Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

In der Schwangerschaft Erdbeeren erlaubt oder tabu?

Immer wieder taucht die Frage auf, ob Schwangere Erdbeeren essen sollten. In Wahrheit sind Erdbeeren in der Schwangerschaft echte Vitamin C Bomben und voll mit der besonders wertvollen Folsäure. Neben einer abwechslungsreichen Ernährung, die geschickt um die sonderbaren Gelüste während einer Schwangerschaft navigieren, ist eine Auswahl an gesunden Superfoods wichtig für das ungeborene Baby und die Mutter.

Zusammenfassung
Erdbeeren sind für Schwangere eine sinnvolle und besonders gesunde Nahrungsergänzung und damit ausdrücklich empfohlen.

Darf man in der Schwangerschaft Erdbeeren essen?

Ja, in der Schwangerschaft darf und soll man sogar Erdbeeren essen. Zu beachten gibt es nicht viel, hier die wichtigsten Infos.

Das gilt es zu beachten:

  • Möglichst frisch, möglichst BIO-Qualität
  • Immer gründlich waschen
  • Tiefgefrorene Erdbeeren direkt verspeisen, nicht wieder einfrieren
  • Trockenfrüchte in geringerer Menge verzehren

In der Schwangerschaft Erdbeeren erlaubt

Wie viele Erdbeeren in der Schwangerschaft?

Dr. Costa stellt klar, in der Schwangerschaft sind Erdbeeren erlaubt und zwar in unbegrenzter Menge. Lediglich bei Trockenfürchten sollte man die Mengen reduzieren, um nicht zu viel Zucker zu sich zu nehmen.

Welche Regeln gelten für getrocknete und gefrorene Erdbeeren

Frische Erdbeeren sind am besten, aber auch getrocknete und gefrorene Erdbeeren enthalten viele Ballaststoffe, Vitamine und Nährstoffe.

Gefrorene Erdbeeren sollten direkt nach dem Auftauen verspeist und nicht wieder eingefroren werden. Es sind auch getrocknete Erdbeeren erlaubt, allerdings, da das Volumen der Früchte geringer ist, sollte man die Menge die man zu sich nimmt begrenzen.

Das natürliche Sättigungsgefühl tritt nämlich erst verzögert ein.

Helfen Erdbeere gegen Sodbrennen für Schwangere

Wenn Schwangere Erdbeeren essen, kann das auch gegen Sodbrennen helfen. Erdbeeren enthalten Stärke und regulieren den Säure-Basen-Haushalt im Magen, damit die Magensäureproduktion heruntergefahren wird.

Erdbeeren in der Schwangerschaft zu essen, ist nicht nur aufgrund der gesunden Nährstoffe eine gute Idee, eine Stunde vor einer fettigen Mahlzeit kann basenhaltiges Obst, wie Erdbeeren, Sodbrennen verhindern.

Besteht bei Erdbeeren ein Listeriose- und Toxoplasmose-Risiko für Schwangere?

Diese Keime können auf nahezu allen Lebensmitteln auftreten, die nicht erhitzt werden, somit auch auf Erdbeeren. Wenn Schwangere Erdbeeren genießen wollen, dann müssen die Erdbeeren gründlich gewaschen werden.

Auch auf Schimmel sollte geachtet werden. Sind die gesunden Früchte ordentlich gewaschen und ganz frisch, sind Erdbeeren erlaubt, denn das Listeriose und Toxoplasmose-Risiko ist insgesamt minimal und nach dem Waschen defacto null.

Erdbeeren bei Schwangerschaftsdiabetes erlaubt?

Früchte enthalten Glucose, auch Erdbeeren. Doch nicht alle Früchte sind gleich. Erdbeeren in der Schwangerschaft, selbst bei Schwangerschaftsdiabetes, sind immer noch besser als zum Beispiel Weintrauben.

Diese enthalten mehr als doppelt so viel Fruchtzucker wie Erdbeeren. Wollen Schwangere Erdbeeren essen und leiden unter Schwangerschaftsdiabetes, so sind die wertvollen und gesunden Früchte in Maßen zu genießen.

Können Schwangere eine Allergie auf Erdbeeren entwickeln?

Beim Genuss von Erdbeeren in der Schwangerschaft kann man tatsächlich eine Allergie entwickeln. Dies ist aber sehr selten, Pollenallergikerinnen sind häufiger betroffen.

Wenn Schwangere Erdbeeren essen und eine Allergie entwickeln, können die Symptome Juckreiz, Übelkeit und Verdauungsprobleme umfassen.

Schwangere eine Allergie auf Erdbeeren

Was ist die Meinung von Dr. Costa zum Thema Erdbeeren in der Schwangerschaft?

Dr. Costa sagt klar: Erdbeeren erlaubt. Und zwar ohne Mengenbegrenzung. Aufgrund der Folsäure, die den Folatspiegel bei Schwangeren positiv beeinflusst und der hohen Menge an Vitaminen sind Erdbeeren äußerst gesund.

Gründlich gewaschen sollten sie aber werden, dann darf man sie essen, „bis der Arzt kommt“.


Relevante Beiträge:

5/5 - (1 vote)