Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Therme in der Schwangerschaft: Was ist erlaubt?

Während der Schwangerschaft sollten die werdenden Mütter sich nicht nur auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung und Lebensweise konzentrieren, sondern sich auch hin und wieder entspannen. Ob ein Besuch in der Therme in der Schwangerschaft dafür passend ist, wird in diesem Beitrag näher erläutert.

Zusammenfassung
Therme in der Schwangerschaft istnur erlaubt, wenn gewisse Regeln eingehalten werden. Dieser erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Hinweis: Schwangere Frauen sollten gesundheitliche Fragen prinzipiell immer mit ihrem Arzt besprechen.

Darf man in der Schwangerschaft in die Therme?

Gegen einen Besuch der Therme in der Schwangerschaft ist nichts einzuwenden. Man sollte jedoch einige Dinge beachten, damit der Besuch wirklich wohltuend ist. In diesem Fall spielt besonders die Temperatur und die Beschaffung des Wassers eine wichtige Rolle.

Darauf sollte man achten:

  • Thermenbesuch ist für Schwangere generell erlaubt
  • Temperatur sollte etwa bei 36 bis 38 °C liegen
  • Man sollte als Schwangere nicht länger als 15 Minuten in über 35 °C warmem Wasser sein
  • Besondere Vorsicht ist bis zur 12. Schwangerschaftswoche geboten. In der Frühschwangerschaft sollte man besser ganz auf den Thermenbesuch verzichten.

Therme in der Schwangerschaft

Ist Therme während 1., 2., und 3. Trimester verboten?

Man sollte generell bis zur 12. Schwangerschaftswoche besonders vorsichtig beim Thermenbesuch sein. Speziell bei Risikoschwangerschaften ist von einem Thermenbesuch abzusehen.

Für die restliche Zeit gelten die allgemeingültigen Regeln für Therme in der Schwangerschaft.

Kann man das Infektionsrisiko durch einen Tampon verringern?

Beim Besuch einer Therme kann es sein, dass Keime in die Scheide gelangen oder sich ein Pilz bildet durch verunreinigtes Wasser. In der Regel hat die Scheide selbst einen Schutzmechanismus, sodass in aller Regel nichts passieren sollte.

Dieser Schutzmechanismus ist allerdings durch die Schwangerschaft manchmal geschwächt. Um ganz sicher zu gehen, kann ein solcher spezieller Tampon genutzt werden, um das Infektionsrisiko weiter zu minimieren.

Welche Regeln gelten für Chlorwasser und Sole (Salzwasser) Therme?

Chlor: Chlor ist generell nicht gefährlich. Es reinigt das Wasser von Keimen, sodass der Besuch in diesem Sinne noch unproblematischer wird. Lediglich bei einer zu hohen Dosierung von Chlorwasser kann es bei Therme in der Schwangerschaft zu Problemen kommen.

Sole / Salzwasser: Generell sind Sole bzw. Salzwasser Thermen in der Schwangerschaft erlaubt. Man sollte lediglich auf die Temperatur und den eigenen Körper achten. Sobald Schwindelgefühle oder andere Symptome wahrnehmbar sind, sollte die Therme verlassen werden.

Thermenbesuch in der SSW 36

Thermenbesuch in der SSW 36 bis SSW 38 besonders riskant?

Generell ist ein Thermenbesuch in den Schwangerschaftswochen 36 bis 38 möglich. Man sollte vorher jedoch genau abchecken, ob nicht die Geburt durch das warme Wasser und die Umgebung eingeleitet werden kann.

Diese Gefahr besteht immer. In der Vorsorgeuntersuchung können darüber entsprechende Aussagen getroffen werden. Im Zweifelsfall sollte die Schwangere auf ein Thermenbesuch in diesem Schwangerschaftswochen verzichten.

Wir hoffen, dass Ihnen der Beitrag zu Therme in der Schwangerschaft gefallen hat und viele nützliche Informationen enthalten waren.


Relevante Beiträge:

5/5 - (1 vote)