Zuletzt aktualisiert am

Will man sich einen ausführlichen Kinderbett Test ansehen, sind die großen Verbrauchermagazine eine gute Anlaufstelle. Um Ihnen die Suche zu erleichtern, haben wir recherchiert und die Webseiten von vier großen Verbrauchermagazinen besucht. Zunächst zeigen wir jedoch einen eigenen Produktvergleich den wir erstellt haben. Im Anschluss finden Sie Infos zu bestehenden Testberichten und häufig gestellte Fragen.

Das beste Kinderbett kaufen: Worauf achten?
  • Das Bett muss stabil sein und eine hohe Sicherheit (im Idealfall durch einen Rausfallschutz) bieten.
  • Die Materialen dürfen nicht mit Schadstoffen belastet sein.
  • Ein abnehmbarer und waschbarer Bezug bei Matratzen bietet optimale Hygiene.
  • Wenn das Bett Rollen hat, sollten zumindest zwei davon blockierbar sein.
  • Ein Lattenrost ist besser für die Luftzirkulation als eine Holzplattform.
Über die Autorin: Nadine Launstein

NadineHi, mein Name ist Nadine und ich lebe mit meinem Mann und unserem mittlerweile 3 jährigen Sohn Luca zusammen in Süddeutschland. Ich habe lange recherchiert um diesen Kinderbett Vergleich zu erstellen. Hoffentlich helfen Ihnen meine Empfehlungen bei Ihrer Suche.

Sollten Sie auf der Suche nach einem Bett für Babys sein, dann finden Sie unseren Babybett Beitrag hier: Babybetten


 

 

Kinderbett Vergleich: Arbox, Best for Kids und weitere

Wir kommen nun zu unserem Kinderbett Vergleich den wir auf Basis von öffentlich verfügbaren Produktinformationen und bestehenden Kundenrezensionen erstellt haben. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Ausschlaggebend für unseren Kinderbett Vergleich waren die Kriterien welche sie direkt rechts neben dem Produktbild sehen und Kundenbewertungen.

In diesem Kinderbett Vergleich stellen wir Betten für ältere/größere Kinder vor. Bei den sechs Produkten haben wir großen Wert auf die Stabilität und das Preis-Leistungsverhältnis gelegt. Das Design sollte jede Familie nach ihren eignen Vorstellungen bewerten und dem Kind am besten ein Mitspracherecht bei der Auswahl einräumen.

Kaufempfehlung: Massivholz Arbox

kauftipp testsieger Marke: Arbox
Größe: 80 x 160 cm
Farbe: weiß oder natur
Material: Kiefer massiv
Bettkäste: Ein Bettkasten
Matratze / Lattenrost enthalten: Ja / Ja

Dieses formschöne Kinderbett ist aufgrund der Größe besonders für Kleinkinder geeignet. Die Liegefläche lässt sich nicht vergrößern, sodass im Schulalter ein neues Bett angeschafft werden muss. Da das Bett aus Massivholz hergestellt wird, ist es auf Dauer stabiler als die Konkurrenz aus MFD-Platten. Bei diesem Bett können sich auch die Eltern ohne Bedenken mit ins Bett legen um eine Einschlaf-Geschichte vorzulesen.

Bewertung: Unsere Kaufempfehlung und eine klare Kaufempfehlung! Dieses Bett sollte direkt nach dem ersten Babybett genutzt werden, da es aufgrund der Größe nicht über das Schulalter hinaus genutzt werden kann.


Preistipp: Funktionsbett Alawis

kaufempfehlung testsiegerMarke: Jugendmöbel24.de
Größe: 90 x 200 cm
Farbe: weiß
Material: Holznachbildung
Bettkäste: zwei Stück + ein offenes Fach
Matratze / Lattenrost enthalten: Nein / Nein

Dieses neutrale Bett passt sich gut an ein bereits vorhandenes Einrichtungskonzept im Kinderzimmer an. Die praktische Anordnung von zwei Schubfächern und einem offenen Fach unter dem Bett bietet zusätzlichen Stauraum. Das Bett bietet ausreichend Stabilität für Kinder im Schulkind und Jugendalter.

Bewertung: Dieses Bett ist ein absolutes Basisstück, sowohl im Design als auch in der Ausstattung. Ohne Matratze und Lattenrost geliefert bleibt bei diesen wichtigen Zubehörteilen den Eltern die ganze Bandbreite für Zukäufe offen.


BEST FOR KIDS

Marke: Best for Kids
Größe: 90 x 200 cm – weitere Größen verfügbar
Farbe: diverse Designs zur Auswahl
Material: Spanplatten
Bettkäste: zwei Stück
Matratze / Lattenrost enthalten: Ja / Ja

Das Kinderbett von Best for Kids ist in vielen unterschiedlichen Designs erhältlich. So kann für jedes Kind das passende Bett ausgewählt werden. Die mitgelieferte Matratze ist mit 10 cm Höhe sehr dünn und kann nur von kleinen Kindern genutzt werden. Für größere, schwerere Kinder sollte eine bessere Unterlage dazu gekauft werden.

Bewertung: Das Bett ist stabil und fällt besonders durch die vielen verschiedenen Aufdrucke auf. Sowohl der Lattenrost als auch die Matratze führen allerdings zu Abstrichen, da sie nicht auf eine lange Nutzungsdauer ausgelegt sind.


Jugendbett Sternchen

Marke: jugendmöbel24.de
Größe: 90 x 200 cm
Farbe: weiß / rosa
Material: Holznachbildung
Bettkäste: Nein
Matratze / Lattenrost enthalten: Nein / Nein

Dieses Kinderbett lässt Mädchenherzen höher schlagen. Das vorgegebene Design spricht Mädchen im Klein- und Schulkindalter an. Die Dekorationselemente sind bereits auf dem Kopfteil befestigt, sodass kein weiterer Gestaltungsrahmen besteht. Die fehlenden Bettkästen sind ein echtes Manko, da in den meisten Kinderzimmern Stauraum Mangelwahre ist.

Bewertung: Dieses Bett ist stabil verarbeitet und ausreichend für kleine Kinder. Da das Maximalgewicht allerdings bei 60-70 kg liegt, können die Eltern nicht zu ihrem Kind ins Bett liegen.


Interbeds – RICO 1

Marke: Interbeds
Größe: 90 x 200 cm
Farbe: weiß
Material: Kiefer massiv
Bettkäste: Ein Bettkasten
Matratze / Lattenrost enthalten: Ja / Ja

Dieses Bett erscheint auf den ersten Blick ein echtes Schnäppchen zu sein. Außer dem Bettgestellt und dem Schubkasten sind der Lattenrost und die Matratze ebenso im Lieferumfang enthalten wie ein extra Rausfallschutz. Außer dem besonders praktischen Schutzgitter sind die mitgelieferten Teile jedoch wenig nützlich. Die Matratze mit nur 7cm Höhe möchte keinem Kinderrücken zugemutet werden.

Bewertung: Ein sehr schönes stabiles Bett aus Massivholz, das einen besonders sicheren Aufbau für Kleinkinder hat. In der Preis-Leistungs-Betrachtung sollte allerdings bedacht werden, dass zumindest eine zusätzliche Matratze nötig ist.


Kinderbett Vergleich: Leomark

Marke: Leomark
Größe: 70 x 140 cm
Farbe: weiß
Material: MFD
Bettkäste: Ein Bettkasten
Matratze / Lattenrost enthalten: Ja / Ja

Dieses neutral aussehende Kinderbett ist ebenfalls nur eine Zwischenlösung auf dem Bett zum großen Bett. Mit der Größe von 70x140cm können die Eltern nur schwer neben ihrem Kind Platz nehmen und spätestens beim Schuleintritt muss über ein neues Bett erworben werden.

Bewertung: Das Kinderbett von Leomark ist eine gute Anschaffung für Kleinkinder. Die Matratze mit einer Höhe von 10 cm ist gut nutzbar und im Bettkasten kann sogar noch eine weitere Matratze für kleine Gäste verwahrt werden.


Kinderbett Test: Gibt es einen Testsieger?

VerbrauchermagazinBesteht ein Kinderbett Test?Test aus dem Jahr:
Stiftung WarentestNein
ökoTestNein. Aber ein Testbericht zu Babybetten: Link2017
Konsument.atNein
Ktipp.chNein

In der Tabelle sehen Sie ob es einen Kinderbett Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Bei unserer Recherche nach den Testberichten haben wir die Webseiten der Herausgeber durchsucht. Um die Testergebnisse zu sehen, besuchen Sie bitte die jeweilige Webseite. Die jeweiligen Testsieger können wir aus rechtlichen Gründen nicht nennen.

Stiftung Warentest


Häufig gestellte Fragen zum Kinderbett Produktvergleich

Kinder freuen sich immer über ein neues Bett und werten den Schritt in ein größeres Bett als Meilenstein in ihrer Entwicklung. Während Babybetten, bzw. Kleinkindbetten, noch eben wie diese aussehen sind Kinderbetten schon sehr viel offener und unterscheiden sich gar nicht mehr großartig von einem normalen Bett

Kinderbett mit Rausfallschutz: Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Erhöht die Sicherheit erheblich
  • Beugt schweren Kopfverletzungen vor
  • Kinder können kurz unbeaufsichtigt gelassen werden

Nachteile

  • Verletzungsgefahr, wenn die Kanten nicht genügend abgerundet sind (bei in Deutschland erhältlichen Modellen besteht diese Gefahr jedoch so gut wie nie)
  • Etwas aufwendiger zu reinigen
  • Geringfügig teurer als Betten ohne Rausfallschutz

Ab welchem Alter vom Babybett ins Kinderbett?

Kinderbett TestAb welchem Alter ein Kind bereit ist für ein Kinderbett hängt vom Kind ab. Generell sollte das Kleinkind ausreichend Bewegungsfreiheit im Bett haben, da Kinder häufig einen unruhigen Schlaf haben. Für Kinder die sich im Schlaf viel bewegen macht daher auch ein Bettschutzgitter Sinn.

Ab wann ein 200cm Bett?

Ein richtig großes Bett ist für Kinder ein entscheidender Schritt. Damit ziehen sie mit den Eltern und den großen Geschwistern gleich. Sollte ein Kind sich in einem 2 Meter Bett etwas verloren vorkommen kann mit einer eingerollten Decke oder einem alten Stillkissen die Liegefläche begrenzt und so wieder ein Schutzraum geschaffen werden.

Ab einem Alter von 3 Jahren können Kinder schon in einem 200cm langen Bett schlafen. Es hängt jedoch auch stark von Körpergröße und Schlafverhalten ab.

Kinderbett selber bauen?

Ein Kinderbett selber zu bauen ist für Personen mit Handwerklichem Geschick natürlich auch möglich. Die nötigen Baumaterialien gibt es alle im Baumarkt und im Internet sind einige Anleitungen zu finden.

Designs: Haus, Auto, Feuerwehr, Prinzessin & Traktor

Kinderbetten sind in vielen unterschiedlichen Design erhältlich und den Vorlieben der Kinder sind dabei (fast) keine Grenzen gesetzt. Für den angehenden Feuerwehrmann ist genauso etwas dabei wie für kleine Prinzessinnen. Wir haben uns die Auswahl ein wenig Genauer angesehen.

HausTab-TitelFeuerwehrPrinzessinTraktor

„Mein Haus ist mein Schloss“ lautet ein bekanntes Sprichwort. Viele Kinderbetten sind in der Form eines kleinen Hauses gestaltet. Das hat somit auch für das Kind etwas von nach Hause kommen.

Auch für die angehenden Schumis und Vettels von morgen ist bei der Auswahl der Betten vorgesorgt. Wer jetzt schon in seinem kleinen Rennflitzer schläft, gewöhnt sich schon früh an das Rennfahrer-Dasein.

Es muss aber nicht immer gleich ein Rennauto sein. Als wunderbare Alternative dazu bietet sich auch ein Bett in Form eines Feuerwehrautos an. Hier gibt es sehr viele schöne unterschiedliche Designs von Autos. Natürlich darf dann aber auch das passende rote Leintuch für die Matratze nicht fehlen.

Auch für kleine Prinzessinnen gibt es eine große Auswahl an Kinderbetten. Die Auswahl reicht dabei von der kleinen Kutsche bis zum Schloss. Die bevorzugte Farbe ist in diesem Fall ganz klar pink.

Es geht aber auch viel rustikaler. Wer schon als Kind davon träumt, seine Resi mit dem Traktor abzuholen, kann das jetzt auch schon in seinem eigenen Bett machen. Auch hier gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Modelle vor allem in gelber und grüner Farbe. Wie sich das eben für anständige Traktoren so gehört.

IKEA Kinderbett: 2 Empfehlungen

Empfehlung 1: Ein sehr schönes Kinderbett von IKEA ist das Modell „MINNEN“. Dabei handelt es sich um ein sorgfältig verarbeitetes Stahl-Bett in der Größe 80 x 200 Centimeter mit ausziehbarem Federholzrahmen in türkiser Farbe. Das Bett kostet derzeit inklusive Federholzrahmen 79,99 Euro.

Empfehlung 2: Wer Holz bevorzugt, kann auch zum Modell „BUSUNGE“ greifen. Das Bett hat ebenfalls eine Größe von 80 x 200 Centimeter und ist mit Massivholzlatten für eine feste Liegefläche ausgestattet. Derzeit ist es um 149,00 Euro bei IKEA erhältlich.

Hinweise für Mädchen und Jungen

Ein Kinderbett ist ein Ort, an dem sich das Kind wohlfühlen soll. Dabei sollte vor allem auf die speziellen Vorlieben von Mädchen und Jungen Rücksicht genommen werden. Das Traumbett eines Jungen schaut in vielen Fällen anders aus als das eines Mädchens.

Durch die Vielzahl der am Markt befindlichen Modelle ist dafür gesorgt, dass auch Sie ein Bett finden sollten, was den Geschmack Ihres Kindes trifft. Auch wenn ein Junge und ein Mädchen im gleichen Zimmer schlafen, bedeutet das noch lange nicht, dass ihre Betten deshalb gleich aussehen müssen. Kinder sehen mit anderen Augen als Erwachsene. Auch wenn es für sie vielleicht stilistisch nur schwer zu ertragen ist, wenn ein Feuerwehrauto neben einem Märchenschloss steht. Die Kinder fühlen sich wohl in dieser Fantasiewelt und Sie sollten Ihnen diese Freude lassen.

Kinderbett Testsieger

Günstig kaufen bei Otto, Höffner, Poco, Real, Roller, Tchibo & Lidl

Kinderbetten gibt es unter anderem bei Möbelhäusern, Versandhändlern und Discountern zu kaufen. Wir haben uns bei renommierten Händlern das Angebot angesehen.

Otto: Otto hat eine große Auswahl an Kinderbetten im Sortiment. Ein Rausfallschutz kann hier auch einzeln gekauft werden, um Betten nachzurüsten.

Höffner: Bei Höffner gibt es sehr viele unterschiedliche Modelle von Kinderbetten wie beispielsweise Rennautos und Feuerwehrautos. Besonders auffallend: Spielbetten mit Rutschen in unterschiedlichem Design für Jungen und Mädchen!

Poco: Der Einrichtungsmarkt Poco bietet ebenfalls unterschiedliche Kinderbetten an. Neben sehr schlichten Modellen in allen Größen gibt es hier auch Erweiterungsmöglichkeiten wie einen Piratentunnel oder einen Prinzessinnenturm, die zu jedem gängigen Kinderbett passen.

Real: Real bietet in seinem Online Shop eine gute Auswahl qualitativ hochwertiger Kinderbetten mit Rausfallschutz in unterschiedlichen Ausführungen. Auch Hausbetten der Marke Selsey werden hier beispielsweise angeboten.

Roller: Im Online Shop von Roller gibt es sogar eine eigene Kategorie für Autobetten und Hausbetten. Bei den Autobetten findet man hier alles von der Prinzessinnen-Kutsche bis zum schnittigen Rennauto Marke „Grand Turismo“.

Tchibo: Tchibo setzt auch bei der Auswahl an Kinderbetten auf das Motto „Klein, aber fein“. Hier sind sehr schöne Kinderbetten unter anderem von der Marke Pinolino erhältlich. Zusätzlich können Bettschutzgitter auch separat gekauft werden.

Lidl: Der Diskonter Lidl setzt bei seiner Auswahl an Kinderbetten vor allem auf Farben- und Themenvielfalt. Vom Piratenschiff bis zur Ritterburg ist hier alles zu finden, was das Kinderherz begehrt. Das angebotene Relita Bett für kleine Prinzessinnen ist eigentlich kein einfaches Bett mehr, sondern schon fast ein kompletter Abenteuerspielplatz.

Bekannte Marken: Paidi, Pinolino, Flexa, Roba, Schardt, Stokke & Wellemöbel

Hochwertige Kinderbetten werden weltweit von vielen unterschiedlichen Herstellern gefertigt. Ein paar renommierte davon haben wir ein wenig genauer unter die Lupe genommen:

PaidiPinolinoFlexaRobaSchardtStokkeWellemöbel

Paidi ist ein deutsches Unternehmen, dass bereits seit über 80 Jahren Kinderbetten fertigt und somit einen hohen Erfahrungsschatz aufweist. Laut eigener Angabe sind dabei vor allem Möbel, die Kinder vom ersten Tag an bis ins Jugendalter begleiten, die Stärke des Unternehmens.

Pinolino hat vor rund 20 Jahren in einer Scheune in Münster damit begonnen, Kindermöbel und Spielsachen zu fertigen. In der Zwischenzeit sind daraus über 1.000 Artikeln geworden, bei denen Pinolino auf natürliche Materialien und Massivholz setzt.

Flexa ist in Dänemark beheimatet und stellt seit rund 45 Jahren einzigartig gestaltete Kindermöbel und Einrichtungsgegenstände im typischen skandinavischen Design her. Dabei werden langlebige Materialen eingesetzt und Wert darauf gelegt, die Bedürfnisse der Kinder in den Mittelpunkt des Designs zu stellen.

Das Unternehmen Roba ist seit mehr als 90 Jahren auf dem Markt und bringt eine große Erfahrung bei der Herstellung von pädagogisch durchdachten Kinderprodukten mit. Umfangreiche Zertifizierungen wie FSC, GOTS und blauer Engel beweisen dabei den Qualitätsanspruch von Roba.

Schardt ist ein Familienunternehmen, das bereits in der vierten Generation Kindermöbel produziert. Dabei wird nur Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Forstbeständen verwendet. So wurde Schardt 2020 von Focus Money zum Testsieger für nachhaltiges Engagement in der Kindermöbelbranche in Deutschland ausgezeichnet.

Stokke wurde 1932 in Norwegen gegründet und vertreibt hochwertige Babymöbel sowie findet man im Sortiment auch einen neuen Hochstuhl, Kinderwagen, Babytragen, Heimtextilien und Kinderzimmerausstattung. Der Fokus liegt dabei auf der Produktion von intelligenten und nachhaltigen Produkten, die die gesunde Entwicklung von Kindern und Familien unterstützen sollen.

Wellemöbel stellt pro Jahr an vier Standorten in Deutschland insgesamt 1,5 Millionen Möbelstücke her. Darunter gehört auch das Sortiment der sogenannten MIA Kinder- und Babyzimmer, bei dem Qualität für das Unternehmen oberstes Gebot ist.

Erweiterungen: Kinderbett mit Gästebett, Stauraum, Schreibtisch & Zelt

Kinderbett TestberichtFür Kinderbetten sind zahlreiche Erweiterungen erhältlich, die einerseits einen ganz praktischen Nutzen haben können, auf der anderen Seite aber auch dazu da sind, um aus dem Bett eine kleine Erlebniswelt zu schaffen.

Gästebett: Viele Kinderbetten haben eine ausziehbare Lade, in der im ausgezogenen Zustand im Bedarfsfall noch ein weiteres Kind übernachten kann. Wer also weiß, dass das Kinderzimmer auch von anderen Kindern als vorübergehende Schlafmöglichkeit verwendet werden soll, ist mit der Anschaffung eines solchen Bettes gut beraten.

Mit Stauraum: Anstelle der ausziehbaren Lade für ein weiteres Kind kann dieser Platz auch als Stauraum verwendet werden. Hier sind sehr viele Modelle mit zwei oder drei Laden erhältlich, in denen das Bettzeug, Stofftiere, Kleidung oder Spielzeug bequem verstaut werden können.

Mit Rutsche: Welches Kind rutscht denn nicht gerne? Wenn es dann noch die Möglichkeit gibt, im eigenen Zimmer zu rutschen, ist man dem Kinderparadies ja schon sehr nahe. In vielen Shops sind Komplettmodelle in unterschiedlichen Designs für Mädchen und Jungs mit integrierten Rutschen erhältlich. Das bietet stundenlangen Spaß, wenn die Nachbarskinder oder Freunde zu Besuch sind.

Mit Schreibtisch: Viele Modelle sind als Kinderhochbett gestaltet, das auf dem darunter liegenden Bereich noch Platz für einen Kinderschreibtisch oder einen kleinen Schrank bietet. Vor allem für Zimmer mit wenig Platz bietet so ein Modell eine optimale Lösung. Für die ganz Kleinen ist der Aufstieg und die Höhe jedoch vielleicht noch ein wenig gefährlich und die Betten eignen sich daher erst ab einem bestimmten Alter.

Mit Himmel / Baldachin: Besonders für kleine Prinzessinnen sind Kinderbetten mit Himmel oder mit Baldachin geeignet. So wird das Bett zu einer eigenen kleinen Erlebniswelt, in die man sich bei Bedarf zurückziehen kann, indem man den Baldachin vorzieht. Das ist vor allem gut für Zimmer geeignet, in dem mehrere Kinder leben, da sie so eine Rückzugsmöglichkeit haben.

Mit Zelt / Tipi: Für echte Abenteurer und Indianer und für Mädchen, die mehr Squaw als Prinzessin sind, kommt eigentlich nur ein Kinderbett mit Spielzelt oder Tipi in Frage. Auch diese Betten haben den Vorteil, dass sie eine Rückzugsmöglichkeit bieten. Zusätzlich können Sie auch noch mit einer Beleuchtung ausgestattet werden und erhalten so einen „Room in Room“-Charakter.

Oft gekaufte Maße: 90×200, 100×200, 80×160, 80×180

Kinderbetten sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Zu den populärsten Abmessungen zählen dabei Betten mit 80, 90 und 100 Centimeter Breite sowie 160, 180 und 200 Centimeter Länge. Grundsätzlich sind das Abmessungen, die auch für einen Erwachsenen ausreichend sind.

Für unterschiedliche Altersgruppen bieten sich die folgenden Abmessungen an:

  • Für Kleinkinder im Alter von ein bis drei Jahren sind Größen von 60 x 120 bis 70 x 140 Centimeter völlig ausreichend.
  • Im Alter von vier bis sechs Jahren sollte das Bett eine Breite von 60 bis 70 Centimeter und eine Länge von 140 bis 160 Centimeter haben.
  • Für Schulkinder bis zum Alter von zwölf Jahren sollte das Bett zumindest eine Größe von 70 x 160 Centimeter haben. Irgendwann setzt ein Wachstumsschub ein, der dann ohnehin die Anschaffung eines großen Bettes erforderlich macht. Hier sollte man dann auf eine der gängigen Größen zurückgreifen, um langfristig gut gerüstet zu sein.

Bauteile und Zubehör: Kopfteil, Lattenrost, Matratze

Ein Kinderbett besteht aus unterschiedlichen Bauteilen und Zubehör. Worum es sich dabei genau handelt und was man dabei beachten sollte, ist hier zusammengefasst:

KopfteilMatratzeLattenrostFüße

Bei dem Kopfteil handelt es sich um den Aufbau am Ende des Bettes, auf der Seite, an der sich der Kopf beim Schlafen befindet. Kopfteile sind einerseits eine tolle Möglichkeit, um einen Raum schön zu gestalten, auf der anderen Seite bieten sie auch die Möglichkeit für zusätzliche Ablagemöglichkeiten durch einzelne integrierte Laden und Fächer. Bei den meisten Kinderbetten mit besonderen Designs wie Rennautos oder Märchenschlössern ist der Kopfteil ohnehin in das Gesamtkonzept des Bettes integriert.

Die Matratze ist ein sehr wichtiges Element, dass man beim Kauf eines Kinderbettes beachten sollte. Kinder brauchen eine Kindermatratze, die einiges aushält und vor allem keine Schadstoffe enthält und ausdünstet. Wichtig ist, dass sich das Kind auf der Matratze wohlfühlt. Wenn es die Möglichkeit zum Probeliegen gibt, sollten Sie diese daher auch nutzen und auch bei einem Online-Kauf nicht davor zurückzuschrecken, die Matratze zurückzuschicken, wenn sich das Kind darauf nicht wohl fühlt. Eine Babymatratze ist für größere Kinder nicht mehr geeignet.

Viele Menschen denken, ein Lattenrost ist ein notwendiges Übel zur Komplettierung eines Bettes und entscheiden sich für irgendein beliebiges Modell. Doch in Wirklichkeit ist der Lattenrost ein elementarer Bestandteil eines bequemen Bettes und sorgt durch gute Unterfederung für einen gesunden Schlaf. Dabei sollte der Abstand der einzelnen Latten so gering wie möglich und im Idealfall auch der Härtegrad des Lattenrostes verstellbar sein.

Die Füße eines Kinderbettes sind bei den meisten Betten integriert und müssen nicht extra gekauft werden. Das bedeutet aber nicht, dass man keinen Blick darauf werfen sollte, bevor man ein Kinderbett kauft. Denn bei instabilen Konstruktionen besteht die Gefahr, dass die Füße brechen und das Bett damit seine komplette Stabilität verliert. Ideal sind massive Holzfüße, die einen festen Stand des Bettes sichern. Manche Füße sind auch mit Rädern versehen, damit man das Bett verschieben kann. In diesem Fall sollten die Füße zumindest auf einer Seite des Bettes fixiert werden können.

 

An dieser Stelle verweisen wir auf ein passendes Video von Hornbach in dem man den Bau eines Kinderbettes sehr schön sehen kann:


Folgende Produktvergleiche könnten Sie auch interessieren: