Zuletzt aktualisiert am

Will man sich einen ausführlichen Kinderfahrrad Test ansehen, sind die großen Verbrauchermagazine eine gute Anlaufstelle. Um Ihnen die Suche zu erleichtern, haben wir recherchiert und die Webseiten von vier großen Verbrauchermagazinen besucht.

Zunächst zeigen wir jedoch einen eigenen Vergleich mit 12 Zoll Kinderfahrrädern den wir erstellt haben. Im Anschluss finden Sie Infos zu bestehenden Testberichten und häufig gestellte Fragen.

Das beste Kinderfahrrad kaufen: Worauf achten?
  • Sicherheit ist sehr wichtig. Genügend Reflektoren helfen dabei gesehen zu werden
  • Längere Verwendbarkeit durch Höhenverstellung von Sitz und Lenker
  • Manchmal sind Zubehöre wie Stützräder mit im Lieferumfang dabei
  • Lesen Sie sich die Kundenrezensionen zum Produkt im Shop gründlich durch
  • Berücksichtigen Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis
Über die Autorin: Nadine Launstein

NadineHi, mein Name ist Nadine und ich lebe mit meinem Mann und unserem mittlerweile 3 jährigen Sohn Luca zusammen in Süddeutschland.

Kinderfahrräder in der Größe 12 Zoll sind die kleinsten Räder für Kinder und zum fahren lernen optimal geeignet. Das erkennt man auch daran das manche Modell inklusive Stützräder angeboten werden. In der heutigen Zeit verzichten aber viele Eltern auch ganz auf Stützräder da die Kinder von Laufrädern meist ein gutes Gleichgewichtsgefühl und schnell das Fahrradfahren lernen. Sollten Sie nach einer anderen Größe suchen finden sie diese hier: 16 Zoll | 20 Zoll

Ich habe lange recherchiert um diesen Kinderfahrrad Vergleich zu erstellen. Hoffentlich helfen Ihnen meine Empfehlungen bei Ihrer Suche.


12 Zoll Kinderfahrrad Vergleich: Puky, Hudora & weitere

Wir kommen nun zu unserem 12 Zoll Kinderfahrrad Vergleich den wir auf Basis von öffentlich verfügbaren Produktinformationen und bestehenden Kundenrezensionen erstellt haben. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Ausschlaggebend für unseren Kinderfahrrad Vergleich waren die Kriterien welche sie direkt rechts neben dem Produktbild sehen und Kundenbewertungen.

Natürlich spielt die Sicherheit eine sehr wichtige Rolle beim Kauf eines Kinderfahrrads. Viel Wert haben wir im Vergleich auf die Höhenverstellbarkeit von Sitz und Lenker gelegt. Ein Preisvergleich für Kinderfahrräder ist schnell gemacht, aber was für Details existieren noch? Bspw. ob der Hersteller für den Preis auch einen Satz Stützräder mitliefert.

Das ist nicht selbstverständlich, Schutzbleche sollte es dagegen schon sein. Und dann geht es schlussendlich um die Empfehlung beim Alter bzw. der Einstiegsgröße für Ihr Kind.

Kaufempfehlung: Kid PUKY – ZL 12-1 Alu

Sale
kauftipp testsiegerHersteller: Puky
Stützräder: Nein
Höhenverstellbar: Sattel und Lenker
Empfehlung ab: ca. 3 Jahre

Wir beginnen im 12 Zoll Kinderfahrrad Vergleich auch gleich mit dem für uns besten Produkt. Das Puky ZL 12-1 Alu besitzt alle wichtigen Eigenschaften für den erfolgreichen Fahrspaß ab 3 Jahren. Der Alurahmen wurde mit allen nötigen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet. Felgenbremse, Rücktrittbremse, ein niedriger Einstieg und eine Klingel für nahende Menschen. Auch bisherige Käufer sind begeistert von diesem 12 Zoll Kinderfahrrad. Lediglich die Stützräder fehlen, sind aber als Zubehör erhältlich. Auf dem Gepäckträger kann Ihr Kind z.B. sein Lieblingsspielzeug transportieren. Bewertung: Ein Top 12 Zoll Kinderfahrrad für die ganz kleinen. Die sehr gute Verarbeitung machen dieses Fahrrad zu unserer Kaufempfehlung!


Preistipp: BIKESTAR – 12er Classic Edition

kaufempfehlung testsiegerHersteller: Bikestar
Stützräder: Ja
Höhenverstellbar: Sitz und Lenker
Empfehlung ab: 3 Jahren
Auf Platz Zwei landete im 12 Zoll Kinderfahrrad Vergleich ein günstiges Modell von Bikestar. Unser Preistipp beinhaltet eine Lenkung per Kugellager. Sowohl Sitz als auch Lenker lassen sich in der Höhe und Neigung verstellen. Dank der Rücktrittsbremse kommt Ihr Kind immer schnell zum Stehen. Inklusive sind auch die Kunststoff-Stützräder für die ersten Fahrstunden. Die Sicherheitsgriffe am Lenker wurden, laut Hersteller, aus geprüften & Schadstoff freien Materialien gefertigt. Bewertung: Ein hochwertiges Kinderfahrrad zum günstigen Preis!


HUDORA 10273

Hersteller: Hudora
Stützräder: Ja
Höhenverstellbar: Sattel und Lenker
Empfehlung ab: 3 Jahren

Dieses 12 Zoll Kinderfahrrad kommt vom Hersteller Hudora und das gleich samt Stützrädern. Es besitzt einen Hebel für die Vorderradfelgenbremse und zusätzlich noch eine Rücktrittbremse fürs schnelle Reagieren. Inklusive Schutzbleche, damit sich Ihr Kind nicht in der Kette verfängt. Interessant ist der zusätzliche Lenkeraufprallschutz. Der Sattel lässt sich in der Höhe  zwischen 44,5 und 49cm verstellen. Beim Lenker sind es 56 bis 62cm. Bewertung: Ein rundum gelungenes Fahrrad für Ihr Kind. Gute Alternative zu unserem Preis-Tipp!


Bilero Kinderfahrrad

Hersteller: Bilero
Stützräder: Ja, plus Seitenständer
Höhenverstellbar: Sattel und Lenker
Empfehlung ab: 3 Jahren
Auch von Bilero haben wir ein Produkt in den 12 Zoll Kinderfahrrad Vergleich aufgenommen. Es erstrahlt in kräftigem Blau, Grün oder Orange. Der Hersteller betont die hohen Sicherheitsstandards, damit der Fahrspaß ungehindert genossen werden kann. Die Bremsen erzeugen mit nur wenig Kraft einen angemessenen Widerstand an der Felge. Zu den Stützrädern gesellt sich noch ein extra Seitenständer. Vormontiert geliefert, in ca. 15 Minuten aufgebaut. Bewertung: Ein cooles Fahrrad für Jungen und Mädchen.


Puky Z2

Hersteller: Puky
Stützräder: Nein
Höhenverstellbar: Sattel und Lenker
Empfehlung ab: 3 Jahren, Körpergröße 95 bis 120cm

Und zum Abschluss des 12 Zoll Kinderfahrrad Vergleichs kehren wir zum Hersteller Puky zurück. Hier haben wir einen roten Flitzer für das Erlernen der Fähigkeiten auf dem Zweirad. Kinder von 95 bis 120 Zentimeter können sich damit erproben. Stützräder müssen separat dazu bestellt werden. Die hochwertige Pulverlackierung ist langlebig und wird mehrere Kinder überstehen. Bewertung: Ein starkes Kinderfahrrad in kräftigem Rot-Gelb. Die Verarbeitung entspricht unsere Kaufempfehlung und das Fahrrad ist daher eine gute Alternative!


Kinderfahrrad Test: Gibt es einen Testsieger?

VerbrauchermagazinBesteht ein Kinderfahrrad Test?Test aus dem Jahr:
Stiftung WarentestJa: Link2000
ökoTestNein
Konsument.atNein, auf der Webseite ist kein Kinderfahrrad 12 Zoll Test auffindbar, aber ein 20 Zoll Kinderfahrrad Test. Link2005
Ktipp.chNein

In der Tabelle sehen Sie ob es einen 12 Zoll Kinderfahrrad Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Bei unserer Recherche nach den Testberichten haben wir die Webseiten der Herausgeber durchsucht. Um die Testergebnisse zu sehen, besuchen Sie bitte die jeweilige Webseite. Die jeweiligen Testsieger können wir aus rechtlichen Gründen nicht nennen.

Wie sie sehen gibt es zwar Tests für Kinderfahrräder, die sind aber schon etliche Jahre alt. Einen speziellen Test nur für 12 Zoll Räder konnten wir leider nicht finden. Wir hoffen das bald neue Tests der oben genannten Verbrauchermagazine erscheinen.

Test des ADAC zu Kinderfahrrädern?

Einen ADAC Test konnten wir bei unserer Recherche leider nicht finden. Der bekannte Verband testet zwar regelmäßig Fahrradhelme, Kindersitze und Babyschalen allerdings waren Kinderfahrräder bis jetzt scheinbar nicht im Testlabor vertreten.

Stiftung Warentest und Ökotest

Sowohl Stiftung Wartentest und Ökotest sind für ihre Testberichte bekannt. Die Produkttests werden von Fachleuten durchgeführt und die Kriterien, welche zur Prüfung herangezogen werden sind auf der Webseite einsehbar. Bei Ökotest konnten wir leider keinen passenden Testbericht finden. Der Bericht von Stiftung Warentest ist leider 15 Jahre und damit nicht mehr sehr hilfreich

Stiftung Warentest


Häufig gestellte Fragen zum Kinderfahrrad Produktvergleich 12 Zoll:

Sicherheit: Klingel, Wimpel und Reflektoren

Klingel: Eine Klingel trägt maßgeblich zur Sicherheit bei und sollte an keinem Kinderfahrrad fehlen. Achten Sie darauf, dass das Kind die Klingel auch leicht betätigen kann.

Wimpel: Auch ein Wimpel trägt zur Sicherheit des Kindes bei denn dadurch wird das kleine Kinderfahrrad besser gesehen.

Reflektoren: Im Herbst und Frühling sind die Tage kurz und es wird bald dunkel. Damit man Ihr Kind in der Dämmerung gut sehen kann sind Reflektoren sehr nützlich

12 Zoll Kinderfahrrad – Stützräder notwendig?

Das hängt ganz von den Fortschritten Ihres Kindes mit dem Fahrrad ab. Selbst wenn es problemlos die Füße auf den Boden stellen kann, so benötigt es noch eine gewisse Sicherheit. Nur weil es schon auf ein 12 Zoll Kinderfahrrad passt, muss es dieses nicht gleich ohne Stützräder beherrschen können. Sicherheit geht immer vor.

Ab welchem Alter / welcher Größe?

Die ganz pauschale Altersangabe besagt, dass Ihr Kind ab ca. 3 Jahren ein 12 Zoll Fahrrad benutzen kann. Jedoch wachsen unsere Kleinen unterschiedlich schnell und so kann es schon ein größeres oder noch kleineres Kinderfahrrad benötigen.  Kann Ihr Kind nicht optimal sitzen und die Pedale erreichen, können Sie dann noch problemlos vom Umtauschrecht Gebrauch machen.

Wo ein 12 Zoll Kinderfahrrad günstig gebraucht kaufen?

Ein 12 Zoll Kinderfahrrad lässt sich im Idealfall einen Sommer lang benutzen. Deshalb werden sie danach oft bei Kleinanzeigen-Portalen wieder günstig zum Verkauf angeboten. Solange es optisch und technisch einwandfrei in Schuss ist, können Sie mit einem gebrauchten Kinderfahrrad viel Geld sparen. Suchen Sie danach bspw. bei eBay Kleinanzeigen und dann unter den Angeboten in Ihrer Region.


Auf dem nachfolgenden Video sieht man einen kleinen Profi auf einem 12 Zoll Kinderfahrrad:


Folgende Produktvergleiche könnten Sie auch interessieren: