallen schützt ein robustes Kunststoffgehäuse.

Bewertung: Moderner Wecker, der auf Grund seines lauten Wecksignals für Langschläfer geeignet ist.


Kinderwecker Vergleich: Wecker für Kinder von TFA Dostmann

Sale
bester Kinderwecker Test Art: analog
Material: Kunststoff
Wecksignal: Pferdewiehern
Der günstigste Wecker in unserem Kinderwecker Vergleich ist die analoge Uhr von TFA Dostmann. Den Wecker für Kinder gibt es mit verschiedenen Motiven für Jungen und Mädchen. Auf dem Ziffernblatt befinden sich extra große Zahlen, die das Ablesen der Uhrzeit erleichtern. Als Weckton ertönt je nach Motiv ein anderes Geräusch.

Bewertung: Preiswerter Wecker für Kinder mit tollen Motiven! Unser Spar-Tipp!


Kinderwecker Vergleich: Atlanta – Lernuhr

Der Kinderwecker von Atlanta besitzt ein detailliertes Ziffernblatt, welches ihr Kind beim Lesen der Uhrzeit unterstützt. Im Dunkeln schaltet ihr Kind, wenn es möchte, die Beleuchtung an. Schleichende Sekunden vermeiden ein lautes Ticken. Der piepsende Weckton beginnt leise und wird immer lauter.

Bewertung: Schöne Lernuhr für Kinder, die noch Defizite beim Lesen der Uhrzeit haben.

Kinderwecker Vergleich: Nici das Huhn – Interaktiver Wecker

Sale
Art: digital
Material: Stoff
Wecksignal: Kikeriki oder individuell eingestellte Weck-Nachricht

Das teuerste Produkt in unserem Kinderwecker Vergleich ist das Modell „Good Morning Buddy“ von Nici. Der digitale Wecker aus Stoff lädt zum Kuscheln ein. Als Weckruf kräht ein Hahn. Alternativ nimmt Ihr Kind einen eigenen Weckton auf. Der Wecker funktioniert mit Batterie und ist strahlungsarm.

Bewertung: Origineller Wecker, der Ihrem Kind morgens ein Lächeln ins Gesicht zaubert.


Kinderwecker Vergleich: Soundmaster – Kinder Uhrenradio (digital)

Art: digital
Material: Kunststoff
Wecksignal: Radio und Aufwachlicht

Das letzte Produkt in unserem Kinderwecker Vergleich ist das digitale Uhrenradio von Soundmaster. Es ist in mehreren Farben verfügbar und vor allem für größere Kinder geeignet. Eine Besonderheit ist, dass der Wecker die Uhrzeit um bis zu 180° drehbar an die Wand projiziert. Außerdem besitzt der Wecker eine Snooze- bzw. Einschlaffunktion sowie ein Aufwachlicht.

Bewertung: Neuartiger und gut ausgestatteter digitaler Wecker, der allerdings nur mit Netzteil funktioniert.


Häufig gestellte Fragen zum Kinderwecker Produktvergleich:

Was ist besser – ein analoger oder ein digitaler Kinderwecker?

Ob ein analoger oder digitaler Wecker besser ist, muss jeder individuell entscheiden. Analoge Wecker haben den Nachteil, dass sie ticken. Kinder die geräuschempfindlich sind, stört das beim Einschlafen.

Digitale Wecker geben dagegen ein schwaches Licht ab, was ebenfalls als irritierend empfunden werden kann. Zudem ist vor allem bei Netzteil betriebenen Weckern die elektrische Strahlung nicht zu unterschätzen.

Ab wann lernen Kinder die Uhr zu lesen?

Kinder fangen meist im Kindergartenalter an, sich für die Uhr und die Zeit zu interessieren. Ein Zeitverständnis wie Erwachsenen haben Sie zu diesem Zeitpunkt aber nicht. Die Uhr zu lesen wird in der zweiten Klasse gelehrt. Mit neuen Jahren ist das Verständnis der Kinder so weit entwickelt, dass sie das Erlernte anwenden und verstehen.


Als Abschluss folgt nun noch ein Video auf dem der oben vorgestellte Kinderwecker der wie ein Hahn aussieht:

 


Folgende Produktvergleiche könnten Sie auch interessieren:

 

Kinderwecker Test & Vergleich 2017
5 (100%) 12 votes