Baby-Erstausstattung Checkliste: Kleidung, Möbel, Kosten

Erfahren Sie mit unserer Baby-Erstausstattung Checkliste, ob Ihnen noch etwas zur Geburt fehlt. Je näher der Termin rückt, desto nervöser werden Eltern für gewöhnlich. Besonders beim ersten Kind, denn hier muss alles neu angeschafft werden. Außerdem können Sie als Eltern noch auf keine Erfahrungswerte zurückgreifen. Wir helfen Ihnen dabei, möglichst umfangreich auf dieses Ereignis vorbereitet zu sein.

Baby-Erstausstattung Checkliste


Baby-Erstausstattung Checkliste: Das sollten Sie nicht vergessen

Wir beginnen direkt mit unserer Checkliste zur Baby Erstatusstattung. Die folgenden Dinge sind für die ersten Monate eine große Hilfe:

  • Ausreichend Windeln und Feuchttücher
  • Waschlappen und Handtücher fürs Baby
  • Kleidung für die ersten drei bis sechs Monate (verschiedene Größen kaufen)
  • Wickelkommode, Babybett & Kleiderschrank
  • Mindestens ein Regal für zusätzlichen Stauraum
  • Windeleimer + Beutel
  • Schnuller, Trinkflaschen (am besten aus Glas), Milchpumpe
  • Pucksack, Spieluhr, Spielzeug
  • Kleines Kuscheltier als treuer Begleiter
  • Kinderwagen, Babytrage, Tragetuch
  • Baby-Autositz, Babywippe
  • Baby-Badewanne, ggf. Badesitz
  • Stets gefüllte Wickeltasche
  • Baby-Vollwaschmittel, Bleiche auf Sauerstoffbasis, Fleckenspray

Checkliste als PDF

Hier ein PDF der Baby-Erstausstattung Checkliste zum kostenlosen Download: Checkliste Baby-Erstausstattung


Baby-Erstausstattung: Häufige Verbrauchsgüter

Wenn Ihr Kind zur Welt gekommen ist, benötigt es allerlei Produkte, welche zur Baby-Erstausstattung zählen. Allen voran Windeln und Feuchttücher. In seinen ersten Wochen benötigt das Baby alle zwei bis drei Stunden eine neue Windel. Am besten kombinieren Sie dies mit dem Stillen, damit es anschließend beruhigt weiter schlafen kann.

So entsteht ein Bedarf von etwa 8 bis 10 Windeln am Tag! Das ist eine ganze Menge und Sie sollten jedes Mal den Po reinigen. Selbst wenn Ihr Kind auch nur gepullert haben sollte, einfach der Hygiene halber. Und wohin mit den ganzen vollen Windeln? Wir empfehlen hierzu einen Windeleimer. Dieser kann wesentlich mehr Windeln aufnehmen als der Hausmüll. Außerdem schließen die Beutel den Geruch gut ein. Dadurch darf der Windeleimer auch im Kinderzimmer stehen.


Wichtige Möbel zur Baby-Erstausstattung

Ebenso wichtig ist eine gewisse Grundausstattung in Sachen Möbel. An erster Stelle steht die Wickelkommode. Dort können Sie Ihr Kind auf angenehmer Höhe wickeln und mit ihm interagieren. Wenn Sie das Zimmer nicht durchgehend hoch heizen wollen, verwenden Sie einen Heizstrahler an der Wand. Dieser ist auch nach jedem Babybad wichtig, um es nicht auskühlen zu lassen.

Von Vorteil ist es, wenn die Wickelkommode einige Regalteile besitzt, in die Sie schnell und einhändig hineingreifen können. Daneben sollte ein Regal stehen, in dem Sie weitere Utensilien unterbringen können. (Nagelschere, Lotionen, Fieberthermometer etc.)

Ein Kleiderschrank darf natürlich auch nicht fehlen. Hierbei hat sich folgende Aufteilung als sinnvoll erwiesen. Eine Seite besitzt zwei bis drei Schubladen. Darin kommen Socken, Lätzchen, Mützen, Handschuhe etc. unter. Darüber gibt es noch einige kleine Einlegeböden. Hier kommt Babys Kleidung wie Hosen, Pullover, Bodys und T-Shirts hinein. Die zweite Hälfte wird dann durch zwei bis drei Kleiderstangen gefüllt. Ideal um Jacken, Matschhosen und Skianzüge aufzuhängen. In den Fußraum kommen alle nicht benötigten Schuhe.

Vergessen Sie nicht das Babybett. Es sollte über eine gute Babymatratze als Schlafunterlage verfügen. Darüber kommen ein Nässeschutz und oben drauf das Laken. Von beidem sollten Sie wenigstens drei Stück auf Vorrat haben, falls Sie in der Nacht einmal alles austauschen müssen. Das Nestchen und der Himmel dürfen auch nicht fehlen.


Kleidung für die Baby-Erstausstattung (Winter/Sommer)

Hierbei hängt es ein wenig davon ab, ob Ihr Kind im Sommer oder Winter geboren wird. Denn in diesem halben Jahr als Zeitspanne, wächst es schon einige Zentimeter. Nehmen wir an Ihr Baby kommt im Sommer zur Welt. Dann kaufen Sie Bodys, Socken, Schuhe, Mützen, Strampler und T-Shirts in verschiedenen Größen ein.

Für den Winter rechnen Sie dann zwei bis drei Größen höher ein. Das gilt dann für die eben genannte Kleidung, plus Pullover, Handschuhe und Schals. Richten Sie sich den Kleiderschrank entsprechend nach den saisonalen Gegebenheiten ein. Alles was Sie aktuell benötigen, sollte auf Augenhöhe liegen, um schnell griffbereit zu sein.

Kleidung die gerade zu warm oder zu kalt ist, wird in Kartons gelegt und auf den Dachboden oder in den Keller gebracht. Vorausgesetzt dort herrscht eine angenehme und trockene Luft.

Baby-Erstausstattung Kleidung, Möbel & mehr


Welches Spielzeug für Neugeborene?

Es sollte auf jeden Fall weder zu groß, noch zu schwer sein. Andernfalls könnte es Ihr Baby in einem unbeobachteten Moment verletzen oder gar ersticken! Suchen Sie sich eine niedliche Spieluhr aus. Oftmals gibt es sie in verschiedenen Größen zu bestellen. Spielen Sie die Melodie schon dann vor, wenn Ihr Nachwuchs noch in Mamas Bauch schlummert. Später wird es diese Musik dann wiedererkennen und hat sogleich einen treuen Freund gefunden.

Ansonsten können Sie Ihrem Kind noch ein zwei Schnuffeltücher kaufen. Plus ein wenig Spielzeug zum Greifen. Kleine Stoffbälle oder Klappern usw. Hauptsache Ihr Kind kann sich selbst beschäftigen, ohne dabei Schaden zu erleiden.


Hilfsmittel zum Transport Ihres Babys

Sie können Ihr Kind nichts ständig auf dem Arm tragen. Deshalb sollten Sie sich ein paar Hilfsmittel anschaffen. Als essentiell empfinden wir folgende Produkte.

Kinderwagen: Die Preise von Kinderwagen variieren sehr stark. Achten Sie besonders auf die Ausstattung und das Material. Es lohnt sich meist tiefer in die Tasche zu greifen. Damit erhalten Sie dann Babywanne, Autositz und Buggyaufsatz in einem Set. Wenn Sie auf hohe Qualität achten, hält der Kinderwagen viele Jahre und kann vielleicht noch für ein zweites Kind verwendet werden.

Tragetasche/Tragetuch: Um Ihr Baby aus dem Auto in die Wohnung zu bringen, sollten Sie über eine Tragetasche bzw. Tragetuch nachdenken. Auf diese Weise kann es beruhigt weiter schlafen und Sie haben die Hände frei.

Babywippe: In der Wohnung können Sie Ihr Neugeborenes in eine stabile Babywippe stellen. Dadurch verändert sich der Blickwinkel Ihres Kindes. Es kann nun besser sehen und seine eigenen Bewegungen bringen es zum Wippen.


Baby-Badewanne und Zubehör

Egal ob Winter oder Sommer, fast jedes Baby liebt es zu baden. Eine Baby-Badewanne wird entweder auf den Boden gestellt oder sie steht auf Beinen. Manche sind auch in einer Art kleinen Rollwagen integriert. Wichtig ist hierbei, dass Ihr Kleinkind stets sicher liegt und zum Großteil unter Wasser liegt. Badethermometer, Waschlappen, Handtücher & Lotion sollten Sie vorher bereitstehen haben. Lesen Sie dazu mehr im Artikel: Baby wie oft baden?


Kosten der Baby-Erstausstattung

Es gibt wirklich eine Menge Produkte die zu einer Baby-Erstausstattung zählen. Wir haben in der obenstehenden Checkliste nur die wirklich notwendigsten Artikel aufgezählt.

Bleibt nur noch die Frage: Wie hoch sind die Kosten einer Baby-Erstausstattung?

Das können wir Ihnen leider pauschal nicht beantworten. Abhängig von Ihren Ansprüchen, können Kleidung, Möbel und andere Produkte günstig oder auch teuer gekauft werden. Mit einem Baby-Erstausstattung Set sparen Sie eventuell etwas Geld. Statt alles neu zu kaufen, könnten Sie die Kosten mit gut erhaltenen Gebrauchtwaren senken.

Schauen Sie sich dazu in den eBay-Kleinanzeigen und lokalen Zeitungsannoncen um. Besuchen Sie vor der Geburt auch eine Baby-Börse. Also einen Flohmarkt für gebrauchte Kindersachen.

Das wird Ihnen dabei helfen, eine gute Baby-Erstausstattung in Bezug auf Kleidung, Möbel und Zubehör zu finden.

Erstattung vom Staat (Jobcenter) möglich?

Unter gewissen Umständen ist eine Erstattung bzw. ein Zuschuss vom Staat möglich. Berechtigt auf einen Zuschuss sind Personen die Arbeitslosengeld II oder Hartz IV beziehen. Sie können nach § 24 SGB II Zuschüsse für die Erstausstattung beantragen und der Antrag wird dann beim entsprechenden Bearbeiter des Jobcenters geprüft. Je nach Bundesland unterscheiden sich die Zuschüsse, meist wird jedoch eine Summe von ca. 750-900€ erstattet.

Baby-Erstausstattung Checkliste: Kleidung, Möbel, Kosten
5 (100%) 1 vote